Fr., 14.06.2019

Zweiter Hollandmarkt am 23. Juni in Bruchmühlen Matjes, Holzschuhe und Käse

Christian Dix (von links), Anna-Lena Barre, Svenja Schürheck und Andreas Dix freuen sich erneut auf viele Besucher des Hollandmarktes. Die erste Auflage im vergangenen Jahr hatte tausende Besucher nach Bruchmühlen gelockt.

Christian Dix (von links), Anna-Lena Barre, Svenja Schürheck und Andreas Dix freuen sich erneut auf viele Besucher des Hollandmarktes. Die erste Auflage im vergangenen Jahr hatte tausende Besucher nach Bruchmühlen gelockt. Foto: Christina Bode

Von Christina Bode

Rödinghausen (WB). Noch mehr Blumen, noch mehr Käse, noch mehr Holland: Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr hat die Werbegemeinschaft Bruchmühlen auch für dieses Jahr wieder einen Hollandmarkt organisiert. Am Sonntag, 23. Juni, gibt es von 12 bis 18 Uhr wieder holländische Spezialitäten.

Damit hatten die Organisatoren im vergangenen Jahr nicht gerechnet: Noch bevor der Markt rund um das Wohnzentrum Bruchmühlen und die Firma Dix offiziell eröffnet hatte, war in der näheren Umgebung kein Parkplatz mehr zu bekommen. Zwischenzeitlich kam auf der Autobahnausfahrt der Verkehr zum Erliegen. Tausende Besucher strömten nach Bruchmühlen, um Poffertjes, Matjes, holländische Pommes und Käse zu bekommen, Holzschuhe anzuprobieren oder bunte Blumen zu kaufen.

Andreas Dix hatte Hollandmärkte unter anderem in Ibbenbüren und Osnabrück erlebt und bei den Marktbetreibern Werbung für einen Markt in Bruchmühlen gemacht. »Zuerst waren sie skeptisch, ob das Konzept hier gut angenommen würde«, erinnert er sich. Nach der guten Resonanz im vergangenen Jahr ließen sie sich überzeugen und kommen gerne wieder. Sie stocken die Anzahl der Stände in diesem Jahr sogar von knapp 30 auf 40 auf.

Jetzt auch Schnittblumen-Stand dabei

Auf einige Neuerungen können sich Besucher freuen. »Diesmal haben wir zum Beispiel auch einen Stand mit frischen Schnittblumen dabei«, sagt Anna-Lena Barre vom Wohnzentrum Bruchmühlen. Nachdem beim letzten Mal das Essen schnell ausverkauft war und an den Ständen lange Wartezeiten in Kauf genommen werden mussten, soll es diesmal noch mehr Essensstände geben.

»Es gibt die typischen holländischen Spezialitäten wie Honigwaffeln, Backfisch, holländische Pommes, Matjes oder Poffertjes und noch vieles mehr«, zählt Anna-Lena Barre auf. Das Sortiment beschränkt sich aber nicht nur auf Essen. Hundebedarf, Kleidung, Lederwaren und Dekoration sind ebenso zu finden wie die typisch holländischen Holzschuhe und bunten Blumen.

Der Hollandmarkt ist am 23. Juni in der Zeit von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Zusätzlich öffnen die Geschäfte in Bruchmühlen von 13 bis 18 Uhr ihre Türen.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6688122?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2645483%2F