Kreis Herford zählt von Freitag auf Samstag 54 Neuinfizierte
Inzidenzwert steigt auf 86

Herford (WB/ram). Während am Samstagmorgen Mitarbeiter der Stadt Herford erste Schilder aufgehängt haben, die auf die Pflicht hinweisen, in der Innenstadt einen Mund- und Nasenschutz zu tragen, gewinnt das Infektionsgeschehen im Kreis Herford weiter an Fahrt.

Sonntag, 25.10.2020, 10:11 Uhr aktualisiert: 25.10.2020, 10:14 Uhr
Diese Karte zeigt die aktuelle Corona-Infektionslage im Kreis Herford und schlüsselt auf, aus welchen Städten und Gemeinden die Infizierten kommen. Foto: Kreis Herford
Diese Karte zeigt die aktuelle Corona-Infektionslage im Kreis Herford und schlüsselt auf, aus welchen Städten und Gemeinden die Infizierten kommen. Foto: Kreis Herford

Nach Angaben der Kreisverwaltung vom vergangenen Samstag sind 54 neue Corona-Infektionen im Kreis Herford dazu gekommen. Die Zahl der Genesenen steigt um 9 von 738 auf 747. Kreisweit gibt es nun 255 aktuell bestätigte Fälle. Insgesamt sind im Kreis Herford 1010 bestätigte Infektionen bekannt – somit befindet sich die Zahl der Gesamtfälle seit Beginn der Pandemie im vierstelligen Bereich.

Der Inzidenzwert ist weiter gestiegen und liegt nun bei rund 86. Am vergangenen Freitag lag er noch bei 74. Der Inzidenzwert gibt an, wie viele Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen entdeckt wurden. Um den Wert vergleichbar zu machen, wird er pro 100.000 Einwohner berechnet.

Viele Ansteckungen im privaten Umfeld

Eine entsprechende Allgemeinverfügung gemäß der zweiten Gefahrenstufe der Corona-Schutzverordnung zur Eindämmung der Corona-Infektionen gilt seit Samstag um 0 Uhr.

Zu den aktuellen Fällen: „Das Ausbruchsgeschehen ist derzeit keinen spezifischen Infektionsclustern zuzuordnen“, heißt es in einer Pressemitteilung der Kreisverwaltung. Bei den aktuellen Fällen handelt es sich überwiegend um Kontaktpersonen zu bereits Infizierten.

Oft kam es zu Ansteckungen im privaten Umfeld der Infizierten, auch Reiserrückkehrer (19) befinden sich unter den 255 aktuell bestätigten Fällen. Das Gesundheitsamt rechnet auch in den kommenden Tagen mit weiterhin hohen Fallzahlen.

Fünf Infizierte in stationärer Behandlung

Die aktuell infizierten Personen verteilen sich auf Herford (93), Hiddenhausen (8), Bünde (71), Kirchlengern (7), Rödinghausen (10), Enger (14), Spenge (7), Vlotho (13) und Löhne (32).

Derzeit befinden sich fünf Personen in stationärer Behandlung. Bislang gab es im Kreis Herford acht Todesfälle, wobei sechs (laut Totenschein) an Corona verstorben sind und zwei mit Corona.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7647301?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514632%2F
Bundespräsident macht Bevölkerung Mut
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier setzt sich einen Mund-Nasen-Schutz auf.
Nachrichten-Ticker