Simeonsstift: Ergebnisse für die unter Quarantäne stehenden 21 Bewohner liegen vor
Senioren sind alle negativ getestet

Freitag, 30.10.2020, 13:43 Uhr aktualisiert: 30.10.2020, 13:46 Uhr
Die 21 Senioren, die mit der mit Corona infizierten Mitarbeiterin im Simeonsstift Kontakt hatten sind alle negativ getestet worden. Foto: Jürgen Gebhard
Die 21 Senioren, die mit der mit Corona infizierten Mitarbeiterin im Simeonsstift Kontakt hatten sind alle negativ getestet worden. Foto: Jürgen Gebhard

Das hat Claudia Schröder, Sprecherin des Evangelischen Johanneswerkes als Träger des Simeonsstiftes, am Freitagvormittag mitgeteilt.

Die Bewohner einer 9er und einer 12er Wohngruppe waren gleich nach Bekanntwerden des positiven Corona-Tests einer Stiftsmitarbeiterin, die auf ihrer Wohnetage tätig war, vorsorglich in Quarantäne geschickt und getestet worden. Ebenso waren drei Kollegen der Erkrankten in vorsorglicher Quarantäne. Auch ihre Tests waren – wie bereits gemeldet – alle negativ.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7655680?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
Bundespräsident macht Bevölkerung Mut
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier setzt sich einen Mund-Nasen-Schutz auf.
Nachrichten-Ticker