Neustart in der Vlothoer City – Bürgermeister übergibt Ehrenamtskarten
Der Abendmarkt ist zurück

Vlotho (WB). „Das Leben geht weiter.“ Mit diesen aufmunternden Worten hat Bürgermeister Rocco Wilken am Donnerstagabend die Vlothoer beim ersten Abendmarkt nach der monatelangen Corona-Pause auf dem Sommerfelder Platz begrüßt.

Samstag, 27.06.2020, 17:59 Uhr aktualisiert: 29.06.2020, 10:26 Uhr
Bürgermeister Rocco Wilken (hinten links) überreicht auf dem Abendmarkt die Ehrenamtskarten an Jana Heitling, Ida Heitling (vorne von links) und Axel Mowe, Jannik Uffmann war beim Übergabetermin leider verhindert. Foto: Joachim Burek
Bürgermeister Rocco Wilken (hinten links) überreicht auf dem Abendmarkt die Ehrenamtskarten an Jana Heitling, Ida Heitling (vorne von links) und Axel Mowe, Jannik Uffmann war beim Übergabetermin leider verhindert. Foto: Joachim Burek

Gleichzeitig überbrachte er Grüße von den Freunden aus der Partnerstadt Aubigny, die ein ganzes Paket selbst gefertigte Mundschutzmasken geschickt hatten, die Wilken unter den Marktbesuchern verteilte. „Das ist ein Symbol für Freundschaft über die Grenzen hinaus“, freute er sich über diese solidarische Geste.

Auch Marktorganisatorin Christiane Stute von Vlotho-Marketing hob den gelungenen Re-Start nach der Corona-Pause hervor. „Der Markt ist eine echte Belebung für die Stadt“, stellte sie fest. Lob sprach sie den Besuchern, Gastronomen und Marktbeschickern aus, die großes Verständnis für die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln gezeigt hatten.

EKJZ-Mitarbeiter geehrt

Bürgermeister Wilken nutzte dann die Chance, das ehrenamtliche Engagement in Vlotho hervorzuheben und auch zu bewerben, in dem er vier weitere Ehrenamts-karten an engagierte Bürger der Stadt übergab. Ausgezeichnet wurden drei junge Mitarbeiter des Evangelischen Kinder- und Jugendzentrums Valdorf (EKJZ) im Alter zwischen 18 und 21 Jahren.

Jana und Ida Heitling sowie Jannik Uffmann engagieren sich bereits seit mehreren Jahren in ihrer Freizeit bei der Konfirmandenarbeit, bei Kinder-und Jugendfreizeiten des EKJZ Valdorf, bei Jugendaktionstagen, der Jungschar oder beim Konfi-Camp. „Nicht unbedingt selbstverständlich ist das Engagement dieser drei jungen Menschen in der Jugendarbeit für das EKJZ Valdorf. Ich freue mich sehr, dass immer mehr Jugendliche und junge Menschen gerade diese so wichtige Jugendarbeit ehrenamtlich unterstützen, damit die Freizeit von anderen Jugendlichen auch sinnvoll gestaltet wird“, so Bürgermeister Rocco Wilken.

Einsatz im Breitensport

Außerdem bekam Axel Mowe auf Vorschlag des Fußballkreises Herford im Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen die Ehrenamtskarte. Gewürdigt wurde sein bereits zehnjähriges ehrenamtliches Engagement als Staffelleiter für zwei Fußballstaffeln mit etwa 30 Mannschaften auf Kreisebene.

Zuvor war Axel Mowe bereits über 20 Jahre im Hauptvorstand des heimischen, etwa 700 Mitglieder starken, Breitensportverein TuS Bonneberg tätig, davon 11 Jahre als erster Vorsitzender.

„Mit Axel Mowe bekommt heute auch der Ansprechpartner für das Ehrenamt und die Ehrenamtskarte im Rathaus Vlotho diese Karte selbst. Für sein Engagement für den Fußballkreis Herford über viele Jahre wird auch er diese Karte nutzen können“, so Wilken. Jeder der geehrten Vlothoer Bürger leistet etwa 300 Stunden und mehr jährlich für das Ehrenamt. Alle neuen Karteninhaber erhielten außerdem noch Präsente.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7469420?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
Ist Wilfried W. doch schuldfähig?
Wilfried W., hier auf der Anklagebank, sitzt seit mehr als einem Jahr in der Gerichtspsychiatrie. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker