In Vlotho kann kann sich jeder Hobbykünstler mit Video vorstellen
„Open Stage“ auf virtueller Bühne

Vlotho -

Auch im zweiten Corona-Jahr können sich Nachwuchskünstler beim Open-Stage in Vlotho der Öffentlichkeit präsentieren. Ob mit Musik, Tanz, Akrobatik oder Kunsthandwerk – vom Blockflötensolo über Aquarellmalerei bis Gedichtrezitation darf alles dabei sein. Ein ganz neues Veranstaltungsformat wurde gewählt. Von Jürgen Gebhard ,  
Freitag, 23.04.2021, 16:58 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 23.04.2021, 16:58 Uhr
„Klavier wäre mein Instrument gewesen“, sagt Rocco Wilken, der sich im leeren Veranstaltungssaal nur fürs Foto ans Klavier der Kulturfabrik gesetzt hat; rechts die städtische Kulturbeauftragte Katharina Vorderbrügge.
„Klavier wäre mein Instrument gewesen“, sagt Rocco Wilken, der sich im leeren Veranstaltungssaal nur fürs Foto ans Klavier der Kulturfabrik gesetzt hat; rechts die städtische Kulturbeauftragte Katharina Vorderbrügge. Foto: Jürgen Gebhard
2019 konnten sich die Nachwuchskünstler live vor einem großem Publikum in der Kulturfabrik präsentieren. Im vorigen Jahr wurde „Open Stage“ als größere Veranstaltung ganz ins Internet verlegt. „Die vielen langen Videokonferenzen seitdem haben viele müde gemacht“, sagt die städtische Kulturbeauftragte Katharina Vorderbrügge. Das Interesse an langen Musik-Livestreams und Konzerten aus der Konserve sei spürbar weniger geworden.
https://event.wn.de/news/705/consume/10/2/7932484?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
https://event.wn.de/news/705/consume/10/1/7932484?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F
BVB feiert Pokalsieg nach Sieg gegen Leipzig
Dortmunds Top-Stürmer Erling Haaland hebt den Pokal in die Höhe. Der BVB hat den DFB-Pokal zum fünften Mal gewonnen.
Nachrichten-Ticker