Aubigny-Verein veröffentlicht Kalender mit Motiven aus der Weserstadt
Vlothos liebenswerte Seiten

Vlotho (WB). Vlotho bietet eine Menge interessanter Foto-Motive. Die Freunde des Vlotho-Kalenders des Partnerschaftsvereins Vlotho-Aubigny, der in diesem Jahr bereits zum elften Mal herausgegeben wird, wissen das offenbar, denn es lagen schon die ersten Anfragen vor, als die Motive noch gar nicht bekannt waren.

Mittwoch, 07.11.2018, 08:00 Uhr
Eine Aufnahmen vom Anleger im Vlothoer Hafen hat Jürgen Finkhäuser für den Kalender zur Verfügung gestellt. Foto: Jürgen Finkhäuser
Eine Aufnahmen vom Anleger im Vlothoer Hafen hat Jürgen Finkhäuser für den Kalender zur Verfügung gestellt. Foto: Jürgen Finkhäuser

Das Warten hat nun ein Ende. Ab sofort gibt es den wieder in liebevoller Handarbeit gefertigten Kalender für das kommende Jahr (DIN A4, 13 Bilder auf schwarzem Karton).

Vlothoer Impressionen

Zwar nehmen in jedem Jahr die Mitglieder des Partnerschaftsvereins Vlotho-Aubigny einige Kalender mit Vlothoer Impressionen mit zum alljährlichen Téléthon in die französische Partnerstadt und verkaufen sie dort zusammen mit heimischem Bier, Glühwein, Weihnachtsgestecken, Christstollen, Bratwürstchen, Stofftieren und vielem mehr für die frankreichweite Spendenaktion zugunsten der Mukoviszidose-Forschung. »Den weitaus größten Teil verkaufen wir allerdings zuhause«, berichtet Partnerschaftsvereins-Vorsitzende Heike Begemann-Dröge, die gemeinsam mit Jürgen Finkhäuser und Manfred Plauschinat die Fotos für den Kalender 2019 geschossen hat.

Erlös wird gespendet

Diesen Effekt möchte der Partnerschaftsverein auch in diesem Jahr wieder nutzen und bietet die neuen Kalender unter dem Titel »L(i)ebenswertes Vlotho« zum Preis von 10 Euro an. Der Erlös wird nach Abzug der Materialkosten für den Téléthon in Aubigny gespendet.

Schöner Erinnerung

Längst liegt der Vlotho-Kalender in vielen Haushalten traditionell unter dem Weihnachtsbaum, und viele Vlothoer schicken die Foto-Impressionen als nette Jugenderinnerung an ihre Kinder und Enkelkinder, die nicht mehr in der Weserstadt wohnen. »Unsere Kalender werden sogar nach Australien geschickt. England, Polen, Frankreich, Spanien, Portugal und Japan gehören ebenfalls zu seinen Zielen. Er kommt also jedes Jahr ganz schön rum in der Welt. Wir hoffen, dass das auch in diesem Jahr so sein wird«, so Heike Begemann-Dröge.

Echte Handarbeit

Nachdem die Kalender in den vergangenen drei Jahren komplett in einer Druckerei hergestellt wurden, wurden die mehr als 100 Exemplare in diesem Jahr wieder von Hand geklebt und beschriftet. »Viele treue Kalender-Kunden finden die handgemachte Variante charmanter als die Druckversion. Dem haben wir in diesem Jahr wieder Rechnung getragen und uns ans Basteln gemacht. Das ist zwar eine Menge Arbeit, macht aber auch viel Spaß«, sagt die Vorsitzende

Die Kalender gibt es ab sofort in der Buchhandlung am Roseneck und in der Vlothoer Touristinfo am Dr. Schultze-Platz sowie bei Heike Begemann-Dröge (E-Mail: vlotho-aubigny@web.de).

Einige Mitglieder des Partnerschaftsvereins werden auch in diesem Jahr vom 7. bis zum 10. Dezember nach Aubigny fahren und sich gemeinsam mit ihren französischen Freunden für eine möglichst hohe Spende zugunsten des Téléthon stark machen.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6171423?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
Lockdown wird verlängert - mit vielen Öffnungsmöglichkeiten
Stellt die Ergebnisse des Bund-Länder-Gipfels vor: Bundeskanzlerin Angela Merkel im Kanzleramt.
Nachrichten-Ticker