Neun Mitschüler und Lehrer negativ – Schulbetrieb läuft weiter
Corona-Fall an Lenzinghauser Grundschule

Spenge (HK). Ein Kind, das die Grundschule Spenge-Land am Standort Lenzinghausen besucht, hat sich mit dem Corona-Virus infiziert. Petra Scholz, Pressesprecherin des Kreises Herford, bestätigt auf Anfrage dieser Zeitung das positive Testergebnis des Kindes.

Montag, 15.06.2020, 19:00 Uhr
Ein Kind, das zur Grundschule Lenzinghausen geht, hat sich mit dem Corona-Virus infiziert. Lehrer und Mitschüler, zu denen es Kontakt hatte, wurden ebenfalls auf das Virus getestet. Die Ergebnisse fielen aber negativ aus. Foto:
Ein Kind, das zur Grundschule Lenzinghausen geht, hat sich mit dem Corona-Virus infiziert. Lehrer und Mitschüler, zu denen es Kontakt hatte, wurden ebenfalls auf das Virus getestet. Die Ergebnisse fielen aber negativ aus.

Die zwei weiteren Infektionen, die in Spenge aktuell gemeldet sind, seien ebenfalls in der Familie des Kindes aufgetreten, erklärte Petra Scholz.

Wenig Kontaktpersonen

Seit dem Corona-Verdacht habe das Kind nicht mehr am regulären Schulunterricht teilgenommen. Der Vorteil, so Petra Scholz, sei gewesen, dass die Grundschulkinder zu dem Zeitpunkt noch in kleinen Lerngruppen unterrichtet wurden, sodass es an der Schule nur wenige Kontaktpersonen gegeben hätte, die schnell ermittelt werden konnten. Für diese hätte das Kreisgesundheitsamt Corona-Tests angeordnet.

„Sechs weitere Kinder und drei Lehrer wurden daraufhin auf Covid-19 getestet. Alle Ergebnisse sind aber negativ“, informiert die Sprecherin des Kreises. Bis die Ergebnisse bekannt wurden, seien alle Kontaktpersonen vorsorglich in häuslicher Quarantäne geblieben, um weitere Ansteckungen zu vermeiden.

Unterricht startet wie gewohnt

Durch das rollierende Unterrichtssystem, das bis Ende der vergangenen Woche an allen Grundschulen im Kreis Herford praktiziert wurde, sei das Kind bereits einige Tage nicht mehr im Schulgebäude gewesen. So konnten an diesem Montagmorgen alle Kinder der Grundschule Lenzinghausen wie geplant in ihren regulären Klassenverbünden unterrichtet werden.

Die Eltern der Lenzinghauser Grundschüler sollen am vergangenen Mittwoch mit einem Elternbrief über die Infektion an der Schule informiert worden sein. Die Schulleitung wollte sich trotz mehrmaliger Nachfrage dieser Zeitung nicht zu dem Fall äußern, der Schulleiter war nicht erreichbar.

Ähnliche Situation in Bünde

Auch in Bünde hatte es Ende Mai eine Corona-Infektion an einer weiterführenden Schule gegeben. Aufgrund des guten Hygienekonzepts konnte auch an dieser Schule umgehend ermittelt werden, zu welchen Personen die betroffene Schülerin Kontakt hatte. Das Kreisgesundheitsamt leitete umgehend Maßnahmen zur Eindämmung möglicher weiterer Infektionen ein. Auch hier konnten die übrigen Schüler weiterhin wie gewohnt unterrichtet werden.

Die Zahl der Corona-Infizierten steigt seit der vergangenen Woche wieder leicht an. Aktuell gibt es sieben aktuelle Fälle – drei davon aus Spenge. Die anderen Infizierten kommen aus Herford und aus Löhne (jeweils zwei).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7450959?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514632%2F
Maskenpflicht in NRW auch im Unterricht
Symbolbild. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker