Corona-Krise: 67-jähriger Mann aus Rödinghausen ist verstorben
Sechster Todesfall im Kreis Herford gemeldet

Kreis Herford (WB). Ein 67-jähriger Mann aus Rödinghausen ist nach Angaben der Kreisverwaltung an den Folgen einer Corona-Infektion verstorben. Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle im Kreisgebiet auf sechs.

Donnerstag, 30.04.2020, 11:38 Uhr aktualisiert: 30.04.2020, 11:44 Uhr
So sieht die aktualisierte Übersicht über die Corona-Infektionslage im Kreis Herford aus. Foto:
So sieht die aktualisierte Übersicht über die Corona-Infektionslage im Kreis Herford aus.

Die Zahl der bislang bestätigten Fälle einer Infektion mit dem Corona-Virus liege bei insgesamt 323. Es gelten 255 Personen wieder als genesen, sodass die Zahl der aktuellen Infektionen bei 62 liegt.

Von den sechs bisher gemeldeten Todesfällen sind vier laut Totenschein „an Corona“ verstorben, zwei mit Vorerkrankungen „mit Corona“. Von den 62 Infizierten kommen 29 aus Herford, die anderen verteilen sich auf Bünde (13), Löhne (3), Kirchlengern (1), Enger (3), Hiddenhausen (4), Rödinghausen (1), Vlotho (6) und Spenge (2). 14 infizierte Personen mit Wohnsitz im Kreis Herford sind derzeit in stationärer Behandlung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7390661?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2645483%2F
Rentner schießt auf Nachbarn
Justizbeamte brachten den gehbehinderten Angeklagten von der Pflegeabteilung der Justizvollzugsanstalt Hövelhof zum Landgericht nach Detmold, wo sich der 76-Jährige am Montag verantworten musste. Foto: Althoff
Nachrichten-Ticker