Exteraner Jugend hat konkrete Wünsche für die neue Spielfläche – Ideenbox bei Wilke
Chillen, kicken und skaten

Vlotho (WB). Es wird eng auf der geplanten multifunktionalen Spielfläche, die bei der Sportplatzumgestaltung in Exter für die Jugendlichen des Dorfes geplant ist. Die Wünsche der „Kids“ und älteren Jugendlichen sind konkret und vielfältig. Sie reichen vom Soccerfeld, Basketballanlage über Rampen fürs Skaten und Biken bis hin zur Chill-Hütte.

Donnerstag, 01.10.2020, 04:00 Uhr
Mit großem Interesse studieren die Kinder und Jugendlichen einen Vorentwurf, der Diskussionsgrundlage für die künftige Gestaltung der neuen Integrationsfläche am Exteraner Sportplatz war. Foto: Joachim Burek
Mit großem Interesse studieren die Kinder und Jugendlichen einen Vorentwurf, der Diskussionsgrundlage für die künftige Gestaltung der neuen Integrationsfläche am Exteraner Sportplatz war. Foto: Joachim Burek

Ganz basisdemokratisch hatten Bürgermeister Rocco Wilken und Klaus-Peter Weyer von der Verwaltung die Kinder und Jugendlichen aus Exter zu einer Ideenrunde auf den Sportplatz eingeladen, um ihre Wünsche für die neue Integrationsfläche zu hören. „Wir wollen die Gelegenheit nutzen, um bei der Umgestaltung des Sportplatzes, die mit 1,2 Millionen Euro gefördert wird, auch einen Platz zu schaffen, an dem ihr euch aufhalten könnt“, sagte Wilken zur Begrüßung. Zu dem Treffen waren neben den Jugendlichen auch Vertreter des FC Exter, der SGE Exter, des offenen Ganztags und der Elternschaft gekommen.

Wunsch nach Skater- und Biker-Rampen

Klaus-Peter Weyer gab zu Beginn zu bedenken, dass für die Gestaltung des Integrationsplatzes nur eine Fläche von 30 mal 25 Metern zur Verfügung stehe, da das Projekt auf der anderen Hälfte des alten Tennenplatzes die Schaffung von 35 Stellplätzen für die Entzerrung des Parkplatzproblems am Kindergarten vorsehe. „Für einen großen Skaterpark oder eine Biker-Anlage ist die Fläche also zu klein“, sagte er. Dennoch war es der Wunsch gerade der jüngeren Jugendlichen, doch ein oder zwei Rampen dort zu installieren, die von Skatern, Bikern oder für das Fahren mit ferngesteuerten Autos genutzt werden könnten.

Ideen-Box wird bei Wilke aufgestellt

Die älteren Jugendlichen konnten sich auf der Anlage gut eine kombinierte Soccer- und Basketball-Anlage sowie Fitnessgeräte wie am Herrengraben oder im Kurpark vorstellen. Wichtig war ihnen auf jeden Fall eine Chill- Hütte und entsprechende Sitzgelegenheiten. Die Erwachsenen ergänzten, dass auch an eine Toilettenanlage gedacht werden müsse.

Weitere Ideen zur Gestaltung der Integrationsfläche können in eine Ideenbox, die ab sofort für zehn Tage bei Edeka-Wilke steht, eingeworfen oder an p.weyer@vlotho.de gemailt werden. Am 27. Oktober (16.30 Uhr) wird es am Sportplatz ein weiteres Treffen – dann mit dem Planer – geben, der einen Entwurf vorstellen wird.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7610121?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
„Etliche von uns sind kurz vor dem Burn-out“
In Hausarztpraxen haben die Mitarbeiter aktuell nicht nur viel Stress. Manchmal werden sie auch beleidigt und bedroht. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker