Evangelischer Kirchenkreis Vlotho entscheidet über Nachfolge von Andreas Huneke
Superintendent oder Superintendentin?

Vlotho/Bad Oeynhausen (WB). Wer in Zukunft den Evangelischen Kirchenkreis Vlotho gemeinsam mit dem Kreissynodalvorstand leitet, wird durch die Kreissynode am 6. November entschieden. Für die Nachfolge von Superintendent Andreas Huneke, der zum 31. Januar in den Ruhestand geht , schlägt der Nominierungsausschuss Pfarrerin Dorothea Goudefroy aus Menden und Pfarrer Lars Kunkel aus der Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt vor.

Sonntag, 16.08.2020, 22:03 Uhr aktualisiert: 16.08.2020, 22:20 Uhr
Das Kreiskirchenamt in Bad Oeynhausen wird der Amtssitz des Nachfolgers oder der Nachfolgerin von Superintendent Andreas Huneke sein. Die Kreissynode entscheidet über die Personalie am 6. November. Foto: Malte Samtenschnieder
Das Kreiskirchenamt in Bad Oeynhausen wird der Amtssitz des Nachfolgers oder der Nachfolgerin von Superintendent Andreas Huneke sein. Die Kreissynode entscheidet über die Personalie am 6. November. Foto: Malte Samtenschnieder

In einer außerordentlichen Versammlung am 26. September in der Eidinghauser Kirche stellen sich die Kandidatin und der Kandidat den Wahlberechtigten vor und skizzieren ihre Vorstellungen für die Zukunft des Kirchenkreises. Aufgrund der Corona-Schutzverordnung ist die Vorstellung nicht öffentlich. Die Kandidaten werden sich der Öffentlichkeit online vorstellen.

Zur Person: Dorothea Goudefroy

Dorothea Goudefroy (50) wurde in Essen geboren und wuchs in Bielefeld-Bethel auf. Nach dem Abitur ging sie für ein Freiwilliges Soziales Jahr nach Palästina und studierte in Heidelberg und Hamburg Evangelische Theologie. Die Wartezeit nach dem Ersten Theologischen Examen nutzte sie zur Vorbereitung des Ersten Westfälischen Kirchentags und arbeitete im Diakonischen Werk des Kirchenkreises Unna. Ihr Vikariat absolvierte sie in Unna-Königsborn sowie im Institut für Kirche und Gesellschaft der EKvW in Iserlohn, der Entsendungsdienst führte sie in den Kirchenkreis Paderborn nach Hövelhof.

Die erste Pfarrstelle trat sie 2004 in der Evangelischen Kirchengemeinde Meschede und im Regionaldienst des Amtes für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung der EKvW in den Kirchenkreisen Arnsberg und Soest an. Seit 2010 ist Dorothea Goudefroy Pfarrerin in der Evangelischen Kirchengemeinde Menden mit den Schwerpunkten Kirchenmusik und Ökumene einschließlich der Partnerschaftsarbeit mit Lima/Peru. Dorothea Goudefroy ist seit 2015 Stellvertretende Synodalassessorin des Kirchenkreises Iserlohn und Mitglied des Kreissynodalvorstands. Sie engagiert sich in der Strukturentwicklung des Kirchenkreises und leitet seit 2012 den Synodalen Ausschuss für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung. Fünf Jahre lang gestaltete sie die „Kampagne Barrierefreier Kirchenkreis“ mit.

Sie ist stellvertretende Delegierte zur Landessynode, vertritt die EKvW in der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen NRW und ist Kuratoriumsmitglied der Stiftung Evangelische Jugendhilfe Menden. Berufsbegleitend hat Dorothea Goudefroy ein Masterstudium Supervision an der Evangelischen Hochschule Freiburg absolviert und ist seit 2012 nebenamtlich als Supervisorin in der EKvW tätig.

Bewirbt sich um das Amt der Superintendentin des Kirchenkreises Vlotho: Dorothea Goudefroy.

Bewirbt sich um das Amt der Superintendentin des Kirchenkreises Vlotho: Dorothea Goudefroy.

Zur Person: Lars Kunkel

Lars Kunkel (52) ist in Witten an der Ruhr geboren. Er studierte Evangelische Theologie in Bethel, Münster, Marburg und Göttingen. Sein Vikariat absolvierte er in der Ev.-Lutherischen Kirchengemeinde Bonneberg. Nach einem Sondervikariat in der Krankenhausseelsorge am Klinikum in Minden war er dort als Pfarrer im Entsendungsdienst tätig. Seit 2003 ist Kunkel Pfarrer in der Ev. Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt. Seine Schwerpunkte liegen in der Arbeit der offenen Kirche unter dem Leitbild „Gemeinschaft – Kultur – Versöhnung“. Lars Kunkel hat das Fach „Seelsorge“ in der Diakonenausbildung an der Diakonischen Stiftung Wittekindshof unterrichtet und war in der Erwachsenenbildung in Haus Reineberg tätig. Er ist Vorsitzender des Vereins „Stolpersteine für Bad Oeynhausen“ und engagiert im „Bündnis für Vielfalt, Menschenwürde und Toleranz in Bad Oeynhausen“. Kunkel ist seit 2015 Assessor im Evangelischen Kirchenkreis Vlotho.

Auf Kirchenkreisebene gehören zu seinen Aufgaben die Begleitung der Kirchengemeinde Bonneberg, Mitarbeit im Theologischen Ausschuss, die Begleitung der Prädikanten und Mitarbeit in der Wiedereintrittsstelle. Lars Kunkel ist Mitglied der Landessynode der Evangelischen Kirche von Westfalen und hat ein Leitungstraining an der Gemeindeakademie in Rummelsberg absolviert mit den Schwerpunkten Konfliktmanagement und -moderation, Personalentwicklung und Veränderungsmanagement. Weitere Schwerpunkte qualifizierter Weiterbildungen lagen im Bereich Pastoralpsychologie und Gottesdienstqualität.

Hat Andreas Huneke während dessen Erkrankung zeitweise im Amt vertreten: Lars Kunkel.

Hat Andreas Huneke während dessen Erkrankung zeitweise im Amt vertreten: Lars Kunkel.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7537099?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
Grenzwert bei Corona-Neuinfektionen pro Woche überschritten
Ein Helfer der Johanniter hält im Corona Testzentrum am Flughafen Hannover ein Teststäbchen.
Nachrichten-Ticker