Di., 12.11.2019

50-jähriges Jubiläum: Rödinghauser Karnevalisten bereiten Prunksitzungen vor Jecken vom Wiehen laufen sich warm

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums wollen die »Jecken vom Wiehen« auch eine humoristische Zeitreise präsentieren.

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums wollen die »Jecken vom Wiehen« auch eine humoristische Zeitreise präsentieren. Foto: Annika Tismer

Von Annika Tismer

Rödinghausen (WB). Als Peter Schneider senior den Karneval vor 50 Jahren in die Gemeinde geholt hat, hätte wohl niemand daran geglaubt, dass es fünf Jahrzehnte später eine Jubiläums-Prunksitzung geben würde. Mit »Jeck to the future« aber wollen die Karnevalisten diese Ereignis im kommenden Jahr gebührend feiern.

Drei Prunksitzungen wird es dafür im kommenden Jahr geben, der Vorverkauf für die insgesamt etwa 600 Karten läuft ab sofort. »Dabei werden wir ein gewohnt buntes Programm zeigen«, sagt Carolin Schulte von den Rödi-Jecken. Im Zuge des Jubiläums soll es dabei auch einen kleinen Rückblick auf die Vergangenheit geben. »Es wird eine Zeitreise werden, gleichzeitig aber auch ein ganz aktuelles Programm«, verrät die Vorsitzende Jessica Mey. Aktuell würden die einzelnen Gruppen, Duos oder Büttenredner an ihren Beiträgen arbeiten, damit bei den Prunksitzungen im Februar alles perfekt funktioniert.

Rückblick auf die Anfänge

Am Samstagabend wurde dafür der offizielle Startschuss gegeben. Im Haus des Gastes haben sich die Beteiligten noch einmal Aufnahmen vom Karneval 2019 angeschaut und gleichzeitig Planungen für das Jahr 2020 vorgenommen.

Aber auch ein kleiner Rückblick auf die Anfänge der Rödi-Jecken durfte dabei nicht fehlen. »Damals war alles noch ein wenig anders. Da kam man im Abendkleid zur Prunksitzung und die Dekoration war in jedem Jahr gleich«, erinnerte sich Bärbel Schneider, die seit immerhin 47 Jahren dabei ist.

Im Laufe der Jahre aber sei der Rödinghauser Karneval »zu einer ganz eigenen Tradition« geworden, wie Peter Schneider jun. erklärt. Hierzu zählt für viele nicht nur die Vielfalt des Programms, zu der inzwischen neben klassischen Büttenreden Tänze, Gesang oder Comedy-Einlagen gehören. »Und die Deko wird seit einigen Jahren dem jeweiligen Motto angepasst«, sagt Mey.

Verein ist wie große Familie

Wichtig ist für viele Rödinghauser der Zusammenhalt innerhalb des Vereins. »Wir sind eine große Familie, in der jeder seine ganz individuellen Stärken und Möglichkeiten einbringen kann«, sagt Schulte. So würden selbst diejenigen noch aktiv dabei sein, die schon lange nicht mehr in der Gemeinde leben würden. »Aber alle machen es doch immer wieder irgendwie möglich, dass bei den Prunksitzungen jeder dabei ist”, sagt sie. Insbesondere in den vier Wochen vor der ersten Show sei das Haus des Gastes tagtäglich von den Jecken belagert. »Da wird geprobt und dekoriert und irgendwann in dieser Zeit ist jeder mal mit dabei.«

In die ganz heiße Phase wird es dieses Mal Mitte Januar gehen. Denn die erste große Prunksitzung findet am 15. Februar statt. Zwei weitere folgen am 21. Und am 22. Februar. Daneben wird es am 16. Februar auch wieder einen Kinderkarneval geben und wie gewohnt laden die Rödi-Jecken zur Weiberfastnacht zum Sturm auf das Rathaus und die anschließende Party im Haus des Gastes.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7059268?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2645483%2F