Sparkasse lädt WSV-Neuntklässler zur Bewerbermesse ein
Tipps für den richtigen Auftritt

Vlotho (WB). Wie bewerbe ich mich richtig? –Tipps und Infos zur Bewerbungsmappe, zum richtigen Verhalten im Bewerbungsgespräch sowie zur entsprechenden Vorbereitung auf die Fragen des möglichen künftigen Arbeitgebers gibt es bei der 15. Bewerbermesse der Sparkasse Herford. Am Dienstag und diesen Mittwoch waren die Neuntklässler der Weser-Sekundarschule in die Vlothoer Filiale in der Poststraße eingeladen.

Dienstag, 04.02.2020, 16:17 Uhr aktualisiert: 05.02.2020, 10:36 Uhr
Klaus Schmidt (links) erläutert den WSV-Schülerinnen Paula, Emily, Emiliy, Lilli und Natali (vorne, von links) den online-Test der Sparkasse. Berrnd Sielemann und Fachlehrer Nils Büscher (von rechts) sind aufmerksame Zuhörer. Foto: Joachim Burek
Klaus Schmidt (links) erläutert den WSV-Schülerinnen Paula, Emily, Emiliy, Lilli und Natali (vorne, von links) den online-Test der Sparkasse. Berrnd Sielemann und Fachlehrer Nils Büscher (von rechts) sind aufmerksame Zuhörer. Foto: Joachim Burek

Die Informationen gab es dort aus erster Hand. Und zwar von sechs Sparkassen-Auszubildenden, die ihre Lehre im vergangenen September angetreten hatten. „Diese Zusammensetzung wählen wir ganz bewusst, da diese jungen Mitarbeiter noch ganz nah an dem Thema Bewerbung dran sind“, erläuterte Sparkassen-Regionaldirektor Bernd Sielemann. Am Dienstag konnte er die Mädchen und Jungen der Klassen 9 b und 9c in der Poststraße begrüßen. Am Mittwochen folgen ihre Stufenkollegen aus der Klasse 9 a.

Sechs Info-Stände

Insgesamt sechs Stationen umfasst der Parcours der Info-Stände, der für die Weser-Sekundarschüler aufgebaut ist. An der ersten Station informierte Sparkassen-Azubi Elisabeth Riediger über die richtige Zusammenstellung der Bewerbungsunterlagen. An der zweiten Station gab Befin Akay einen Überblick über das Berufsbild Bankkaufmann/-frau.

„Seit den Sommerferien läuft bereits das Bewerbungsverfahren für das Ausbildungsjahr 202o, das im September startet“, ergänzte Sielemann im Gespräch mit dieser Zeitung. Insgesamt 18 Bankaufleute und zwei Fachinformatiker würden dann eingestellt, so der Regionaldirektor. Bewerbungsvoraussetzung ist das Abitur.

An der dritten Station gaben Erika Franz und Maximilian Kiel Tipps zum richtigen Verhalten und zum Beispiel der richtigen Kleidung im Bewerbungsgespräch. Ganz praktisch wurde es an der vierten Station. Dort konnten sich die in Kleingruppen eingeteilten Schüler unter Anleitung von Klaus Schmidt am Einstellungs-Online-Test der Sparkasse versuchen . Dabei galt es Fragen aus den Bereichen Logik, Mathematik, Deutsch, Sprachgefühl, Allegemeinwissen und Beruf zu beantworten. „Das Informations-Angebot hier auf der Messe ist eine interessante Ergänzung, zu dem, was wir bereits in der Schule zum Thema Bewerbung gelernt haben“, resümierten Paula und Emily aus der 9c.

Berufsorientierung in der Schule

„Einen Berufsparcours und die Messe ‚Azubi Inside‘ in Kooperation mit dem BIZ in Herford haben die Neuntklässler bereits im Vorfeld absolviert“, informierte WSV-Betreuungslehrer Nils Büscher. Ein dreiwöchiges Betriebspraktikum vor den Osterferien begleitet vom Unterricht im Fach „Arbeitslehre Wirtschaft“ sowie weitere Info-Veranstaltungen und ein zweites Betriebspraktikum folgten dann noch in Klasse 10.

Gäste der Bewerbemesse der Sparkasse waren an zwei weiteren Ständen die Info-Stände der Weserland-Klinik in Bad Seebruch und des Kunststoff-Verpackungsherstellers Alpla, der einen Standort in Vlotho-Exter hat. Am Stand der Weserland-Klinik gab es Infos zu den Ausbildungsberufen Medizinische Fachangestellte und Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen und zum FSJ. Firma Alpla informierte über die Berufsbilder Lagerlogistik, Fachlagerist und Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7239062?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
Diese neue Corona-Schutzverordnung gilt ab Dienstag in Nordrhein-Westfalen
NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (rechts, CDU) und Andreas Pinkwart (FDP) informieren über neue Corona-Schutzbedingungen in dem Bundesland.
Nachrichten-Ticker