Landrat legt Kriminalitätsstatistik 2020 vor – mehr Wohnungseinbrüche und Straftaten – beste Aufklärungsquote in OWL Verbrechen kennt keinen Lockdown

180 Cannabis-Pflanzen hat die Polizei in Sommersell auf einem Dachboden entdeckt. Das Foto zeigt den Hasch-Pflanzenwald auf dem Dachboden. Gut zu erkennen sind Belüftung und Beleuchtungsgerätschaften.

Höxter - Cannabis-Plantagen, ein hoher Anstieg der Wohnungseinbrüche und Straftaten, Corona-Pandemie, Gewalt- und Jugendkriminalität: Das Verbrechen hat auch 2020 keine Pause gemacht. Landrat Michael Stickeln legte am Montag seine erste Kriminalitätsstatistik in der Kreispolizeibehörde Höxter vor. mehr...

Auf diesem Campingplatz wurden über Jahrzehnte Kinder sexuell missbraucht.

Fall Jugendamt Höxter und Missbrauch Lügde: Ermittlungsverfahren läuft Anfangsverdacht auf Urkunden-Unterdrückung

Höxter - Im Fall des hundertfachen sexuellen Missbrauchs von Kindern auf einem Campingplatz in Lügde gerät das Jugendamt im Kreis Höxter in den Mittelpunkt der Untersuchungen (wir berichteten). Der parlamentarische Untersuchungsausschuss im NRW-Landtag zum Fall Lügde hatte jetzt weitere Zeugen geladen: eine Mitarbeiterin des Jugendamtes und zwei Polizisten der Kreispolizei Höxter. mehr...


Das Foto zeigt einen der Giftköder.

Vorfall in Steinheim – Hund wird sofort tierärztlich versorgt – Polizei ermittelt Giftköder ausgelegt

Steinheim - Die Polizei ist über ausgelegte Giftköder in der Steinheimer Ortschaft Vinsebeck informiert worden. Dort hatte ein Hund bereits einen der gefährlichen Köder gefressen. mehr...


Takko-Filiale in Radevormwald

Zukunft der Mode-Discountkette aus Telgte ungewiss - etwa 30 Filialen allein in OWL Keine Bürgschaft für Takko

Telgte/Bielefeld (dpa/WB/in) - Die Verhandlungen von Takko mit dem Land Nordrhein-Westfalen über eine Bürgschaft über mehrere Millionen Euro sind nach Angaben des Unternehmens «de facto gescheitert». Allein in Ostwestfalen-Lippe betreibt der Modediscounter etwa 30 Filialen. mehr...


Auch die Bundeswehr hilft in der Corona-Pandemie: Im Kreis Höxter hat das ABC-Abwehrbataillon 7 aus Höxter Soldaten in Seniorenheimen für Schnelltest im Einsatz.

Corona-Zahlen von Montag – 127 Verstorbene im Kreis Höxter Marienmünster und Nieheim: Inzidenz Null

Höxter - Der Kreis Höxter hat am Montag sieben Covid-19-Infektionen weniger registriert am Vortag. Insgesamt gibt es im Kreis Höxter aktuell 117 aktiv Infizierte. Die Sieben-Tages-Inzidenz im Kreis ist von 37,1 auf 38,5 auf 100.000 Einwohner gestiegen. Die Zahl der bestätigten Fälle wird mit 3944 Frauen und Männern (plus 3) angegeben. Genesen sind 3700 Personen (plus 10). mehr...


Ab sofort sollen Schnelltests an verschiedenen Stellen und einmal pro Woche umsonst für alle Bürger auch im Kreis Höxter möglich sein.

Inzidenz im Kreis Höxter nähert sich der 35er-Marke Mehrere Städte auf „Zero-Covid“-Kurs

Kreis Höxter - Nur drei Neuinfektionen mit dem Coronavirus wurden dem Gesundheitsamt am Sonntag aus dem Kreis Höxter gemeldet. Da im gleichen Zeitraum zehn Personen die Infektion überstanden haben, fällt die Zahl der aktiv Infizierten um 7 auf jetzt 117. mehr...


„Happy Birthday“: Die Bürgerinitiative im Dreiländereck ist ein Jahr alt geworden. Direkt vor dem KKW-Areal gab es laute Buh-Rufe gegen die Pläne der BGZ.

Bürgerinitiative „Atomfreies Dreiländereck“ organisiert in Beverungen-Würgassen Protest mit etwa 400 Teilnehmern „Geburtstags-Demo“ verläuft friedlich

Kreis Höxter/Beverungen (WB) - Die Polizei hat mit Einsatzkräften vor den Toren des früheren KKW Würgassen gestanden. Doch im Gegensatz zu den Ausschreitungen von Atomkraftgegnern wie vor 30 Jahren verlief die Demonstration der Bürgerinitiative „Atomfreies Dreiländereck“ am Sonntagnachmittag vor dem dicken Stahltor des bewachten Areals äußerst friedlich – und nach Auskunft der Einsatzkräfte corona-konform. mehr...


Von derzeit 64 auf 180 Hektar will Marcus Graf von Oeynhausen-Sierstorpff den Kurpark vergrößern. Die Bürger können sich mit Ideen einbringen.

Stadt Bad Driburg sieht nach erneuter Kostenprüfung Basis für Vertragsabschluss als gegeben Graf will Park deutlich vergrößern

Bad Driburg (WB) - Die Stadt Bad Driburg und die gräfliche Unternehmensgruppe Oeynhausen-Sierstorpff scheinen auf einem guten gemeinsamen Weg zu sein. Die Stadt hat die Kostensituation des Kurparks auch für die Jahre 2019 und 2020 prüfen lassen und sieht in dem Ergebnis eine Basis zum Vertragsabschluss. mehr...


Barbara Fien, Claudia Pelz-Weskamp, Bürgermeister Daniel Hartmann und Silke Winter-Schrader präsentieren die Plakate.

Plakative Aktionswochen ersetzen Veranstaltungsreihe zum „Internationalen Frauentag“ in Höxter „Dem Beruf ist dein Geschlecht egal“

Höxter (WB) - Nicht als Veranstaltungsreihe, sondern buchstäblich plakativ kommen die Frauenaktionswochen in Höxter in ihrer 24. Auflage daher. Das gewohnte Format mit Austausch und Begegnung ist wegen der Corona-Pandemie nicht möglich. Trotzdem möchten das Frauennetzwerk und die städtische Gleichstellungsbeauftragte Claudia Pelz-Weskamp den Internationalen Frauentag nicht sang- und klanglos verstreichen lassen. mehr...


Die Inszenierung von „Klänge hinter dem Stacheldraht“ von jungen Musikstudenten ist seit Sonntagabend im Internet zu sehen (von links): Regisseur Ruben Michael, Lavinia Husmann, Hans-Hermann Jansen, Matei Rusu und Polychronis Karamatidis.

Außergewöhnliche Inszenierung von jungen Musikstudenten im Theatersaal der Abtei Marienmünster – Filmprojekt im Internet zu sehen – Zeichen für Neustart der Kultur „Klänge hinter dem Stacheldraht“

Kreis Höxter/Marienmünster - „Klänge hinter dem Stacheldraht“ – das ist ein einzigartiges Projekt von jungen Musikstudenten. Es bringt die Werke unbekannter jüdischer Künstler ans Licht und leistet einen wichtigen Beitrag zur Erinnerungskultur. Das Projekt zeigt aber auch, wie wichtig Kunst in Momenten größter Trauer und Verzweiflung ist. mehr...


Anlieger Johannes Peters wohnt seit fast 60 Jahren im Amselweg. Dort empfiehlt nun die Berufsgenossenschaft, auf das Rückwärtsfahren bei der Müllentsorgung zu verzichten.

Müllentsorgung Thema im Nieheimer Rat Genossenschaft setzt Grenzen

Nieheim (WB/nf) - Die Probleme mit der Müllentsorgung in Nieheim sind bereits seit längerem bekannt. Sie konnten auch nach dem jüngsten Bericht der Berufsgenossenschaft nicht zufriedenstellend beantwortet werden. Das gab Nieheims Bürgermeister Johannes Schlütz bei der jüngsten Ratssitzung bekannt, als er das Ergebnis des Antwortschreibens der Berufsgenossenschaft übermittelte. mehr...


450 Euro haben die Handballer des HC 71 Steinheim an die Stiftung „Heimat/Natur/Kultur im Steinheimer Becken“ übergeben (von links) Maarten van der Heyden, Heribert Gensicki und Christian Franzke.

Handballer des HC 71 Steinheim unterstützen vielfältige Arbeit der Heimat-Stiftung mit einer Spende Stiftung plant die Pflanzung von Hecken

Steinheim (WB/nf) - „Wer rastet, der rostet“ – so heißt es in einem Sprichwort, das besonders im Sport gilt. Deshalb haben die Handballer des HC 71 ein spezielles Einzeltraining durchgeführt. Die Spieler haben in ihrer Corona-Zwangspause 650 Kilometer im Laufen und 350 Kilometer auf dem Rad zurückgelegt. Aus der Mannschaftskasse sollten danach 200 Euro für einen guten Zweck gespendet werden. mehr...


Gisela Lingen wirkte an der Brede.

Ehemalige Oberstufenkoordinatorin wirkte 26 Jahre lang am Gymnasium Brede Trauer um Gisela Lingen

Brakel - Die Schulen der Brede trauern um Studiendirektorin a. D. Gisela Lingen, die im Alter von 90 Jahren verstorben ist. 26 Jahre lang war sie mit den Fächern Mathematik und Biologie am Gymnasium Brede tätig, bevor sie am 22. Juni 1994 in den Ruhestand eingetreten ist. mehr...


Sie haben das Projekt im Zeichen der Solidarität vorgestellt (von links): Nicolas Ziemann (Kreissportbund Höxter), Marian Staubach (Welcome), Doris Fischer (HLC Höxter) und Angieszka Weisser (Kommunalen Integrationszentrum Kreis Höxter). Jeder interessierte Bürger könne sich daran beteiligen.

Motto „Vielfalt bewegt“: Örtliche Veranstalter laden zum Mitmachen ein – Bürger können Kilometer sammeln Gemeinsam gegen Rassismus

Kreis Höxter - Insgesamt 40.075 Kilometer zu erreichen – das ist das Ziel des Projektes „Gemeinsam um die Welt“ während der Internationalen Wochen gegen Rassismus. mehr...


In mehreren Orten – wie hier in Fürstenberg – sind Senioren geimpft worden.

Dezentrale Lösung im Landkreis sorgt für Aufmerksamkeit – Samtgemeindebürgermeister freut sich über schnelle Versorgung der Senioren Kleine Impfzentren direkt in den Gemeinden

Boffzen - Die Organisation der Impfungen der über 80-jährigen Bürger im gesamten Bundesgebiet läuft derzeit alles andere als rund – es gibt vielerorts Kritik. Etliche Bürger warten auf einen Termin. „Anspruch und Wirklichkeit liegen oft weit voneinander entfernt“, betont Samtgemeindebürgermeister Tino Wenkel. mehr...


Sie unterstützen aktiv die Unterschriftenaktion (von links): Kathrin Jäger (Paritätische), Christoph Lessmann (Werkstätten Am Grünenberg, WAG), Tobias Rieger (WAG), Hans Markus (Lebenshilfe Höxter) und Beate Disse (WAG).

„Lebenshilfe Höxter“ und „Paritätischer Wohlfahrtsverband“ unterzeichnen Erklärung Ein Zeichen für Demokratie

Kreis Höxter - Mit der gemeinsamen Erklärung zeigen zum Auftakt des Wahljahres mehr als 430 Verbände, Initiativen und Einrichtungen aus dem Bereich der Behindertenhilfe und der Sozialen Psychiatrie gemeinsam klare Haltung gegen Rassismus und Rechtsextremismus und warnen vor Hetze und Stimmungsmache rechter Akteure. mehr...


Über die Zukunft des Warburger Waldbades spricht der Rat am Dienstag – allerdings nicht-öffentlich.

Haushalt 2021 soll verabschiedet werden Bäderfrage wird im Stadtrat diskutiert

Warburg - Der Warburger Stadtrat will am Dienstag, 9. März, den Haushalt 2021 verabschieden. Beginn ist um 17 Uhr in der Stadthalle. Die Sitzung ist in Teilen öffentlich. mehr...


Das Entenhaus auf dem Natinger Angerteich hatte im Laufe der Jahre stark gelitten und wurde von engagierten Dorfbewohnern ausgebessert werden. Auf dem Foto hinter dem Entenhaus und den drei Enten (von links) Karl Reitemeier, Markus Sander, Christian Rolf, Willi Ostermann, Meinolf Tewes, Jürgen Giefers, Louis Welling, Ortsvorsteher Bernd Tewes und Arnold Welling.

Am Angerteich in Natingen hat die Dorfgemeinschaft kräftig angepackt Enten haben ein neues Zuhause

Natingen - Was ist ein Dorfteich ohne Enten und ohne ein Entenhaus? Auf dem Natinger Weiher gibt es den Brutplatz für das Gefieder schon seit über 20 Jahren. Die Initiatoren waren damals Josef Disse und August Rolf. Jetzt war da mal wieder eine Renovierung des Häuschens fällig, und zwar eine grundlegende. mehr...


Ein Güterzug fährt durch Borlinghausen. Die Stadtverwaltung hatte für die Willebadessener Stadtteile Borlinghausen und Willebadessen Lärmschutz eingefordert.

Bundesamt plant an der Strecke zwischen Willebadessen und Borlinghausen Für eine Lärmsanierung gelistet

Willebadessen - Der Eisenbahn-Streckenabschnitt 2970 Willebadessen-Borlinghausen wird im „Verzeichnis der in Bearbeitung befindlichen Lärmsanierungsbereiche“ gelistet. Das hat das Eisenbahnbundesamt der Stadt Willebadessen mitgeteilt. mehr...


Klaus Meyer, seine Frau und sein Sohn gehörten am Sonntag zu den rund 400 Demonstranten vor dem ehemaligen KKW Würgassen. Sie wollen verhindern, dass auf dem Areal ein Lager für Abfälle aus Nuklearbetrieben gebaut wird.

Bund hält trotz Demonstration an Plan für Zwischenlager für radioaktive Abfälle beim früheren Kraftwerk fest Weiter Streit um Atomlager in Würgassen

Würgassen (dpa/WB/hai) - Die Planungen für ein Zwischenlager für radioaktive Abfälle in Würgassen im Dreiländereck von NRW, Niedersachsen und Hessen gehen trotz erheblicher behördlicher Bedenken weiter. mehr...