Bürgerradweg auch an Düttingdorfer Straße geplant
Neuenkirchener Straße wird saniert

Spenge (WB). Gute Nachrichten vom Landesbetrieb Straßen NRW: Die Asphaltdecke der maroden Neuenkirchener Straße soll im Sommer saniert werden. Dies erklärte Pressesprecher Sven Johanning auf Anfrage. Die Stadt sei am Donnerstag darüber informiert worden, dass der Baubeginn noch in der ersten Hälfte dieses Jahres liegen soll, teilte Fachbereichsleiter Bernd Pellmann mit.

Samstag, 15.02.2020, 08:50 Uhr
Noch ist die Neuenkirchener Straße in Wallenbrück eine Huckelpiste. Das soll sich im Sommer ändern. Dann will der Landesbetrieb Straßen NRW die Asphaltdecke erneuern. Foto: Ruth Matthes
Noch ist die Neuenkirchener Straße in Wallenbrück eine Huckelpiste. Das soll sich im Sommer ändern. Dann will der Landesbetrieb Straßen NRW die Asphaltdecke erneuern. Foto: Ruth Matthes

Die Sanierung bezieht sich auf den Abschnitt von der Einmündung der Straße Industriezentrum bis zur Landesgrenze an der Warmenau. „Wir möchten nun kurzfristig mit Straßen NRW ins Gespräch kommen, um einige Aspekte zu besprechen“, erklärte Pellmann. Dabei gehe es um die Veränderung einiger Kurven und das Anlegen eines Bürgerradweges.

Förderung des Landes

Der 215 Meter lange Radweg, der auch von Fußgängern genutzt werden kann, soll von der Straße Auf dem Placken bis zum Kirchweg führen, wie Stadt-Ingenieur Jens Nickolaus ausführte. Die Stadt habe bereits Gespräche mit den Grundstückseigentümern geführt. Auch an Straßen NRW habe man den Wunsch herangetragen. „Da die Arbeiten gut zusammen erledigt werden könnten, haben wir das Vorhaben dem Verkehrsministerium gemeldet, mit dem Hinweis, dass hier Synergieeffekte genutzt werden könnten“, erklärte Johanning.

Das Ministerium entscheidet über die Förderung. Die Stadt erhält 50 Euro pro Quadratmeter Zuschuss vom Land für einen Bürgerradweg. „Dieser wird dort genehmigt, wo das Land selbst keine Wege baut, die Situation von Fußgängern und Radfahrern aber gesichert werden soll“, sagt Nickolaus. Der Bürgerradweg müsse 2,50 Meter breit sein und mit einem Bankettstreifen von 50 Zentimetern von der Straße getrennt werden.

Gespräche mit Eigentümern

Derzeit sind auf der Düttingdorfer Straße Vermesser unterwegs, um Daten für einen weiteren Bürgerradweg zu sammeln, der möglichst noch dieses Jahr gebaut werden soll, wie Nickolaus erklärt. „Wir planen entlang der Düttingdorfer Straße drei Abschnitte: von Hörmanns Holz bis In der Mark, im Bereich der Straße Kreuzfeld und im Bereich Baringdorfer Straße.“ Im ersten und zweiten Abschnitt befindet sich ein mit Schotter befestigter Weg, der von Fußgängern genutzt wird. An der Baringdorfer Straße muss der Weg völlig neu angelegt werden. „Die Gespräche mit den Eigentürmern der betroffenen Streckenabschnitte müssen noch geführt werden“, sagt Pellmann. Das Okay für eine Landesförderung des Bürgerradweges liege aber bereits vor.

Die Stadt Spenge hat für alle Fälle vorgesorgt. Jens Nickolaus: „Im Haushalt sind für alle Bürgerradweg-Vorhaben bereits Mittel eingeplant worden.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7260484?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514632%2F
Stornierte Klassenfahrten: NRW zahlt mehr als 25 Millionen
Touristen warten am Eiffelturm in Paris. Foto: Ian Langsdon/dpa/epa
Nachrichten-Ticker