Do., 31.01.2019

450 Arbeitsplätze sollen im niedersächsischen Ostercappeln-Venne entstehen Neues Häcker-Werk: Alles im Zeitplan

Das neue Werk des Küchenherstellers Häcker in Ostercappeln-Venne nimmt Form an.

Das neue Werk des Küchenherstellers Häcker in Ostercappeln-Venne nimmt Form an. Foto: Friedrich Lüke

Rödinghausen/Ostercappeln (WB/sal). Die Ausmaße des im Bau befindlichen neuen Werkes des Rödinghauser Küchenmöbelherstellers Häcker im niedersächsischen Ostercappeln-Venne sind wirklich beeindruckend.

Wie berichtet, war im September vergangenen Jahres mit dem laut Häcker »größten Investitionsprojekt« der Unternehmensgeschichte begonnen worden. Die Inbetriebnahme des neuen Werks auf dem 215.000 Quadratmetern großen Firmengelände ist für ist für Herbst 2020 geplant.

Alles nach Plan

»Und bislang liegen wir voll im Zeitplan«, wie Pascal Meier, Mitarbeiter der Marketingabteilung des Küchenmöbelriesen auf Anfrage erklärte.

450 Arbeitsplätze sollen entstehen

450 Arbeitsplätze sollen in Venne entstehen. Erst vor einigen Wochen hatte Häcker die Umsatzzahlen des vergangenen Geschäftsjahres veröffentlicht. Demnach konnte das Unternehmen 2018 seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um neun Prozent erhöhen, und somit 602 Millionen Euro erwirtschaften. Die Mitarbeiterzahl stieg von 1551 auf 1738 Angestellte.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6358511?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2645483%2F