Spenger Stadtbücherei stellt Kulturprogramm für zweites Halbjahr vor
Michael Helm feiert Jubiläum

Spenge (WB). „Es ist ein besonderes Jahr“, sagt Regina Schlüter-Ruff bei der Vorstellung des Kulturprogramms, das die Bücherei Spenge bis Jahresende plant. Damit meint die Leiterin nicht nur die Exklusivität der im Bürgerzentrum stattfindenden Lesungen mit höchstens 40 Besuchern, sondern auch ein Jubiläum: Seit 20 Jahren gestaltet Michael Helm in Spenge die Reihe „Zwischen den Zeilen“ mit Reiseberichten und Lesungen zu unterschiedlichen Autoren.

Donnerstag, 13.08.2020, 05:45 Uhr aktualisiert: 13.08.2020, 11:56 Uhr
Sie gestalten gemeinsam das Programm der Spenger Stadtbücherei für das zweiten Halbjahr: (von links) Rabea Funk, Stefan Kallmer, Leiterin Regina Schlüter-Ruff, Michael Helm, Caroline Hanslik und Dagmar List. Foto: Daniela Dembert
Sie gestalten gemeinsam das Programm der Spenger Stadtbücherei für das zweiten Halbjahr: (von links) Rabea Funk, Stefan Kallmer, Leiterin Regina Schlüter-Ruff, Michael Helm, Caroline Hanslik und Dagmar List. Foto: Daniela Dembert

Dies soll am Mittwoch, 30. September, mit einer Reminiszenz gefeiert werden. „Ich werde Humoristisches und Romantisches mit hässlich Gemeinem und Todtraurigem konterkarieren“, verrät der Rezitator. Musikalische Unterstützung erfährt er von Stefan Kallmer. Besucher dürfen sich auf literarische Texte, Gesang, Saxophon-, Klarinetten- und Pianoklänge freuen.

Zuvor steht am Mittwoch, 9. September, Helms Lesung über Lew Tolstois „Anna Karenina“ auf dem Programm. Der mehr als 1000 Seiten starke Wälzer sei so interessant, weil er neben einem sehr detaillierten Bild der russischen Gesellschaft des 19. Jahrhunderts zwei faszinierende Frauenbilder zeichne, findet Helm.

Am Mittwoch, 28. Oktober, wird es theatralisch. „Das wahre Leben ist doch anders“, heißt das Stück frei nach Anton Tschechow, mit dem Cornelia Gutermann-Bauer vom Turmalintheater in Spenge gastiert. Temperamentvoll geht es zu, wenn die Schauspielerin dem Text in der leichten wie tiefsinnigen Komödie Leben einhaucht und das moderne Sein als Weg zur Glückseligkeit in Frage stellt. Schlüter-Ruff freut sich, das Turmalintheater bereits zum dritten Mal zu begrüßen: „Das sind immer sehr intensive Darbietungen.“

Eine Lesung für Kinder

Über das Leben und Wirken Milena Jesenskás, die vor allem durch ihr Verhältnis zu Franz Kafka bekannt ist, wird Michael Helm am Samstag, 7. November referieren. Er nennt die Journalistin und Übersetzerin „eine außergewöhnliche Persönlichkeit, die keineswegs in die Vergessenheitsschublade gehört“. Denn Jesenská habe sich nicht nur gegen den Willen des Vaters für die Liebe zu einem Bohémien entschieden, dessen Lebenswandel sie maßgeblich mitfinanzierte. Die Tschechin sei auch eine Zeit lang Kommunistin gewesen und habe sich später aktiv im Widerstand gegen die Nationalsozialisten engagiert.

Die einzige Kinderveranstaltung gibt die Bardüttingdorfer Autorin Rabea Funk, die am Samstag, 21. November, um 10.30 Uhr ihr Erstlingswerk „Scrulla. Ich kann anders!” vorstellt. Die Geschichte über den jungen Wolf, der es zunächst schwer hat, sich von seiner Herkunft zu distanzieren, ist „ein Mutmach-Buch für Erwachsene und Kinder“, wie Funk selbst sagt.

Das Jahresende markiert die Einladung zum lebendigen Adventskalender am Mittwoch, 9. Dezember, um 17 Uhr.

Die Lesungen von Christiane Antons am kommenden Sonntag sind bereits ausverkauft. Für alle anderen Veranstaltungen ist eine Voranmeldung notwendig. Karten sind ausschließlich in der Stadtbücherei an der Poststraße 6a erhältlich.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7531878?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514632%2F
Was ab Montag in NRW erlaubt ist
Als eine Lockerung der Corona-Auflagen erlaubt NRW ab Montag, dass der gesamte Einzelhandel wieder öffnen darf. In die Geschäfte kommen die Kunden aber nur mit Termin und für eine begrenzte Zeit. Call (oder Click) and Collect ist schon jetzt erlaubt – wie hier in der City der hessischen Stadt Offenbach.
Nachrichten-Ticker