Sa., 31.08.2019

25-jähriges Bestehen: Reitschule Pysall legt Wert auf gewaltfreien Umgang Wo Pferde Freunde sind

Modellhof: Mit viel Engagement hat die Familie Pysall in Lenzinghausen eine Reitanlage geschaffen, auf der mit den Pferden artgerecht und gewaltfrei in freundlicher Atmosphäre umgegangen wird. Der 25. Geburtstag der Reitschule wird am 8. September mit einem Hofturnier gefeiert.

Modellhof: Mit viel Engagement hat die Familie Pysall in Lenzinghausen eine Reitanlage geschaffen, auf der mit den Pferden artgerecht und gewaltfrei in freundlicher Atmosphäre umgegangen wird. Der 25. Geburtstag der Reitschule wird am 8. September mit einem Hofturnier gefeiert.

Spenge (WB). Als Gertrud und Manfred Pysall im August 1994 ihre Reitschule in Lenzinghausen gründeten, hatten sie ein großes Ziel: Sie wollten eine Reitanlage schaffen, auf der mit den Pferden artgerecht und gewaltfrei in freundlicher Atmosphäre umgegangen wird.

»Pferde sind die besten Lehrer«

25 Jahre später haben sie dieses Ziel längst erreicht. Ihr Engagement aber geht weiter. »Die Pferde sind die besten Lehrer für uns«, sagt Gertrud Pysall. »Das betrifft nicht nur das Reiten, sondern auch unsere Persönlichkeitsentwicklung.«

Sie muss es wissen: Seit mehr als 25 Jahren studiert die Verhaltensforscherin das Sozialverhalten und die Kommunikation von domestizierten Pferden. Aus ihren Beobachtungen entwickelte sie das so genannte Motiva-Training, das Menschen nicht nur ein tieferes Verständnis für die Vierbeiner vermittelt, sondern sie auch in die Lage versetzt, durch Körpersprache mit ihnen in einen echten Dialog zu treten.

Drei Bücher veröffentlicht

Inzwischen hat Gertrud Pysall drei Bücher zu dem Thema veröffentlicht. Das vierte ist in Arbeit und wird voraussichtlich im kommenden Frühjahr erscheinen. Zudem gibt sie ihr Wissen zusammen mit Tochter Franziska in Seminaren an Pferdebegeisterte aus ganz Europa weiter.

Auf dem Hof der Familie Pysall leben gut 30 Shetlandponys und 40 Pferde verschiedenster Rassen in vier Herden. Untergebracht sind die Tiere, Schulpferde ebenso wie Privatpferde, in großzügigen Offenställen. »Durch diese artgerechte Haltung sind die Tiere ausgeglichen und zufrieden, das merken unsere Schüler auch im Reitunterricht«, sagt Manfred Pysall.

Verein gegründet

Gelehrt wird in der Reitschule gewaltfreies Reiten: Die Zügel sind losgelassen, gelenkt wird mit leichten Körperhilfen. Diese Art des Reitens erfordert Geschick, Konzentration und Gelassenheit – und zwar von Pferd und Reiter. Unterrichtet werden Kinder ab fünf Jahren, Jugendliche und auch Erwachsene. Kinder ab zwei können jeden Sonntagvormittag die Welt vom Rücken der treuen Shetlandponys entdecken. Geführt werden sie von ihren Eltern.

1998 gründeten Gertrud und Manfred Pysall zusammen mit einigen Helfern den gemeinnützigen Verein Motiva-Forum. Heute wie damals sind die artgerechte Haltung und der gewaltfreie Umgang mit den Pferden oberstes Gebot. Gemeinsam bauten und bauen sie die Reitanlage zu dem heute bestehenden Motiva-Modellhof um. Zudem unterstützt der Verein Kinder und Jugendliche, denen sonst aus finanziellen Gründen der Kontakt zu Pferden nicht möglich wäre.

Hoffest am 8. September

Der 25. Geburtstag der Reitschule wird am 8. September mit einem Hofturnier auf der Anlage, Fichtenweg 12, in Lenzinghausen gefeiert. Zwischen 10 und 17 Uhr zeigen Reiter ab vier Jahren, Jugendliche und Erwachsene ihr Können. Die Erlöse von Getränken, Kuchen und Bratwurst gehen ans Motiva-Forum.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6887209?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514632%2F