Wolfgang Kreideweiß hat nach Sachbeschädigungen den Platz in Vlotho gekündigt
Mobiler Hafen-Biergarten schließt

Vlotho (WB). „Ich werde nicht zuschauen, wie sie mir den Biergarten zerlegen. Darüber hinaus bin ich von der mangelnden Unterstützung der Stadt enttäuscht.“ Der Frust bei Wolfgang Kreideweiß, der seit April 2019 in der Saison den mobilen Biergarten im Hafen an der Weser betreibt , sitzt tief. Der Diebstahl von zuletzt zehn Bierzeltgarnituren im Wert von 800 Euro in der Nacht von Samstag auf Pfingstsonntag hat ihm nun gereicht. Er wird den Biergarten ab sofort schließen, die Kündigung des Platzes hat er bei der Stadt bereits eingereicht.

Dienstag, 02.06.2020, 13:50 Uhr aktualisiert: 02.06.2020, 15:28 Uhr
Der mobile Biergarten im Vlothoer Weser-Hafen wird gut angenommen – wie hier an den Pfingstfeiertagen. Doch nach Diebstählen und Sachbeschädigungen schließt der Betreiber ihn. Foto:
Der mobile Biergarten im Vlothoer Weser-Hafen wird gut angenommen – wie hier an den Pfingstfeiertagen. Doch nach Diebstählen und Sachbeschädigungen schließt der Betreiber ihn.

Der Diebstahl der Garnituren sei nur der Höhepunkt einer Reihe von Sachbeschädigungen, die ihn viel Geld gekostet hätten, berichtet er. Bereits im Vorjahr sei dort sein Auto aufgebrochen und ein Gesamtschaden von etwa 1500 Euro verursacht worden, später sei ihm dann noch ein Versorgungskabel im Wert von etwa 300 Euro gestohlen worden, beklagt der Gastronom.

Pfingsten sei „aus dem Ruder gelaufen“

„Mit meiner Bitte um einen Container zur Lagerung der Bestuhlung über Nacht sowie um feste Wasser- und Stromversorgung des Biergartens im Hafen bin ich bei der Stadt nicht durchgedrungen“, ist er enttäuscht.

Ein weiterer Kritikpunkt, der ihn nun zu der Schließung veranlasst habe, sei das zuletzt überhand nehmende Aufkommen an Wohnmobilen und Wohnwagen im Hafen. Kreideweiß: „Das ist doch Pfingsten völlig aus dem Ruder gelaufen. Jugendliche haben dort nachts Parties gefeiert und die Polizei musste mehrfach kommen. In diesem Chaos ist mir dann auch ein Teil der Bierzeltgarnituren gestohlen worden“.

Stadt sucht Nachfolger

Schließlich müssten die Diebe in den frühen Morgenstunde erneut da gewesen sein, denn Sonntagmorgen habe er dann weitere Garnituren vermisst. „Ich habe Anzeige erstattet, die Polizei ermittelt, aber aufmachen werde ich am Donnerstag nicht mehr“, sagt Wolfgang Kreideweiß.

Bürgermeister Rocco Wilken hat am Dienstag auf Anfrage bestätigt, dass die Kündigung von Wolfgang Kreideweiß bei der Stadt eingegangen ist. „Das ist sehr schade und wir bedauern diesen Schritt von Herrn Kreideweiß, aber es ist seine private Entscheidung als Unternehmer“, stellt der Bürgermeister fest. Die Kritik bezüglich fehlender Unterstützung durch die Stadt weist er aber zurück. „Wir hatten immer sehr intensive Gespräche mit Wolfgang Kreideweiß und sein Projekt hat dem Hafen gut getan. Daher werden wir uns auch um Nachfolger bemühen“, kündigt Wilken an.

Zur Camping-Situation im Hafen stellte er fest: „Stadt, Politik und die AG Hafen werden mit Blick auf die Regionale an der Überplanung des Hafenkonzepts und einer Steuerung der Wohnmobil-Plätze in diesem Bereich arbeiten. Darüber hinaus appellieren wir an die Nutzer, sich aktuell an Regeln und Abstände zu halten.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7432818?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
NRW deckt 2000 Mängel in Werkswohnungen auf
Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU). Foto: dpa
Nachrichten-Ticker