So., 22.09.2019

1722 Teilnehmer in Rödinghausen – manche drehten mehrere Runden Widufix-Läufer auf der Sonnenseite

1722 Läufer und Walker hatten sich angemeldet, um die Finanzierung von Ausbildungsplätzen im Kreis Herford zu unterstützen.

1722 Läufer und Walker hatten sich angemeldet, um die Finanzierung von Ausbildungsplätzen im Kreis Herford zu unterstützen. Foto: Raphael Steffen

Von Raphael Steffen

Rödinghausen (WB). Für den 15. Widufix-Lauf hatten sich die Verantwortlichen genau den richtigen Tag ausgesucht. Denn Rödinghausen, die kleinste Kommune im Kreis, machte am Sonntag seinem Motto »Auf der Sonnenseite« alle Ehre. 1722 Teilnehmer waren am Start.

»Nächstes Jahr wieder dabei«

Die Läufer joggten oder walkten eine etwa 3,5 Kilometer lange Strecke durch die Wiehengemeinde. Der Sponsorenlauf, der von der Initiative Wirtschaftsstandort Kreis Herford (IWKH) in Zusammenarbeit mit dem Kreis jedes Jahr veranstaltet wird, soll zusätzliche Ausbildungsplätze finanzieren. Dafür wurde eine Startgebühr in Höhe von fünf Euro erhoben – nicht wenige gaben aber freiwillig mehr für den guten Zweck.

Mehrere Unternehmen, Vereine und Schulen aus der Region waren in größeren Gruppen angetreten. Es konnten sich aber selbstverständlich auch Einzelne anmelden – so wie Michael Stevens, der zum ersten Mal beim Widufix-Lauf mitmachte. Und es hat ihm gefallen: »Nächstes Jahr bin ich wieder dabei«, versicherte Stevens.

Für jeden Teilnehmer eine Urkunde

Da in Rödinghausen zeitgleich der Tag der Regionen stattfand, war ein Shuttle-Service ab dem Werksgelände der Firma Häcker Küchen eingerichtet worden, um den Besucheransturm bewältigen zu können. Dadurch verzögerte sich allerdings auch etwas der Beginn des Laufs. Gegen 12.15 Uhr gab Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer den Startschuss für die Läufer, wenig später übernahm Landrat Jürgen Müller dieselbe Aufgabe für die Walker.

Das Ortszentrum war der Festmeile zum Tag der Regionen vorbehalten, die Widufix-Strecke führte daher entlang der Buerschen Straße, des Linkerhagen und der Langen Hegge über Felder und Wiesen und am Hang des Wiehengebirges entlang.

Bei spätsommerlichen Temperaturen drehten manche gleich mehrere Runden. Ein Wasserstand versorgte die verschwitzten Läufer mit kühlen Getränken. Für jeden Teilnehmer gab es eine Urkunde und für die ersten 1500 Anmelder ein T-Shirt.

Nächster Lauf in Löhne

30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreises Herford übernahmen die Versorgung und Betreuung der Läufer und die Sicherung der Strecke. »Wir haben uns dafür freiwillig gemeldet«, sagten Gewa Gieseler und Berit Hesse, die für den guten Zweck gerne einen Teil ihres freien Tags opferten.

Rödinghausen war zum zweiten Mal Ausrichter des Widufix-Laufs. Nächstes Jahr wird das Event in Löhne gastieren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6949831?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2645483%2F