Sa., 10.08.2019

Geschäftsführer Wilhelm Modersohn appelliert an Ralph Brinkhaus, etwas zu tun »Neue Produkte bleiben auf der Strecke«

Union-Fraktionschef Ralph Brinkhaus (von links), CDU-Kreisvorsitzender Tim Ostermann, Michael Schönbeck (Stadtverbandsvorsitzender der CDU Spenge) und Katharina Hartwig (stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende) lassen sich auf dem Dach des Unternehmenssitzes der Wilhelm Modersohn GmbH & Co. KG in Spenge von Geschäftsführer Wilhelm Modersohn junior einiges zur Firmengeschichte des Edelstahlexperten erklären.

Union-Fraktionschef Ralph Brinkhaus (von links), CDU-Kreisvorsitzender Tim Ostermann, Michael Schönbeck (Stadtverbandsvorsitzender der CDU Spenge) und Katharina Hartwig (stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende) lassen sich auf dem Dach des Unternehmenssitzes der Wilhelm Modersohn GmbH & Co. KG in Spenge von Geschäftsführer Wilhelm Modersohn junior einiges zur Firmengeschichte des Edelstahlexperten erklären. Foto: Klaus Münstermann

Von Klaus Münstermann

Spenge (WB). Die Wilhelm Modersohn GmbH & Co. KG hat 2018 mit etwa 18 Millionen Euro einen neuen Umsatzrekord aufgestellt. Grund genug für Ralph Brinkhaus, Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, das Unternehmen in Spenge auf seiner Sommertour am Freitag zu besuchen.

Die Firma Modersohn produziert Fassadenbefestigungen für Mauerwerk und Beton sowie Sonderanfertigungen für Denkmäler, Brücken und Tunnel, darüber hinaus Befestigungszubehör wie Schrauben und Dübel. Alles wird aus rostfreiem Edelstahl hergestellt und vertrieben.

Mit dem MU-Anker begann alles 1970

Wilhelm Modersohn junior, neben Jürgen Matzelle Geschäftsführer des 145 Mitarbeiter zählenden Unternehmens, erläuterte Ralph Brinkhaus, dem CDU-Kreisvorsitzenden Tim Ostermann und seiner Stellvertreterin Katharina Hartwig sowie Spenges CDU-Stadtverbandsvorsitzendem Michael Schönbeck zu Beginn Entstehung und Meilensteine des Unternehmens. Wilhelm Modersohn senior gründete die Firma 1970 – am 5. Juni 2020 wird 50-jähriges Bestehen gefeiert – und stellte die so genannten MU-Anker für (Wasch-)Betonfertigteilfassaden her. 1983 erhielt man den ersten Millionenauftrag mit 33.000 Einzelteilen für das Prinzenpalais in Saudi-Arabien. Bis heute folgten die Befestigungsplanung und -ausführung für viele weitere renommierte Großbauten wie die Metro in Moskau und die Elbphilharmonie in Hamburg. Im Jahr 2002 wurde der rostfreie Lean Duplex Stahl eingeführt. Bis heute hat Modersohn 140 Neuentwicklungen im Bereich der Befestigungstechnik entwickelt.

Zentrale Baubehörde braucht mehr Mitarbeiter

Brinkhaus zeigte sich sichtlich beeindruckt und wurde sodann von Modersohn junior auf die Schwierigkeiten mit dem Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) mit Sitz in Berlin angesprochen. »Innovative Produkte wie etwa eine neue Ankerschiene bleiben bei uns auf der Strecke, weil die Mitarbeiter des DIBt keine Zeit haben, diese zu prüfen. Die benötigen massiv mehr Mitarbeiter für die Produktentwicklung und -überwachung, damit die Verfahren zu harmonisierten Normen beschleunigt werden können«, sagte Wilhelm Modersohn junior. Gleiches gelte auf EU-Ebene. »Ich befürchte, dass kleine Firmen Probleme bekommen, weil sie in lange Umlaufverfahren verwickelt werden. Diese Formalien bremsen uns auch auf europäischer Ebene aus«, so Modersohn weiter.

Ralph Brinkhaus hörte zu und versuchte auf seinem Smartphone herauszufinden, welchem Ministerium das DIBt unterstellt ist. »Man muss ja wissen, wo man ansetzen muss«, so Brinkhaus. Nach einem Rundgang durch die Produktion, setzte der Unions-Fraktionschef seine Tour durch den Kreis Herford zu den Landfrauen Enger auf Hof Ebmeyer fort.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6839210?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514632%2F