So., 24.03.2019

Rödinghauser Feuerwehr lässt vergangenes Jahr Revue passieren Vorreiter in Sachen Nachwuchsförderung

Wehrleiter Rudi Altehoff (links), seine Stellvertreter Andreas Paul (3. von links) und Peter Mende (r.) sowie Kreisbrandmeister Bernd Kröger (5. von links) konnten Joris Christian Bösmann, Jan-Paul Hüffmeier, Daniel Marsch, Jennifer Mende und Marcel Breitenfeld (von links) in nächsthöhere Ränge befördern.

Wehrleiter Rudi Altehoff (links), seine Stellvertreter Andreas Paul (3. von links) und Peter Mende (r.) sowie Kreisbrandmeister Bernd Kröger (5. von links) konnten Joris Christian Bösmann, Jan-Paul Hüffmeier, Daniel Marsch, Jennifer Mende und Marcel Breitenfeld (von links) in nächsthöhere Ränge befördern. Foto: Raphael Steffen

Von Raphael Steffen

Rödinghausen (WB). Nachdem die Freiwillige Feuerwehr Rödinghausen im vergangenen Jahr noch Nachwuchssorgen plagten, sehen die Zahlen nun viel besser aus. In einem Punkt wurde die kleinste Gemeinde sogar zum Vorreiter im Kreis Herford.

Seit 2018 unterhält Rödinghausen – damals als erste Kommune im Kreis – eine eigene Kinderfeuerwehr für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren. Das lässt die Mitgliederzahlen nach oben schnellen: Von 191 in 2017 auf 203 in 2018. »Die Kinderfeuerwehr hat sich stark entwickelt«, sagte Wehrleiter Rudi Altehoff auf der Jahresdienstbesprechung, die Freitagabend im Haus des Gastes stattfand.

Die Leiterin Christin Mende startete im Dezember mit dem ersten offiziellen Dienstabend, an dem unter anderem der Umgang mit Streichhölzern und der Notrufnummer geübt wurden. Die Kinderfeuerwehr sei nicht nur zur »Bespaßung« da, sondern der Name sei Programm. Altehoff sah darum in seiner jüngsten Abteilung eine gute Zukunftsperspektive.

Zahl der Aktiven leicht rückläufig

Die Zahl der Aktiven hat dagegen leicht abgenommen. Insgesamt hatte die Feuerwehr zum Jahresende 128 Mitglieder im aktiven Bereich, 25 in der Jugendabteilung, 19 in der Kinderfeuerwehr und 31 in der Ehrenabteilung. Kreisbrandmeister Bernd Kröger sah die Rödinghauser gut aufgestellt. Während kreisweit durchschnittlich 6,3 Wehrleute auf 1000 Einwohner kommen, liegt die Kennziffer in der Wiehengemeinde bei 13. Nichtsdestotrotz bleibe die Mitgliederwerbung 2019 ein Thema, so Altehoff.

Die Einsatzzahlen haben 2018 – bedingt durch den langen und trockenen Sommer sowie Sturm Friederike zum Jahresanfang – kräftig zugelegt. 2296 Dienststunden schlugen zu Buche. Schwere Ereignisse blieben zum Glück aus.

Mit gemischten Gefühlen blickte Markus Melchior, Leiter der Löschgruppe Bieren, auf das Feuerwehrfest zurück, das seine Abteilung anlässlich ihres 90. Geburtstags ausgerichtet hatte. Zwar seien es »zwei tolle Tage« gewesen, leider habe man aber nur ein kleines Plus erwirtschaften können. Insbesondere vom Ausbleiben der auswärtigen Wehren zeigte sich Melchior enttäuscht. Das diesjährige Verbandsfest findet vom 26. bis 29. Juli am Haus des Gastes statt. Dann feiert die Löschgruppe Rödinghausen ihr 125-jähriges Bestehen.

Andreas Paulist jetzt Gemeindebrandinspektor

Ein weiteres Thema waren Investitionen in die Ausstattung der Wehr. Der stellvertretende Bürgermeister Fritz Stephan kündigte an, dass nach dem Feuerwehrhaus Kilver in 2020 die Erneuerung des Gerätehauses in Schwenningdorf »verstärkt angegangen« werden solle.

Silke Vahrson-Hildebrand vom Kreis Herford bereitete die Wehrleute zudem darauf vor, dass es durch die Umbauten an der Kreiszentrale zu Einschränkungen kommen könne.

Auf der Jahresdienstbesprechung wurden auch Beförderungen vorgenommen. Andreas Dobludo, Joshua-Cederic Pont-Franke und Joris Christian Bösmann sind jetzt Feuerwehrmänner. Zu Hauptfeuerwehrleuten wurden Jennifer Mende, Tobias Johanningmeier und Patrick Hoffmann befördert. Daniel Altehoff und Jan-Paul Hüffmeier stiegen zu Unterbrandmeistern auf. Auf der Führungsebene gab es ebenfalls Veränderungen: Daniel Marsch wurde zum Brandmeister, Marcel Breitenfeld zum Brandoberinspektor und Andreas Paul zum Gemeindebrandinspektor befördert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6493020?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2645483%2F