Fr., 19.07.2019

Auftaktvorstellung lockt 200 Zuschauer an – Kulturstammtisch startet im September Bühne frei fürs Buhnentheater

Applaus und Blumen für Theatermacher Thomas Modzel (Mitte) und das Ensemble »Nervenbündel«, das in der Auftaktveranstaltung d Komödie »Immer wieder nachts um vier« auf die Bühne des Buhnentheaters gebracht hatte. Für die Zeit nach der Sommerpause sind weitere Aufführungen geplant.

Applaus und Blumen für Theatermacher Thomas Modzel (Mitte) und das Ensemble »Nervenbündel«, das in der Auftaktveranstaltung d Komödie »Immer wieder nachts um vier« auf die Bühne des Buhnentheaters gebracht hatte. Für die Zeit nach der Sommerpause sind weitere Aufführungen geplant. Foto: Jürgen Finkhäuser

Vlotho (WB/bu). Von außen eine Industriehalle – im Inneren eine Theaterbühne: Der Probelauf des neuen Buhnentheaters, das seine neue Heimat im Gewerbepark an der Möllberger Straße hat, ist gelungen. Bei der Premiere wollten etwa 200 Gäste sehen, was Theatermacher und Schauspieler Thomas Modzel auf die Beine gestellt hat.

Zum Auftakt hatte er das Schauspiel-Ensemble »Nervenbündel« engagiert, das die Komödie »Immer wieder nachts um vier« aufführte, die Hollywood seinerzeit bereits mit Tony Curtis verfilmt hatte, die auch jetzt wieder das Publikum köstlich unterhielt. Am Ende gab es viel Applaus und Blumen für den Theatermacher.

Thomas Modzel, der die Halle von Marion Karstens vom Gewerbe-Mietpark am Buhn gemietet hatte, will dort einen Anlaufpunkt für Theaterfreunde aus der Region schaffen . Dort sollen künftig auf professioneller Basis Schauspiele, Musicals, Lesungen oder Theater- Kulturworkshops für Kinder und Jugendliche angeboten werden, hatte der 46-Jährige bereits im Vorfeld berichtet.

»Dschungelbuch« kommt im Herbst

»Das Publikum hat diese Auftaktveranstaltung gut angenommen«, bilanzierte Modzel nach der Aufführung. Dieses Feedback sei ihm sehr wichtig gewesen und zu sehen, dass alle begeister gewesen sind. »Darauf können wir nun das weitere Programm aufbauen und auch in der Halle selbst noch weiter bauliche Veränderungen vornehmen«, sagte er. Unter anderem soll die Bühne etwas höher gebaut werden.

Zu Beginn der Veranstaltung hatte Thomas Modzel die Zuschauer in seinen Einführungsworten in dem neuen Haus willkommen geheißen. »Vor zwei Wochen war hier alles noch im Bau, da hätten wir nicht gedacht, dass wir heute spielen können«, freute er sich. Aber es ja alles rechtzeitig fertig geworden, sogar der Parkplatz. Mit dem Buhnentheater, das sich durch seine besonderen Industrie-Flair auszeichne, wolle er die Kultur in der Region stärken und neben seinen Engagements in Deutschland auch etwas in seiner Heimat auf die Bühne bringen.

Zunächst, so Modzel am Tag nach der Aufführung gehe man in die Sommerpause. Für Mitte/Ende September sie der Programmstart mit dem Kinderstück »Dschungelbuch« geplant.

Am 2. September startet dann auch um 19 Uhr der neue Kulturstammtisch im Theater mit Kulturschaffenden der KunstwerkStadt Vlotho. Anmeldung: 05731/1530488 oder info@buhnentheater.de.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6787825?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F