Do., 27.06.2019

Ansturm beim Nachtschwimmen im Freibad Rödinghausen Erholung von der Hitze

Etwa 800 Menschen nahmen das Angebot des Freibads Rödinghausen zum Nachtschwimmen am Dienstagabend an und erholten sich von der Hitze des Tages. Rutsche und Sprungbretter waren an diesem Abend heiß begehrt.

Etwa 800 Menschen nahmen das Angebot des Freibads Rödinghausen zum Nachtschwimmen am Dienstagabend an und erholten sich von der Hitze des Tages. Rutsche und Sprungbretter waren an diesem Abend heiß begehrt. Foto: Raphael Steffen

Von Raphael Steffen

Rödinghausen (WB). Wenn das Freibad Rödinghausen zum sommerlichen Nachtschwimmen einlädt, ist der Andrang groß. Um 21 Uhr öffneten am Dienstagabend die Pforten, schon davor bildeten sich lange Schlangen.

Einige Besucher warteten eine Viertelstunde auf den Einlass, um sich endlich von der Hitze des Tages abkühlen zu können. Bis um Mitternacht versuchten etliche Rödinghauser, egal ob Jung oder Alt, den heißen Temperaturen durch einen Sprung ins kühle Nass zu entkommen.

Mehr als 1600 Besucher am Dienstag

»Wir hatten schon tagsüber 850 Besucher – und heute Abend werden es bestimmt noch mal 800«, schätzte Schwimmmeisterin Stefanie Schröder. Sie war mit ihrer Kollegin Christine Dülberg und vier Rettungsschwimmern der DLRG im Sondereinsatz.

Mit der kurzfristigen Bekanntgabe und der Terminwahl hatte sie genau den richtigen Riecher: »Wir haben den besten Tag erwischt«, freute sich Schröder. Strahlender Sonnenschein und Sommerhitze jenseits der 30-Grad-Marke verlangten nach einer Abkühlung.

Während die einen auf den Wiesen ein kleines Picknick veranstalteten und den Sonnenuntergang über den Feldern der Wiehengemeinde genossen, planschten andere ausgiebig im Schwimmbecken. Auch Rutsche und Sprungbretter waren heiß begehrt. Später, bei einsetzender Dunkelheit, sorgten Fackeln und Lampions für angenehmes Licht.

Perfektes Wetter

Neben den perfekten Wetterbedingungen spielte sicher auch eine Rolle, dass der Eintritt zum Nachtschwimmen nur einen Euro pro Person betrug.

Wer sich allerdings aufs angekündigte Aqua Jogging gefreut hatte, musste eine kleine Enttäuschung hinnehmen: Schröder und Dülberg entschieden sich kurzfristig, die Einheit abzusagen. »Es ist einfach zu voll«, so Schröder. Die meisten konnten es verschmerzen. Spätestens beim nächsten Sprung ins Wasser.

Aufgrund des guten Wetters konnte das Freibad in dieser Saison schon einige Tage eher öffnen. Üblicherweise startet die Badesaison immer am ersten Wochenende im Mai. Dieses Jahr konnten Besucher schon am 1. Mai ihre Runden im Wasser drehen. Noch bis zum 8. September kann im Rödinghauser Freibad gebadet werden.

Geöffnet ist das Freibad immer montags von 13 bis 19.30 Uhr, Dienstag bis Freitag von 6 bis 19.30 Uhr, Samstag, Sonntag und an Feiertagen jeweils in der Zeit von 8 bis 18 Uhr.

Neues Trampolin

Neu in diesem Jahr ist ein bodentiefes Trampolin für Kinder. Außerdem wurde der Außenfilter der Beckentechnik in diesem Jahr erneuert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6725065?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2645483%2F