Mo., 11.03.2019

100 Jahre AWO: Ortsverein Spenge zeigt Ausstellung Herta Abraham fürEngagement geehrt

100 Jahre AWO sind ein Grund zum Feiern. Bei der Eröffnung einer Ausstellung über die Organisation wurde Herta Abraham (2. von links) von AWO-Kreisgeschäftsführerin Gisela Kucknat (3. von links) und den Vorsitzenden des Ortsvereins, Reiner Tiemann und Rosy Kiefer-Hessendenz geehrt.

100 Jahre AWO sind ein Grund zum Feiern. Bei der Eröffnung einer Ausstellung über die Organisation wurde Herta Abraham (2. von links) von AWO-Kreisgeschäftsführerin Gisela Kucknat (3. von links) und den Vorsitzenden des Ortsvereins, Reiner Tiemann und Rosy Kiefer-Hessendenz geehrt. Foto: Daniela Dembert

Von Daniela Dembert

Spenge (WB). Seit 100 Jahren trägt die Arbeiterwohlfahrt (AWO) entscheidend zur sozialen Fürsorge bei. Der Ortsverein Spenge hat anlässlich dieses Jubiläums die Ausstellung »100 Jahre AWO« ins Rathaus geholt. In einer Feierstunde wurde diese am Freitagnachmittag eröffnet.

In diesen Rahmen fiel auch die Ehrung eines langjährigen Mitglieds: Herta Abraham ist 1960 in den erst fünf Jahre jungen Ortsverein in Spenge eingetreten.

»Ich bin als Kriegsflüchtling aus Ostpreußen gekommen. Wir haben immer Hilfspakete bekommen und dann dachte ich: In so einem Verein willst du dich auch engagieren«, erzählte Abraham über ihre Motivation, mit 31 Jahren dem Verein beizutreten.

Zwei Jahrzehnte im Vorstand aktiv

Seit 59 Jahren ist Herta Abraham nicht nur einfaches Mitglied der AWO, zwei Jahrzehnte lang hat sie aktiv Vorstandsarbeit geleistet und den Seniorenclub geleitet. »Das verdient in unseren Augen eine besondere Ehrung«, sagte der Vorsitzende Reiner Tiemann, der der Vereinskameradin eine Urkunde und das Ehrenzeichen der AWO verlieh.

»Wir haben für unsere Feierstunde bewusst den Weltfrauentag gewählt«, betonte Tiemann. Denn die Arbeiterwohlfahrt sei von einer Frau gegründet worden und in den Nachkriegsjahren maßgeblich von weiblichem Engagement geprägt gewesen.

Eine Einführung in die Ausstellung, die auf zehn Roll-Ups die Geschichte der Arbeiterwohlfahrt und die Entwicklung ihrer verschiedenen Wirkungsfelder dokumentiert, gab die Geschäftsführerin des AWO-Kreisverbands, Gisela Kucknat.

Mehr als nur das pure Überleben

»Marie Juchacz ist die Begründerin der Arbeiterwohlfahrt und eine der ersten Frauen im Parlament. Sie hat sich aktiv für Frauenrechte eingesetzt«, leitete Kucknat einen Film über Juchacz Wirken und die Umstände der Vereinsgründung ein. Juchacz war geschieden, alleinerziehend und Sozialdemokratin.

»Mir geht so vieles durch den Kopf und durch das Herz« sei ein Zitat Juchaczs, das verdeutliche, woher diese Frau trotz vielfacher Belastung als berufstätige Mutter einem sozialen und politischen Engagement nachgehe: die Verbesserung der Lebensumstände insbesondere der Arbeiterklasse lag ihr am Herzen. Sie machte sich stark für eine rechtlich manifestierte soziale Fürsorge.

»Brot und Rosen«, so die stellvertretende Vorsitzende der Spenger AWO, Rosy Kiefer-Hessedenz, sei seinerzeit ein Schlagwort der Frauenbewegung gewesen. »Es wurde für mehr als das pure Überleben gekämpft.«

Ausstellung ist drei Wochen zu sehen

Im Laufe von einem Jahrhundert wuchs die AWO zu einer bundesweiten Organisation, die immer noch stark durch das Ehrenamt geprägt ist, jedoch in vielen Bereichen wie Bildung, Seniorenarbeit und Kinderbetreuung professionell aufgestellt ist.

»Die AWO ist heute überparteilich, aber ihre Wurzeln liegen bei den Sozialdemokraten«, erläuterte Kucknat. Was die Organisation auszeichne, sei eine starke Werteorientierung: »Gerechtigkeit, Freiheit, Gleichheit und Toleranz sind nach wie vor die Maximen.«

Die Ausstellung kann in den kommenden drei Wochen zu den Öffnungszeiten des Rathauses besucht werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6460819?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514632%2F