Versorgungsunternehmen warnt vor Betrügern an der Haustür
Falsche EWB-Mitarbeiter unterwegs

Bünde (WB). Vor falschen Mitarbeitern warnt die Energie- und Wasserversorgung Bünde GmbH (EWB). Die Betrüger sind derzeit vor allem in Rödinghausen unterwegs. Unter dem Vorwand, den Stromverbrauch ablesen zu müssen, versuchen sie, Einlass in die Wohnungen zu bekommen.

Freitag, 23.03.2018, 16:45 Uhr aktualisiert: 23.03.2018, 16:54 Uhr
Vor allem in Rödinghausen sind derzeit Betrüger unterwegs, die sich fälschlicherweise als Mitarbeiter der EWB ausgeben. Sie geben vor, den Stromzähler ablesen zu wollen, um in Wohnungen und Häuser eingelassen zu werden. Foto: dpa
Vor allem in Rödinghausen sind derzeit Betrüger unterwegs, die sich fälschlicherweise als Mitarbeiter der EWB ausgeben. Sie geben vor, den Stromzähler ablesen zu wollen, um in Wohnungen und Häuser eingelassen zu werden. Foto: dpa

»Wir warnen eindringlich davor, diese kriminellen Leute ins Haus zu lassen. Die Behauptung, im Namen der EWB tätig zu sein, ist absolut falsch«, sagt EWB-Geschäftsführer Alfred Würzinger. Die Betrüger könnten die Kunden entweder ausrauben oder ungefragt ihren Energieliefervertrag ändern.

Denn was nur wenige wissen: Gelangt ein Fremdanbieter an die Zählernummer, kann er damit diesen Kunden bei der EWB abmelden und bei einem anderen Anbieter anmelden – ohne dass der Kunde etwas davon merkt.

EWB-Mitarbeiter kommen in aller Regel nicht unangemeldet

Einige Kunden hatten seit Dienstag besorgt und irritiert bei der EWB nachgefragt. Das Unternehmen konnte aber allen Anrufern mitteilen, dass man mit der Sache nichts zu tun habe. Richtig sei hingegen, dass zurzeit Ableser des Stromnetzbetreibers Westfalen Weser Netz im Rahmen der Jahresablesung unterwegs seien.

Generell gelte für alle EWB-Kunden: Die Mitarbeiter kommen in aller Regel nur nach vorheriger Anmeldung bei den Kunden an der Haustür vorbei. Außerdem können sich alle für die EWB tätigen Monteure mit Dienstausweis unaufgefordert ausweisen.

Im Zweifel sollten Verbraucher bei der EWB nachfragen

Aber Achtung: In den jüngsten Fällen hatten die Anrufer berichtet, dass die Betrüger mit gefälschten EWB-Unterlagen unterwegs waren. Um ganz sicher zu gehen empfiehlt Alfred Würzinger deshalb: »Wenn sie glauben, dass ein Betrüger vor ihrer Haustür steht, sollten sie nicht davor zurückschrecken, den Monteur vor der Haustür warten zu lassen und uns unter Telefon 05223/9670 anzurufen. Unsere Kollegen im Kundencenter können schnell und einfach die Rechtmäßigkeit des Besuches feststellen. Sollte es sich um einen Betrüger handeln, sollten sie sofort die Polizei rufen.«

Die Energie- und Wasserversorgung Bünde GmbH versorgt in Bünde, Kirchlengern, Rödinghausen und Spenge etwa 27.000 Kunden mit Trinkwasser, mehr als 14.500 Kunden mit Strom, sowie mehr als 20.000 Kunden mit Erdgas und Wärme. Anteilseigner sind die Bünder Bäder GmbH bzw. die Stadt Bünde sowie die Gemeinde Kirchlengern.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5613668?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2645483%2F
Lage am See entspannt sich
Weniger Betrieb war am Sonntag in Godelheim. Foto: Frank Spiegel
Nachrichten-Ticker