„Open Stage“: Kulturbeauftragte lädt zum Mitmachen ein
Ein Abend wie eine Wundertüte

Vlotho (WB). Die erste „Open Stage“ war ein Experiment. „Ein gelungenes“, sagt Vlothos neue Kulturbeauftragte Katharina Vorderbrügge. Auf der Bühne präsentierten sich am 22. November sechs Nachwuchsgruppen oder -künstler aus Vlotho und Umgebung. 120 Besucher waren jederzeit im Saal, über den ganzen langen Abend verteilt waren es einige mehr.

Donnerstag, 13.02.2020, 16:00 Uhr
Die Premiere der „Open Stage“ war Ende November ein großer Erfolg. Im nächsten Monat soll es eine Neuauflage geben. Bewerbungen nimmt Vlothos Kulturbeauftragte Katharina Vorderbrügge ab sofort entgegen. Foto: Jürgen Gebhard
Die Premiere der „Open Stage“ war Ende November ein großer Erfolg. Im nächsten Monat soll es eine Neuauflage geben. Bewerbungen nimmt Vlothos Kulturbeauftragte Katharina Vorderbrügge ab sofort entgegen.

Katharina Vorderbrügge spricht von einem „tollen Abend“ und von „Kneipenatmosphäre“ mit Musik, Akrobatik und Feuershow. Die Besucher und die Künstler hätten eine gute Zeit gehabt. Mit dabei waren damals Singersongwriterin Luisa Müller mit Ehemann Tom, die Artisten „Lukas und Lina“, die Rockabilly-Formation „Adina and The Snake Charmers“, die Gruppe „Mockin’ Jay“ (Gitarre, Geige, Gesang), Kathrin Braun und Richard Veld (Gesang, Kontrabass Ukulele) sowie Sänger John Steelhead.

Neuauflage gewünscht

Schon während der Premierenveranstaltung habe man nach einer Neuauflage gefragt. Der Termin dafür steht jetzt fest: Am Freitag, 20. März, soll die nächste „Open Stage“-Party in der Kulturfabrik Vlotho steigen. Jetzt werden die Künstler gesucht.

Jede Art von Musik, Poetry-Slam, Akrobatik, Tanz und einiges mehr kann dann auf der großen Bühne geboten werden. „Es ist alles möglich“, sagt Katharina Vorderbrügge. Jeder, der sich dazu berufen fühle, sollte die Chance nutzen und sich bewerben. Lediglich Vollprofis wolle man nicht. Auch Tanz oder Chorgesang könnten an diesem Abend präsentiert werden. Die „Open-Stage“ richte sich nicht ausschließlich an Vlothoer Akteure , sondern auch an ehemalige Vlothoer oder an Hobbykünstler aus der Region.

20-Minuten-Auftritte

Die Bewerbungen werden zunächst gesammelt, danach wird daraus ein möglichst vielfältiges Programm zusammengestellt. Jeder Künstler habe 20 Minuten auf der Bühne, voraussichtlich werde es wieder insgesamt sechs Programmpunkt geben. „Die Veranstaltung soll wie eine Wundertüte sein“, sagt die Kulturbeauftragte.

Die Veranstaltungstechnik einschließlich Beleuchtung wird gestellt. Der Einritt für die Besucher ist frei. Die Künstler erhalten kein Honorar, „dafür gibt es Pizza“.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Informationen per Mail an kultur@vlotho.de. Weitere Auskünfte gibt es unter 05733/924166

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7256040?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
Skigebiete im Sauerland stellen Weichen
Skifahrer sitzen auf einem Sessellift im Skigebiet Winterberg. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker