Mo., 17.06.2019

Carsten Rosemeier gewinnt Königsschießen in Vlotho-Uffeln – Timo Russnak wird Bürgerschützenkönig Mit der Zehn zum Sieg

Schüzenfest am Harksiek: Der Schützenverein Uffeln von 1889 ist stolz auf sein neues Königspaar (von links): Kommandeur Jens Leberske, König Carsten Rosemeier, Königin Kerstin Kohlmeier, Adjutant Michael Tönnies sowie erster Vorsitzender Karl Wilhelm Beckmann.

Schüzenfest am Harksiek: Der Schützenverein Uffeln von 1889 ist stolz auf sein neues Königspaar (von links): Kommandeur Jens Leberske, König Carsten Rosemeier, Königin Kerstin Kohlmeier, Adjutant Michael Tönnies sowie erster Vorsitzender Karl Wilhelm Beckmann. Foto: Frank Lemke

Von Frank Lemke

Vlotho (WB). Das war knapp: Carsten Rosemeier hat beim Königsschießen des Schützenvereins Uffeln drei Mal im Stechen antreten müssen. Am Ende schoss er eine glatte Zehn.

Damit wurde er der neue Schützenkönig des Schützenfestes 2019. Er nahm sich Kerstin Kohlmeier als neue Königin. Der Kommandeur der Uffelner Schützen »von 1889« leitete die Proklamation. Zuerst verabschiedete er das alte Königspaar, Lars Kohlmeier und Iris Tönnies: »Ihr habt unseren Verein hervorragend vertreten. Wir sind stolz auf euch«, sagte Jens Leberske. Die Kameraden des Vereins salutierten mit einem dreifachen »Gut Schuss«, bevor Lars Kohlmeier die Insignien der Königswürde abgab.

»Das war ein kurzweiliges Jahr, das viel zu schnell vorbei gegangen ist«, sagte er und dankte allen Vereinsmitgliedern für die Unterstützung und den Zusammenhalt. Der neue König ist ein Mann der wenigen Worte: »Wir wissen alle, wie es läuft. Gemeinsam werden wir das Jahr rocken«, sagte Carsten Rosemeier und schloss seine kurze Rede mit einem »Weitermachen!« ab.

Kerstin Kohlmeier ist Königin

Mit seiner Königen Kerstin Kohlmeier, dem Adjutanten Michael Tönnies sowie dem ersten Ritter Reinhard Stock und zweiten Ritter Jens Leberske will er an das Erbe seiner Vorgänger anschließen. Die Kameraden des Schützenvereins begrüßten die neuen Majestäten mit einem dreifachen »Gut Schuss«. Drei Tage lang haben die Uffelner Schützen mit befreundeten Schützenkameraden aus Vlotho und Umgebung gefeiert. »Der Schützenball war sehr gut besucht«, sagte der Vorsitzende Karl Wilhelm Beckmann. Anstatt eines Zeltes hatten die Uffelner dieses Jahr einen Fallschirm über dem Festplatz am Harksiek aufgespannt. Der spendete Schatten und Schutz vor Regen. »Der hat sich gut bewährt. Das werden wir nächstes Jahr wieder so machen«, sagte Karl Wilhelm Beckmann.

Den Titel des Bürgerschützen gewann Timo Russnak mit dem 89. Schuss. Beim Mannschaftsschießen ging das Team der Firma Kohlmeier als Sieger hervor. Platz zwei gewann das »Team Klaus«. Platz drei teilte sich die Stadtverwaltung mit dem Team von der oberen Friedhofstraße. Bei den Jungschützen gewann Mareike Schröder den Königstitel. Melina Leberske wurde erster Ritter, Jannik Leberske zweiter Ritter. Das Schützenfest nahmen die Uffelner Schützen außerdem zu Anlass, um Ehrungen und Beförderungen auszusprechen. Der ehemalige König Lars Kohlmeier wurde zum Oberleutnant befördert. Renate und Reinhard Stock sowie Karl Wilhelm Beckmann wurden für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6701062?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F