Benefizfestival auf dem Schulhof fällt aus – „Heinzelmännchen“ verweisen auf 2021
Exter rockt nicht

Vlotho (WB/pab). Zwar war das „Exter rockt“-Festival erst für den 20. Juni angesetzt. Trotzdem hat sich der Vlothoer Verein „Die Heinzelmännchen“ dafür entschieden, es aufgrund der aktuellen Lage rund um das Corona-Virus abzusagen. Diesmal sollten die Einnahmen der Weser-Sekundarschule Vlotho zu Gute kommen.

Sonntag, 15.03.2020, 19:34 Uhr aktualisiert: 15.03.2020, 19:40 Uhr
Keine Seifenblasen in diesem Jahr: Corona macht Künstlern und Veranstaltern einen Strich durch die Rechnung. Foto: Frank Lemke
Keine Seifenblasen in diesem Jahr: Corona macht Künstlern und Veranstaltern einen Strich durch die Rechnung. Foto: Frank Lemke

„Niemand kann vorhersagen, wie es weitergeht“, schreibt die Vorsitzende Katrin Althoff in einer Erklärung des Vereins. Das Open-Air-Festival funktioniere nur in einem starken Kollektiv: „Wir organisieren, Spender und Sponsoren helfen mit finanzieller Unterstützung, viele Menschen aus unterschiedlichen Vereinen und vom Begünstigten helfen bei der Durchführung, Bands und Künstler stehen auf der Bühne und – last but not least – die Besucher, die für eine friedliche Festivalstimmung sorgen und mit dem Kauf von Eintritts- und Verzehrkarten die Erwirtschaftung von Geldern für den guten Zweck überhaupt erst möglich machen.“

Obwohl noch drei Monate Zeit bis zum geplanten Festivaltermin gewesen wären, ist die Entscheidung zur Absage getroffen worden: „Wir möchten für alle Beteiligten Planungssicherheit und möchten niemanden in Gewissenskonflikte bringen, der uns gerne unterstützen möchte. Weder unsere Sponsoren, die die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie zum jetzigen Zeitpunkt nicht einschätzen können, noch unsere Helfer und Besucher, die sich um die Gesundheit sorgen.“ Das „Exter rockt 2021“ soll dann für einen Geldsegen in der Kasse der Weser-Sekundarschule Vlotho sorgen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7328287?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
Arzt soll Patientinnen in Klinik vergewaltigt haben
Eventuell stehen die mutmaßlichen Taten im Zusammenhang mit Untersuchungen in einem MRT wie diesem. Foto: Huang
Nachrichten-Ticker