Do., 14.12.2017

Seniorin hofft immer noch auf Wiedersehen mit ihrem entflogenen Papagei »Moni« schmerzlich vermisst

Da war »Moni« noch Zuhause. Pfingstmontag ist sie entflogen, wurde mehrfach noch gesehen und blieb seitdem verschwunden.

Da war »Moni« noch Zuhause. Pfingstmontag ist sie entflogen, wurde mehrfach noch gesehen und blieb seitdem verschwunden.

Von Joachim Burek

Vlotho (WB). Die Hoffnung hat Walburga Erlinghagen noch nicht aufgegeben. Auch wenn es schon fast ein halbes Jahr her ist, dass ihre Papageiendame »Moni« an Pfingstmontag aus dem Haus Am Steinkamp entflogen ist. »Ich würde sie so gerne wiederhaben«, ist die 78-jährige Vlothoerin immer noch zuversichtlich, dass das Tier gefunden wird und zu ihr zurück findet.

Passanten haben Vogel gesichtet

»Vielleicht ist sie jetzt in die nahen Wälder geflogen und ernährt sich von Tannenzapfen, die sie schon früher gerne gefressen hat«, hofft Walburga Erlinghagen. Sie erinnert sich noch gut an jenen unglücklichen Pfingstmontag. Damals habe sie den Käfig der gut 30-jährigen, gelb-grün gefiederten Gelbkopf-Papageiendame reinigen wollen. »Ich hatte sie im Haus aus dem Käfig genommen und wollte gerade nach draußen, um die kleine Voliere zu reinigen, das ist Moni über meinen Kopf entwischt«, erinnert sie sich.

Noch einige Tage hätten Passanten den Vogel auf einem Baum an einem Bauernhof in der nahegelegenen Straße Am Schelland sitzen sehen und die Rufe des Papageien gehört. Später habe es dann noch Sichtungen am Kaitenweg und an der Höltkebruchstraße gegeben.

Hinweise dringend erwünscht

Seitdem vermisst sie das treue Tier, dass vor fest 28 Jahren in den Haushalt der Erlinghagens gekommen war. »Es war damals ein Geschenk an meine inzwischen verstorbene Tochter. Später habe sie selbst das Tier übernommen und es sei ihr mit den Jahren sehr ans Herz gewachsen, erzählt die Seniorin.

Ihre Bitte an die Öffentlichkeit ist, sich bei ihr zu melden, falls jemand die Papageiendame »Moni« gesehen hat oder sie noch irgendwo in Vlotho und Umgebung entdeckt. »Vielleicht kann man sie mit Vogelfutter oder ihren Lieblingsleckerlies – kleinen Apfelsinenstückchen – locken und einfangen.« Hinweise auf den Verbleib des Tieres nimmt sie unter Rufnummer 05733/6878 entgegen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5355989?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F