12. Messe „Lust auf Leben“ am 22. und 23. März in der Spenger Stadthalle
Massagen, Schröpfen und Aurafotografie

Spenge (WB). In der schnelllebigen Gegenwart ist der Mensch mehr denn je dem Druck der Leistungsgesellschaft und dem Tempo des Informationsflusses ausgesetzt. Nicht selten leidet die innere Balance.

Mittwoch, 11.03.2020, 11:00 Uhr
Viele neue Aussteller aus verschiedensten Bereichen der Alternativmedizin und Wellness sind in diesem Jahr bei der „Lust auf Leben“-Messe in der Spenger Stadthalle vertreten. Seit zwölf Jahren ist Beate Anna Kruse (rechts) vom Netzwerk Lichtbaum als Organisatorin tätig. Foto: Daniela Dembert
Viele neue Aussteller aus verschiedensten Bereichen der Alternativmedizin und Wellness sind in diesem Jahr bei der „Lust auf Leben“-Messe in der Spenger Stadthalle vertreten. Seit zwölf Jahren ist Beate Anna Kruse (rechts) vom Netzwerk Lichtbaum als Organisatorin tätig. Foto: Daniela Dembert

Auf der 12. „Lust auf Leben“-Messe, die am Samstag, 22., und Sonntag, 23. März, in der Spenger Stadthalle stattfindet, bieten 40 Aussteller Anwendungen und Produkte rund um das körperliche und seelische Wohlbefinden.

Nachfrage steigt

Angebote zum harmonischen Miteinander, zur Achtsamkeit und zur persönlichen Bewusstseinsentwicklung, die Anleitung zur Selbsthilfe geben, seien in den letzten Jahren auf dem Vormarsch, berichtet Messe-Organisatorin Beate Anna Kruse vom Netzwerk Lichtbaum. Auch die Nachfrage steige in dieser Richtung stetig.

„Wir haben in diesem Jahr viele neue Anbieter dabei, die nicht nur regional verwurzelt sind sondern auch aus Recklinghausen und Bremerhaven angereist kommen. Die Messe wächst und entwickelt sich durch Mundpropaganda“, stellt Kruse erfreut fest.

Naturkosmetik, Edelsteine und Kräuter

Im Angebot sind unter anderem ganzheitlich nachhaltig produzierte Naturkosmetik, Ölprodukte aus medizinischem Cannabis, Edelsteine und Kräuter. Zahlreiche Anwendungen wie Massagen und Schröpfen gehören ebenso zur Angebotspalette wie Aurafotografie, Lebensberatung und Hilfe zur Trauma- und Angstbewältigung.

Olga Ens aus Hiddenhausen ist zum ersten Mal bei der Messe dabei. Sie stellt die Access-Bars-Arbeit vor. „Das ist im Grunde Energiearbeit. Durch sanftes Handauflegen an verschiedenen Stellen am Kopf, an denen unterschiedliche Bereiche unseres Bewusstseins, beispielsweise Angst oder Sexualität verortet sind, können Blockaden gelöst werden“, erklärt Ens.

Als Reflex-Integrations-Trainerin arbeitet Katrin Skarabis mit Hilfe von Bewegungsprogrammen an den Lern- und Verhaltensproblemen von Kindern und Jugendlichen. „Ich arbeite, je nach Alter auf drei verschiedenen Ebenen“, berichtet Katrin Skarabis: „Auf mentaler, energetischer und körperlicher.“

Naturheilpraktikerin Christine Ludwigs „brennt“ nach eigenen Angaben für die Methode des Reconnective Healings. „Ich bringe Menschen mit Heilfrequenzen in Verbindung“, sagt sie. Es gehe darum, wieder in Verbindung mit dem eigenen Inneren, mit tieferen Bewusstseinsebenen und der intuitiven Intelligenz zu treten, um mehr Lebensenergie zu schöpfen. „Es geht darum, seine Bestimmung, seinen Weg im Leben zu finden“, fasst Christine Ludwigs zusammen.

Vorträge während der Messe

Ergänzt werden die Messeangebote durch eine Vielzahl von Vorträgen beispielsweise zur Bewusstseinserweiterung, über basisches Aktiv-Wasser, medizinisches Cannabis oder Stressbewältigung.

Die Messe ist am Samstag, 22. März, von 10 bis 19 Uhr und am Sonntag, 23. März, von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7320961?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514632%2F
Datenpanne: Inzidenz steigt auf 41 – doch Kreis darf nicht sofort handeln
22 Neuinfektionen sind am Samstag gemeldet worden. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker