Im Sommer verlassen die letzten 22 Realschüler das Gebäude an der Immanuel-Kant-Straße. Doch schon jetzt lernen hier auch zahlreiche Gesamt- und Musikschüler. Foto: Matthes

Spenge Die letzten Schüler ziehen bald aus

Im Sommer verlassen die letzten Zehntklässler die Spenger Realschule. Danach ist die 53-jährige Geschichte der Schule zu Ende. Was nicht bedeutet, dass das Gebäude fast leer stehen würde. Zahlreiche Räume werden bereits seit einiger Zeit von der benachbarten Regenbogen-Gesamtschule und der Musikschule Enger-Spenge genutzt. mehr...


Thomas Berger und Mehmet Sezen bauen einen Teil des ehemaligen Innenausstatters Luttermann zu einem Bar-/Bistrobetrieb um. Einen gestalterischen Akzent setzt unter anderem der Steinbockschädel, gefertigt von dem Spenger Bildhauer Sergej Poweliza. Foto: Dembert

Spenge Burger und Pizza statt Tapeten und Farbe

Thomas Berger und Mehmet Sezen wollen Ende November das „Nobis“ im Luttermann-Gebäude an der Poststraße in Spenge eröffnen. Wo einst Auslegware präsentiert wurde, werden dann Burger, Pizzen und Antipasti serviert. mehr...


So verteilen sich die aktuellen Infektionen auf das Kreisgebiet. Foto:

Kreis Herford Neun neue Corona-Fälle bestätigt

Über das Wochenende sind im Kreis Herford neun neue Corona-Fälle festgestellt worden. Das hat die Kreisverwaltung jetzt bekannt gegeben. Es gibt weitere Fälle in der „Kita am großen Stein“ in Herford, der Gesamtschule Spenge, dem Johannes-Falk-Haus in Hiddenhausen und an der Grundschule Radewig. Keine weiteren Infizierten sind an der Grundschule Herringhausen registriert worden. mehr...


Die Gesamtschule hat ihren zehnten Jahrgang vorsorglich bis zum 5. Oktober nach Hause geschickt. Foto: Hülsegge

Spenge Vier Schüler mit Corona infiziert

Vier Zehntklässler der Regenbogen-Gesamtschule haben sich mit dem Coronavirus infiziert. „Betroffen sind Schüler aus zwei Klassen. Aufgrund der Durchmischung im Kurssystem bleibt vorsorglich der ganze Jahrgang bis zum 5. Oktober zu Hause“, erklärte der kommissarische Leiter, Rainer Lohrie, am Montagmittag auf Anfrage. mehr...


Die Brände im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos sind Anlass für Linke, Piraten und Grüne, die Teilnahme der Stadt Spenge am Bündnis Seebrücke anzuregen. Foto: dpa

Spenge Soll Spenge „Sicherer Hafen“ werden?

Angesichts der aktuellen Bilder aus dem Flüchtlingslager Moria appellieren Grüne, Linke und die Partei an den Rat: Spenge soll zu einem „Sicheren Hafen“ für Flüchtlinge werden. mehr...


Museumspädagoge Marcus Coesfeld, Dr. Werner Best und Hans-Peter Tietze (von links) vom Werburgverein Spenge freuen sich, dass sowohl die Sonderausstellung als auch das Werburgmuseum seit dem Ende der Corona-Pause sehr gut angenommen werden. Foto: Ruth Matthes

Spenge Rekordbesuch in der Werburgscheune

Seit dem Juni sind in der Spenger Werburg-Scheune 28 prämierte Kostüme des venezianischen Karnevals zu sehen. Wegen des großen Interesses wird die Ausstellung bis 8. November verlängert. mehr...


Der Chronist der Spenger Historie, August Wehrenbrecht, ist am Mittwoch im Alter von 100 Jahren verstorben. Foto: Dembert

Spenge Chronist der Spenger Historie verstorben

Er kannte sich in der Spenger Historie aus wie kein anderer: der Heimathistoriker August Wehrenbrecht. Am Mittwoch ist er im Alter von 100 Jahren verstorben. mehr...


41 - 50 von 1356 Beiträgen