Kompletter Vorstand neu gewählt – Erlös des nächsten Festivals geht an FC Exter
Neustart bei den »Heinzelmännchen«

Vlotho (WB). Zeitenwende bei den »Heinzelmännchen«: Björn Nottmeier, Mitbegründer des Vereins und Initiator seines größten Projekts »Exter rockt«, hat seinen Vorsitz abgegeben. Auf der Jahreshauptversammlung ist der gesamte Vorstand ausgetauscht worden.

Montag, 04.02.2019, 20:13 Uhr aktualisiert: 05.02.2019, 09:26 Uhr
Katrin Althof ist die neue Vorsitzende der »Heinzelmännchen«. Zweiter Vorsitzender ist Michael Döhr, Marc Aßbrock ist nun Kassierer und Niklas Günther Schriftführer (2. bis 4. von links). Ihnen gratulieren Christian Wömpner, Björn Krömker und Björn Nottmeier vom ehemaligen Vorstand. Foto: Heike Pabst
Katrin Althof ist die neue Vorsitzende der »Heinzelmännchen«. Zweiter Vorsitzender ist Michael Döhr, Marc Aßbrock ist nun Kassierer und Niklas Günther Schriftführer (2. bis 4. von links). Ihnen gratulieren Christian Wömpner, Björn Krömker und Björn Nottmeier vom ehemaligen Vorstand. Foto: Heike Pabst

Es ist ein hochemotionaler Moment für Björn Nottmeier. »Meine Reise endet hier heute als Vorsitzender«, sagt er zu den Mitgliedern im »Alt Heidelberg«. Aber er bleibe Teil der »Heinzelfamilie« und verspricht, auch weiterhin für »Exter rockt« alles zu geben.

Aus unterschiedlichen beruflichen und privaten Gründen folgen ihm die anderen Vorstandsmitglieder und verabschieden sich von ihren Ämtern. Trotz aller Wehmut betont Björn Nottmeier mit Blick auf die Vorstandskandidaten: »Ich bin froh, dass wir heute Abend eine gute Lösung finden, damit wir die geniale Arbeit für diese schöne Stadt weiterführen können.«

Vom Toilettendienst zum Vorstandsamt

Die »Heinzelmännchen« veranstalten nicht nur selbst regelmäßig das Benefizfestival »Exter rockt«, dessen Erlös sozialen Zwecken im gesamten Stadtgebiet zu Gute kommt , sondern sie unterstützen auch andere Vereine bei deren Festen und beteiligen sich unter anderem am Weltkindertag. Der Verein steht für Vernetzung der ehrenamtlichen Akteure in Vlotho, für Gemeinsinn und Zusammenhalt.

Katrin Althof weiß genau: »Wir treten in große Fußstapfen.« Die 36-jährige Verwaltungsangestellte wohnt seit 2015 in Vlotho. Als klar war, dass der Erlös des Festivals 2017 an die DRK-Kita Sommerwiese gehen würde, half die Mutter eines Kita-Kindes bei der Durchführung des »Exter rockt«. Die Aufgaben als Küchenhilfe im Backstagebereich, der Verkauf von Erbsensuppe in den Abendstunden und der eher unliebsame Toilettendienst, den man sich mit anderen Helfern teilt, haben sie nicht abgeschreckt.

Im Gegenteil: »Das hat so großen Spaß gemacht«, blickt Katrin Althof zurück. Also trat sie den »Heinzelmännchen« bei, übernahm 2018 im Backstagebereich die Theke. Danach folgte das Angebot, die Leitung des gesamten Backstage-Bereiches zu übernehmen. Aufgrund der Veränderungen im Vorstand hat sie sich nun um das Amt der ersten Vorsitzenden beworben.

Althof wird einstimmig gewählt. Ebenso gute Ergebnisse holen Michael Döhr, der nun zweiter Vorsitzender ist, sowie Marc Aßbrock als Kassierer und Niklas Günther als Schriftführer.

Bands stehen schon fest

Neben den Vorstandswahlen blicken die »Heinzelmännchen« auf anstehende Aufgaben. Sie stecken mitten in den Planungen für das sechste »Exter rockt« am 18. Mai. Diesmal sind die Einnahmen für die Jugendabteilung des FC Exter bestimmt. »Wenn Tore fallen, müssen Tore stehen bleiben und dürfen nicht umfallen«, sind sich die »Heinzelmännchen« einig. »Aus diesem Grund ist die Anschaffung weiterer Sicherheitstore unumgänglich, um allen Kindern und Jugendlichen ein erfolgreiches, sicheres und mit Spaß erfülltes Training zu ermöglichen.«

Die »Dizzy Dudes« sind die »Hausband« des Festivals in Exter und dort bislang jedes Mal aufgetreten.

Die »Dizzy Dudes« sind die »Hausband« des Festivals in Exter und dort bislang jedes Mal aufgetreten. Foto: Heike Pabst

Die Bands stehen schon fest. Mit dabei sein werden »Randale«, die Kinderrockband aus Bielefeld, »Invictus« aus Löhne mit Classic-Rock, »The Red Circle« aus Vlotho, »Yvi Wylde« mit Glamrock-Disco-Blues, »In Search of a rose« mit »Shamrock’n Roll« sowie die »Dizzy Dudes«, die fest zum »Exter rockt«-Inventar gehören.

Als singende und bisweilen etwas unberechenbare Moderatoren werden die Vlothoer Dominik Nobbe und Christoph Marten alias »Dirty Chucks« durchs Programm führen. Dazu gibt es einen Kinderpark mit Kinder-Rockbühne. Der Zauberer Samoti tritt auf und heimische Vereine und Institutionen bieten Spiele sowie Leckereien an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6369258?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
Eine Liga, zwei Welten
Schon 2016 beim ersten und bisher einzigen Arminia-Gastspiel in Leipzig wurde klar: RB (hier Diego Demme) ist kaum aufzuhalten. Dennoch entführten Seung-Woo Ryu und der DSC beim 1:1 damals einen Punkt aus der Red-Bull-Arena.
Nachrichten-Ticker