Mi., 13.02.2019

Heißmangelbetrieb von Hedwig und Emil Groß ist einer der letzten seiner Art Sorgfältiger Umgang mit Wäsche

Hedwig und Emil Groß arbeiten in diesem Raum jeden Donnerstag mit ihrer Heißmangel. Manchmal bleiben auch Kunden dort und warten bis die Wäsche fertig ist, um sich den Prozess anzusehen oder beim Falten mitzuhelfen.

Hedwig und Emil Groß arbeiten in diesem Raum jeden Donnerstag mit ihrer Heißmangel. Manchmal bleiben auch Kunden dort und warten bis die Wäsche fertig ist, um sich den Prozess anzusehen oder beim Falten mitzuhelfen. Foto: Amelie Witteck

Von Amelie Witteck

Vlotho (WB). In einem warmen gemütlichen Raum mit dem Duft frischer Wäsche mangeln Emil und Hedwig Groß jede Woche bereits seit 45 Jahren. Ihr Heißmangelbetrieb gehört zu den letzten beiden in der Weserstadt.

Jeden Donnerstag um 8 Uhr morgens fangen Emil und Hedwig Groß an zu mangeln. Das geht dann so lange, bis alles geglättet wurde. Kunden können ihre Wäsche mittwochs oder donnerstags bis 10 Uhr in die Friedhofstraße 21 in Uffeln bringen. Normalerweise mangeln Emil und Hedwig zu zweit, aber manchmal bleiben auch Kunden da und schauen bei dem Prozess zu oder helfen beim Falten. Sie können die Wäsche danach direkt wieder mit nach Hause nehmen. Wer nicht dort warten möchte, kann die Wäsche mittwochs oder donnerstags bis 10 Uhr bringen und donnerstags nachmittags oder freitags wieder abholen.

Von Fulda nach Vlotho

Hedwig Groß ist von Fulda nach Vlotho gezogen und hat dort bereits mit einer Heißmangel gearbeitet. Inzwischen arbeitet ihr Mann beim Mangeln mit ihr zusammen. Berufserfahrung in diesem Geschäft hat sie jede Menge, denn schon als Kind hat sie dies bei ihren Eltern gelernt.

Die Heißmangel besteht aus einer großen elektrisch beheizten Wanne mit einer Walze. Sie wird etwa 160 Grad heiß. Die Wäsche, meistens Tischdecken, Bettlaken oder -bezüge, wird dann hindurchgelassen und von der Walze unter hohem Druck gepresst und dadurch gleichzeitig geglättet und getrocknet. Die Kunden waschen ihre Wäsche vorher zuhause und bringen sie, während sie noch etwas feucht ist, in den Betrieb, sodass der Stoff gut geglättet werden kann.

Betrieb läuft seit 1974

Hedwig und Emil mangeln seit 1974, aber die Mangel ist sogar noch länger in Betrieb, etwa 80 Jahre ist sie schon alt. Die Heißmangel war zuvor an drei anderen Standorten in Vlotho in Gebrauch, bevor sie von Hedwig Groß gekauft wurde und nach Uffeln in die Friedhofstraße kam.

»Vor 60 Jahren hatten viele Haushalte noch kein elektrisches Bügeleisen«, berichtet sie. Es gab häufig kleine Haushaltsmangeln für Handtücher oder andere kleinere Textilien. Um ein größeres Laken zu glätten, musste man jedoch eine Heißmangel aufsuchen. Meistens haben dann die Hausfrauen ihre Wäsche einmal pro Monat mangeln lassen.

Treue Stammkundschaft

Der Bedarf geht jedoch zurück. »Früher haben wir zwei ganze Tage gemangelt aber das ist alles weniger geworden«, berichtet Hedwig Groß. Die Textilien haben sich entwickelt und sind inzwischen pflegeleichter. Vor ungefähr 15 Jahren wurde angefangen, mehr Stoffe aus Polyester oder Mikrofasern herzustellen, anstatt der bis dahin üblichen Baumwolle. Das führte dazu, dass zum Beispiel Bettlaken nicht mehr so sorgfältig geglättet werden mussten. Tischdecken werden insgesamt weniger genutzt, also geht auch dort der Bedarf für die Arbeit einer Heißmangel zurück. Heutzutage könnten daher viele junge Menschen mit dem Begriff der Heißmangel nichts mehr anfangen, so Hedwig Groß. Hedwig und Emil Groß haben dennoch einige Stammkunden, die bei ihnen ihre Wäsche abgeben. Hierbei handele es sich um Kundschaft, die sich gemangelte Wäsche schätze. Hedwig Groß: »Das Verhältnis mit den Kunden ist überaus freundschaftlich und meistens auch sehr vertraut.«

Neben dem Betrieb des Ehepaars Groß gibt es in Vlotho noch in Valdorf eine weitere Heißmangel. Ursprünglich waren es mal vier Betriebe.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6387188?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F