Veranstaltung zieht auf die Alte Dorfstraße um – viel Programm an zwei Tagen
Weihnachtsmarkt in neuem Glanz

Rödinghausen (WB/sal). Frischekur für den Rödinghauser Weihnachtsmarkt: Statt auf dem Parkplatz am Haus des Gastes wird’s am ersten Dezemberwochenende auf der zentralen Achse im Ortszentrum des Wiehendorfs besinnlich.

Montag, 18.11.2019, 08:00 Uhr
Daniel Marsch (Löschgruppe Rödinghausen, von links), Ernst-Wilhelm Vortmeyer, Thomas Dahlmeier (Gemeinde Rödinghausen), Thorsten Kuhlmann und Siegfried Lux (beide Wage) machen deutlich: Die Alte Dorfstraße wird beim Rödinghauser Weihnachtsmarkt in diesem Jahr im Mittelpunkt stehen. Dazu wird der Bereich zwischen Haus des Gastes und Kirche festlich geschmückt. Foto: Daniel Salmon
Daniel Marsch (Löschgruppe Rödinghausen, von links), Ernst-Wilhelm Vortmeyer, Thomas Dahlmeier (Gemeinde Rödinghausen), Thorsten Kuhlmann und Siegfried Lux (beide Wage) machen deutlich: Die Alte Dorfstraße wird beim Rödinghauser Weihnachtsmarkt in diesem Jahr im Mittelpunkt stehen. Dazu wird der Bereich zwischen Haus des Gastes und Kirche festlich geschmückt. Foto: Daniel Salmon

»Denn in diesem Jahr haben wir den Markt wieder auf die Alte Dorfstraße verlegt und kommen dadurch zurück zu den Ursprüngen dieser Tradition«, sagt Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer über die Veranstaltung, die am Samstag, 7. Dezember, von 15 bis 20 Uhr, und am Sonntag, 8. Dezember, von 14 bis 19 Uhr, viele Besucher nach Rödinghausen locken soll.

Vom Haus des Gastes bis hin zur Kirche

Das atmosphärische Marktgeschehen wird sich vom Haus des Gastes bis hin zur Kirche ziehen. Aber nicht nur der Ort der Veranstaltung, die die Gemeinde zusammen mit der Werbe- und Aktionsgemeinschaft (Wage) und der Löschgruppe Rödinghausen auf die Beine gestellt hat, ist in diesem Jahr neu.

Denn erstmals wird der Nikolaus bei seiner Stippvisite auf dem Markt am Festsamstag mit einer Pferdekutsche aus dem Wiehengebirge kommen. »Begleitet wird er dabei vom Rödinghauser Weihnachtsengel«, sagt Wage-Chef Siegfried Lux. Geschenke hat der rotbemützte Geselle übrigens für alle Kinder dabei – ganz egal ob sie ein Gedicht aufsagen können oder nicht. Im Anschluss können die Besucher den Nikolaus dann über den Markt begleiten.

Feuerkörbe und Laternen

Was wird sonst noch geboten? Eingerahmt von Feuerkörben und Laternen werden knapp 25 Aussteller ihre kulinarischen oder handwerklichen Angebote entlang der Straße präsentieren. Neun weitere Aussteller bieten ihre Waren im Haus des Gastes an. Eingeläutet wird der Markt von Turmbläser Matthias Menzel, nachdem Bürgermeister Vortmeyer am Samstag um 15 Uhr die Veranstaltung offiziell eröffnet hat. »Henning der Barde« wird an beiden Tagen auf dem Markt unterwegs sein, Stelzenläufer sorgen für Kurzweil und Orgelspieler Jörg Militzer, die Mundharmonikagruppe, der Bläserkreis Dünnerholz und die Schüler von »Lernen hoch3« sorgen für musikalische Erlebnisse. Für die Kinder gibt Aktionszelte, in denen sie Märchenerzählern lauschen oder Weihnachtsgeschenke für ihre Eltern basteln können, während diese über den Markt schlendern. Weiteres Highlight ist eine Feuershow am Sonntag um 18 Uhr am Haus des Gastes.

Weihnachtliche Höhepunkte in der Kirche

Aber auch nach dem Ende des Marktgeschehens geht’s an beiden Tagen mit weihnachtlichen Höhepunkten in der Kirche weiter. Am Samstag startet dort um 20 Uhr das Konzert »Ein Weihnachtstraum« von Uwe Müller. Die Show mit Pop-, Rock-, Soul-, Klassik- und Jazzelementen wird seit 20 Jahren auf den Bühnen des Landes gefeiert. In Rödinghausen bietet das Ensemble ein besonderes Jubiläumsprogramm. Eine der Besonderheiten: Die jungen Sänger der Notenkaoten unter der Leitung von Sandra Niermann werden für einige Stücke mit auf der Bühne stehen. Am Sonntag ab 19 Uhr lädt Matthias Menzel dann zu einem weihnachtlichen Orgelkonzert ein.

Das Programm im Überblick

Samstag, 7. Dezember

15 Uhr: Eröffnung des Marktes, Auftritt des Turmbläsers.

Ab 15 Uhr: Henning der Barde begleitet musikalisch das Marktgeschehen.

15.30 bis 16.30 Uhr: Märchenstunde im Zelt an der Alten Dorfstraße.

16 Uhr: Auftritt des Bläserkreises Dünne an der Kirche.

16.30 Uhr: Weihnachtliche Klänge von »Lernen hoch 3« im Zelt an der Alten Dorfstraße.

17 Uhr :Der Nikolaus kommt zum Markt.

18 Uhr: Fackelzug mit dem Nikolaus über den Markt.

20 Uhr: Konzert »Ein Weihnachtstraum« in der Kirche.

 

Sonntag, 8. Dezember

Ab 14 Uhr: Henning der Barde und Stelzenläufer sind unterwegs.

Ab 14.30 Uhr: Jörg Militzer spielt weihnachtliche Lieder auf der Drehorgel.

14.30 bis 16.30 Uhr: Märchenstunde im Zelt an der Alten Dorfstraße.

16 Uhr: Auftritt der Rödinghauser Mundharmonikagruppe im Haus des Gastes.

18 Uhr: Feuershow am Haus des Gastes.

19 Uhr: Orgelkonzert mit Matthias Menzel in der Kirche.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7072322?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2645483%2F
Lage am See entspannt sich
Weniger Betrieb war am Sonntag in Godelheim. Foto: Frank Spiegel
Nachrichten-Ticker