Sittiche und Kanarien: Vogelliebhaberverein stellt im Haus des Gastes aus
Von Australien nach Rödinghausen

Rödinghausen (WB). Mit Engagement und Herzblut haben die Mitglieder des Vogelliebhabervereins Rödinghausen mehrere Tage lang die Feierhalle im Haus des Gastes für ihre jährliche Ortsschau vorbereitet. Und was die 14 aktiven Mitglieder auf die Beine gestellt hatten, zeigte eindrucksvoll die Vielfalt der Vogelwelt.

Dienstag, 15.10.2019, 16:43 Uhr aktualisiert: 15.10.2019, 16:48 Uhr
Der Bergsittich, der eigentlich in Australien beheimatet ist, machte einen Abstecher nach Rödinghausen. Foto:
Der Bergsittich, der eigentlich in Australien beheimatet ist, machte einen Abstecher nach Rödinghausen.

Reise durch die Vogelwelt

Rund 100 Exoten, Kanarien, Wellen- und Großsittiche warteten auf die etwa 150 Besucher. Aufwendig gestaltete Volieren vermittelten zudem einen Eindruck vom natürlichen Umfeld der Tiere und Tafeln an den Käfigen gaben Infos zu Herkunft und Lebensweise. »Der kleine, aber aktive Vogelliebhaberverein ermöglicht uns jedes Jahr eine Reise durch die große Vogelwelt«, sagte Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer bei der Ausstellungseröffnung. »Das ist spannend für die Beteiligten und für die Besucher.«

Für die Züchter ging es an den beiden Tagen nicht nur um die Präsentation, sondern auch um die Bewertung ihrer Tiere. Bereits am Vormittag, vor der offiziellen Eröffnung, nahmen drei externe Preisrichter die Vögel unter die Lupe. »Dabei spielen Form und Größe eine wichtige Rolle«, erklärte Wilfried Obersundermeyer. »Außerdem werden Haltung, Gefieder und Sauberkeit bewertet«, so der Vereinsvorsitzende.

Der beste Papagei

Für ihre Kanarien wurden Ulrich Kammeyer und Werner Vornheder ausgezeichnet, die besten Exoten waren die Zebrafinken von Wilfried Obersundermeyer und die Prachtfinken von Werner Vornheder. Der beste Großsittich, Wellensittich und Farbenwellensittich kam jeweils von Wilfried Tegtmeier und für den besten Papagei wurde Ralf Bokel ausgezeichnet.

Auch die Gestaltung der Käfige wurde von den Preisrichtern bewertet. Uwe Strassemeier belegte den ersten und den dritten Platz mit verschiedenen Volieren und Platz zwei ging an Ralf Bokel. Bei den Vitrinen konnte Werner Tiemeier gleich den ersten und den zweiten Platz für sich gewinnen, Platz drei ging an Werner Vornheder.

Erstmals Honig

Erstmals in diesem Jahr präsentierte der Imkerverein Bieren seinen Honig und Wissenswertes über Bienen und ihre Haltung bei der Ortsschau des Vogelliebhabervereins. »Das ist eine gute Art der Zusammenarbeit unter den Vereinen und dafür stellen wir das Haus des Gastes gerne zur Verfügung«, sagte Bürgermeister Vortmeyer. Die Frauen der Vogelliebhaber sorgten zudem für Kaffee und selbst gebackenen Kuchen für die Besucher.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7002539?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2645483%2F
Lage am See entspannt sich
Weniger Betrieb war am Sonntag in Godelheim. Foto: Frank Spiegel
Nachrichten-Ticker