So., 21.07.2019

»Spendenradler« Oliver Trelenberg wird von Rat und Verwaltung am Hafen empfangen Mut machen im Kampf gegen Krebs

Oliver Trelenberg kommt im Vlothoer Hafen an. Dort empfangen ihn Bürger und Ratsmitglieder der Stadt. Der 53-Jährige hat an diesem Tag 80 Kilometer zurück gelegt

Oliver Trelenberg kommt im Vlothoer Hafen an. Dort empfangen ihn Bürger und Ratsmitglieder der Stadt. Der 53-Jährige hat an diesem Tag 80 Kilometer zurück gelegt Foto: Frank Lemke

Vlotho (WB/lem). Oliver Trelenberg hat viele Höhen und Tiefen hinter sich. Bevor er 2003 dem Alkohol entsagte, war er ganz unten. Er lies die Sucht los, entdeckte das Fahrradfahren, gewann Freude am Leben. Dann stieß ihn die Diagnose Krebs zu Boden. Er kämpfte sich zurück ins Leben. Heute radelt er bei Wind und Wetter für den guten Zweck.

Als er in Vlotho eintrifft, hat er an diesem Tag 80 Kilometer zurück gelegt: »Respekt«, sagte Ulrich Sturhahn. Das Ratsmitglied schüttelte Oliver Trelenberg zur Begrüßung die Hand. 14 Vlothoer empfingen ihn am Hafen: Ratsmitglieder, Bürger, der Hoteldirektor des Bonneberger Hofes: »Das ist eine klasse Aktion. Die muss man einfach unterstützen«, sagte Rob Achten, der den Radfahrer zum Essen und kostenlosen Übernachten auf den Bonneberg einlud.

Nach Vlotho geht es ab nach Hameln

Das Empfangskomitee führte Oliver Trelenberg durch die Stadt und überreichte Spenden. Oliver Trelenberg hat das Projekt »Oli radelt« 2014 ins Leben gerufen, ein Jahr nach seiner Diagnose Kehlkopfkrebs.

Seit 2015 verbindet er seine Leidenschaft Fahrradfahren mit dem Spendensammeln. Auf der ersten Radreise zwischen Rhein und Ruhr sammelte er auf 4560 Kilometern Spenden zugunsten des Deutschen Kinderhospizvereins. 2016 radelte er 5850 Kilometer im Ruhrgebiet. Der Erlös ging an mittellose Krebspatienten. 2017 und 2018 sammelte er wieder für Krebspatienten und sterbenskranke Menschen.

Dieses Jahr fährt er für die »Tour der Hoffnung« quer durch Deutschland. Das Projekt sammelt seit 1983 für Kinder, die an Leukämie erkrankt sind. Oliver Trelenberg möchte diesen Kindern helfen und den Menschen Mut machen. Nach seinem Aufenthalt in Vlotho ist er weiter nach Hameln geradelt. Wer spenden möchte, erfährt Näheres auf seiner Homepage.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6793708?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F