Di., 11.06.2019

Jede Bahn zählt: DLRG und Lions laden zu Typisierungsaktion ins Waldbad ein Mit 50 Cent Leben retten

Heiko Burghardt (von links), Michael Wieczorek, Tobias Fehn, Karl-Hermann Hobel, die stellvertretende Bürgermeisterin Ruth Pilgrim, Andreas Schimke, Markus Diering und Thilo Siewert laden zur Typisierungsaktion in das Werburger Waldbad ein.

Heiko Burghardt (von links), Michael Wieczorek, Tobias Fehn, Karl-Hermann Hobel, die stellvertretende Bürgermeisterin Ruth Pilgrim, Andreas Schimke, Markus Diering und Thilo Siewert laden zur Typisierungsaktion in das Werburger Waldbad ein. Foto: Gerhard Hülsegge

Von Gerhard Hülsegge

Spenge (WB). Bei Krankheiten wie Blutkrebs helfen vielfach nur Knochenmarkspenden. Doch Spender sind rar. Die DLRG-Ortsgruppe Enger-Spenge, der Lions Club, die Leos (die jungen Lions) und die Spenger Kaufmannschaft laden daher für Samstag, 6. Juli, zu einer Spenden- und Typisierungsaktion ins Werburger Waldbad ein.

»Wir schwimmen für dein Leben« lautet das Motto an diesem Tag von 12 bis 18 Uhr. Neben den oben genannten Organisatoren unterstützen auch die Stadt Spenge und die Stadtwerke Herford das Sponsorenschwimmen für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS). Die gemeinnützige GmbH mit Sitz in Tübingen verfolgt das Ziel, die Heilungschancen der an Leukämie und anderen lebensbedrohlichen Erkrankungen des blutbildenden Systems Erkrankten zu verbessern.

Jeder kann sich kostenfrei typisieren lassen

»Die Typisierung im Labor kostet Geld, in der Regel 35 Euro pro Person«, sagt Heiko Burghardt, Vorsitzender der DLRG-Ortsgruppe Enger-Spenge. Beim Aktionstag im Spenger Freibad kann sich jeder kostenfrei typisieren lassen. Der Eintritt in das Werburger Waldbad kostet an diesem Tag lediglich einen Euro. Die Stadt Spenge und die Stadtwerke Herford als Badbetreiber sind beim ermäßigten Eintritt mit im Boot.

Bahnen schwimmen und spenden

Die Gäste sind aufgerufen, im 25-Meter-Becken so viele Bahnen zu schwimmen wie möglich und für jede Bahn 50 Cent für die DKMS zu spenden. Auch Firmen und Vereine dürfen in Mannschaftsstärke antreten. Auf Wunsch werden auch Spendenbescheinigungen ausgestellt.

Außerdem kann sich jeder kostenfrei typisieren lassen. Das ist völlig schmerzfrei. Lediglich mit einem Wattestäbchen werden Speichelproben genommen. Die Geräte hierfür werden der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft von der DKMS zur Verfügung gestellt. Dann ist nur noch ein Formular auszufüllen. Typisieren lassen kann sich jeder im Alter zwischen 17 und 55 Jahren. Der Personalausweis sollte mitgebracht werden.

Wer nur spenden möchte, ist ebenfalls willkommen. Dem reinen Bade- oder Sonnenvergnügen steht natürlich ebenfalls nichts im Wege. »Alles kann, nichts muss«, betont Heiko Burghardt.

Kaufmannschaft hat Werbekosten übernommen

Angeboten werden an diesem Nachmittag auch Kaffee und Kuchen. Der Verkaufserlös kommt ebenfalls der Deutschen Knochenmarkspenderdatei zugute. Die Spenger Kaufmannschaft hat die Werbekosten für die Aktion komplett übernommen. »Wir sind gespannt, wie diese Aktion die Bürger anspricht«, meint Heiko Burghardt. Und Lions-Präsident Andreas Schimke betont: »Neun Millionen Stammzellenspender sind bislang weltweit registriert«. Es könnten also gerne noch ein paar mehr sein.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6679666?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514632%2F