Mo., 14.01.2019

Schmorband in Kühltruhe – Geschäft bleibt auch Dienstag geschlossen – mit Video Edeka-Markt geräumt

Feuerwehreinsatz am Edeka-Markt in Vlotho-Exter.

Feuerwehreinsatz am Edeka-Markt in Vlotho-Exter. Foto: Jürgen Gebhard

Von Jürgen Gebhard

Vlotho (WB). Ein Schmorbrand in einer Kühltruhe hat am Montagvormittag für einen Feuerwehr-Einsatz im Edeka-Markt Wilke in Exter gesorgt. Der Einkaufsmarkt wurde sofort geräumt. Personen wurden nicht verletzt. Die Höhe des Sachsschadens steht noch nicht fest.

Der Einkaufsmarkt bleibt auf jeden Fall bis Dienstag geschlossen, so Inhaberin Sonja Wilke. Eine leichte Staubschicht habe sich ausgebreitet. Die unverpackte Ware müsse beseitigt werden. Ob auch andere Produkte betroffen sei, werde heute ein Sachverständiger klären. Von seiner Aussage hänge auch der Termin der Wiedereröffnung ab.

Am Montag gegen 11.10 Uhr fiel Sonja Wilke eine stärkere Rauchentwicklung im Bereich der Tiefkühltruhen auf. »Ich habe sofort die Sicherungen rausgedreht und die Feuerwehr alarmiert«, so die Inhaberin. Etwa 10 Kunden und 14 Mitarbeiterinnen seien zu dem Zeitpunkt im Einkaufsmarkt gewesen. Sonja Wilke forderte sie umgehend auf, sofort den Einkaufsmarkt zu verlassen.

Kontrolle mit Wärmebildkamera

Wenige Minuten nach der Alarmierung trafen die ersten Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr sowie Rettungswagen an der Detmolder Straße ein. Mehrere Tanklöschfahrzeuge und die Drehleiter standen vor dem Markt auf der Detmolder Straße in Bereitschaft. Die Polizei regelte den Verkehr und leitete die Autos einspurig an der Einsatzstelle vorbei.

Mit Atemschutzgeräten betraten die ersten Feuerwehrleute den Markt. Mit der Wärmebildkamera kontrollierten sie die Örtlichkeit nach möglichen Brandnestern. Feuerwehr-Chef Torsten Sievering: »Ursache war ein Schmorbrand unter einer der Kühltruhen. Als wir kamen, war das Feuer bereits aus. Deutlicher Brandgeruch konnte noch wahrgenommen werden.« Nach der Kontrolle im Gebäude wurde der Markt noch von der Feuerwehr entlüftet.

Feuerwehr-Chef lobt Inhaberin

Lob für die Inhaberin gab es von Feuerwehr-Chef Torsten Sievering: »Sie hat alles richtig gemacht. Zum Glück ist nicht mehr passiert.«

Nach Angaben der Wehrführung waren etwa 25 Feuerwehrleute der Löschgruppe Exter, des Löschzugs Vlotho und der Tageseinsatzbereitschaft vor Ort.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6320480?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F