Heimatabend mit Tak und Tau erstmals bei Wefing
Appetit auf Musik und plattdeutsche Dönekes

Spenge (WB/dd). »Those were the days, my friend« – zu einem Heimatabend hat das Entertainer-Duo Tak (Wilfried Niederjohann) und Tau (Dietmar Taube) erstmalig in die Gaststätte Wefing nach Lenzinghausen eingeladen. 50 Zuschauer und Zuhörer galt es zu unterhalten. »Heimatabend« klingt nach Trachtenmode und Zitterklängen, ist aber weitaus mehr. Eine abwechslungsreiche Mischung aus Gassenhauern, die begeistert mitgesungen werden, Volksliedern und russischer Folklore mit einem wehmütigen Hauch treffen auf plattduitske Kodderschnauzen und kleine Dönekes, die Karikaturist Tak mit flinken Händen »untermalt«.

Freitag, 23.03.2018, 05:12 Uhr aktualisiert: 23.03.2018, 16:56 Uhr
Dietmar Taube (links) und Wilfried Niederjohann sind als Tak und Tau vielseitig im Einsatz: Sie machen Musik, malen, spielen Sketche, erzählen Witze und Geschichten. Foto: Daniela Dembert
Dietmar Taube (links) und Wilfried Niederjohann sind als Tak und Tau vielseitig im Einsatz: Sie machen Musik, malen, spielen Sketche, erzählen Witze und Geschichten. Foto: Daniela Dembert

»Bisher haben wir unsere Heimatabende immer in Melle-Riemsloh veranstaltet, unser Stammlokal hat aber geschlossen«, erklärt Wilfried Niederjohann den Umzug ins nahegelegene Spenge. Und so ganz nebenbei ist dem Duo, das sich im Programm tatkräftig und wortgewandt von Dr. Helga Böckstiegel unterstützen lässt, Spenge auch nicht wirklich fremd. Gemeinsam mit Reinhard Lammering gestalten die drei die beliebte »Vespertuid bui Ledeburs« auf der Spenger Mühlenburg.

Erinnerung an die Kindheit

»Warum kommt zu den Menschen der Klapperstorch und bei den Kühen muss der Nachbar helfen?«, fragt klein Helga den Vater, der darauf die einzig gültige Antwort gibt: »Das erklärt dir morgen früh die Mama!«

In »Geschichten von Niederjohanns Hof« verwurstet Helga Böckstiegel Kindheitserinnerungen an den elterlichen Hof in West-Hoyel und gibt an jedem »Heimatabend« eines ihrer Schmankerl zum Besten. Vielleicht, so Niederjohann, könnte der Spenger Gasthof das neue Domizil der Heimatabende mit Plattdeutschem, Literarischem, Musikalischem und Kulinarischem werden – denn Lachen macht schließlich hungrig.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5610638?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514632%2F
Stornierte Klassenfahrten: NRW zahlt mehr als 25 Millionen
Symbolbild. Foto: Tom Mihalek/dpa
Nachrichten-Ticker