So., 14.07.2019

20 Jahre erfolgreiche Arbeit: Am 10. Oktober wird der fünfte Seniorenbeirat gewählt Die Kandidatensuche läuft

Sie werben bereits kräftig für die Seniorenbeiratswahlen im Oktober, von links: Nicole Wehmeier (Fachdienst Soziales), Reinhard Hense, Harald Botterbosch (Vorstand Seniorenbeirat), Bürgermeister Rocco Wilken und Ralf Tschechne (Fachdienst Soziales).

Sie werben bereits kräftig für die Seniorenbeiratswahlen im Oktober, von links: Nicole Wehmeier (Fachdienst Soziales), Reinhard Hense, Harald Botterbosch (Vorstand Seniorenbeirat), Bürgermeister Rocco Wilken und Ralf Tschechne (Fachdienst Soziales).

Von Joachim Burek

Vlotho (WB). Genau seit 20 Jahren gibt es in Vlotho den Seniorenbeirat. Das Gremium war erstmals nach dem Gründungsbeschluss 1999 zusammengetreten. Am 10. Oktober wird nun der inzwischen 5. Seniorenbeirat für die Weserstadt gewählt. Dafür laufen bei Nicole Wehmeier und Ralf Tschechne vom Fachdienst Soziales die Vorbereitungen auf Hochtouren.

Plakate und Hinweisflyer sowie Formulare für die Bewerbungen von Kandidaten sind bereits ausgehängt oder bei Seniorenveranstaltungen und -ausflügen verteilt worden. »Auch die Suche nach freien Bewerbern ist bereits gut angelaufen. Sechs Bewerbungen von unabhängigen Kandidaten liegen bereits vor, weitere sind willkommen«, teilte Fachdienstleiter Ralf Tschechne bei der Zwischenbilanz zur Wahlvorbereitung mit.

Beirat zieht Bilanz

Zuvor hatten Bürgermeister Rocco Wilken, der Beiratsvorsitzende Reinhard Hense und sein Stellvertreter Harald Botterbosch für die Arbeit des Seniorenbeirats geworben. »Wir sind, was die Effektivität der Seniorenbeiratsarbeit anbetrifft, in Vlotho gut aufgestellt. So sind in den Bereichen Barrierefreiheit, Öffentlicher Personennahverkehr und beim Straßenzustand dank der Intervention des Beirates viele Verbesserungen erzielt worden«, stellte Bürgermeister Rocco Wilken fest.

Diese Bilanz konnte der stellvertretende Beiratsvorsitzende Harald Botterbosch noch konkretisieren: »Dank der guten Zusammenarbeit mit der Verwaltung konnten von den zuletzt 28 gestellten Anträgen fast 98 Prozent erledigt werden.« Als Beispiele nannte Harald Botterbosch unter anderem den Lückenschluss am Soleradweg sowie die Beseitigung rutschiger Brückenübergänge und hochstehender Kanaldeckel sowie Instandhaltung oder Aufstellung von Buswartehäuschen.

Wahlmodalitäten

Der Seniorenbeirat ist eine parteipolitisch und konfessionell unabhängige Institution und wird für fünf Jahre gewählt. Er besteht aus neun stimmberechtigten Mitgliedern: vier Vertreter der örtlichen Organisationen, Institutionen und Vereine, vier Vertreter, die keiner Gruppierung angehören (»freie Kandidatur«), ein Vertreter der örtlichen Seniorenheimbeiräte.

Für jedes Mitglied wird auch ein Vertreter gewählt. Wahlberechtigt sind alle Vlothoer Bürger, die am Wahltag mindestens 60 Jahre oder 55 Jahre (Vorruhestand) jung sind. Damit können mehr als 30 Prozent der Vlothoer Gesamtbevölkerung (etwa 5.820 Personen) den Seniorenbeirat wählen.

 

Aufgaben des Beirats

Der Seniorenbeirat arbeitet ehrenamtlich und trifft sich zu mindestens vier Sitzungen im Jahr. Die Schwerpunkte der Beiratsarbeit sind praktisch orientiert, aktuell und bürgernah.

Die Beiratsmitglieder sehen sich als Multiplikator der Meinungen aus der Bürgerschaft und tragen diese Stimmungsbilder weiter in Rat und Verwaltung. Oft versteht sich der Seniorenbeirat auch als Vermittler. Der Beirat setzt seine Handlungsschwerpunkte unter anderem auf die seniorengerechte Optimierung der hiesigen Verkehrspolitik (Öffentlicher Personennahverkehr -ÖPNV-, Verkehrsberuhigung, seniorengerechte Infrastruktur, Fußgängerzone, Zebrastreifen). Hierzu wirken Entsandte des Beirates auch in den Vlothoer Arbeitskreisen mit.

Auch Themen wie Freizeitgestaltung (kommunale Seniorenhilfeangebote), Gesundheitsförderung und ärztliche Versorgung werden seitens des Beirates diskutiert.

Fahrplan bis zur Wahl

Ende August 2019: Vorstellung der ersten Kandidatinnen und Kandidaten unter anderem über Presse, soziale Medien und Homepage der Stadt Vlotho.

Anfang Oktober 2019: Alle Kandidaten stellen sich im Sitzungssaal des Rathauses vor. Es erfolgt der öffentliche Aufruf zur Versammlungswahl.

10. Oktober: Versammlungswahl in der Aula der Weser-Sekundarschule Vlotho. Beginn ist um 15 Uhr. Programmpunkte: Begrüßung, Kurzvorstellung Kandidatinnen und Kandidaten, Wahlgang, danach Rahmenprogramm mit Musik sowie Kaffee und Kuchen, Bekanntgabe des Wahlergebnisses.

4. Dezember: Konstituierende Sitzung des 5. Seniorenbeirates, Wahl der/ des Vorsitzenden.

Wo gibt es weitere Infos?

Wer sich für eine Kandidatur interessiert, meldet sich schon jetzt. Für weitere Informationen zur Kandidatur und dem Wahlgeschehen stehen im Rathaus Nicole Wehmeier (924-114) und Ralf Tschechne (924-119) zur Verfügung. Zudem erhalten die Bürger in Kürze auch allgemeine Informationen zur Seniorenbeiratswahl auf der Homepage der Stadt Vlotho.

 

Kommentar

Gesellschaftliche Teilhabe ist ein Begriff, der derzeit in aller Munde ist. Inzwischen meist bei Debatten über Mindestlöhne oder die Migrationspolitik verwendet, ist er nicht minder wichtig beim Umgang mit den älteren und insbesondere den hochbetagten Mitbürgern der Gesellschaft. Auf diesem Gebiet leisten die Seniorenbeiräte, die wie in Vlotho oft schon über mehrere Jahrzehnte wirken, wertvolle Arbeit. Die Mitglieder dieses Gremiums sorgen dafür, dass die alltäglichen Sorgen, die die Senioren bei der Bewältigung ihres Alltages in Dorf oder Stadt plagen, Gehör finden und wennmöglich Abhilfe geschaffen wird. Das fängt bei Kleinigkeiten wie dem hochstehenden Kanaldeckel als Stolperfalle auf dem Gehweg an und hört gegebenenfalls bei der Verbesserung einer Busanbindung oder Schaffung einer Querungshilfe an einer viel befahrenen Straße auf. Damit diese Mitbestimmung in unserer schnelllebigen Gesellschaft funktioniert, ist es wichtig, dass auch bei dieser Beiratswahl wieder genügend Senioren bereit sind, zu kandidieren und natürlich auch zur Wahl zu gehen.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6773158?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F