>

Mo., 05.01.2015

Physiker zeigen Unterhaltsames aus der Wissenschaft zum VHS-Semesterbeginn Wenn die Küche zum Labor wird

 Reinhard Remfort (Foto) und Dr. Nicolas Wöhrl sind Physiker am Nano-Energie-Technik-Zentrum (NETZ) der Universität Duisburg Essen tätig. Sie gestalten die VHS-Semestereröffnung in Bad Driburg.

Reinhard Remfort (Foto) und Dr. Nicolas Wöhrl sind Physiker am Nano-Energie-Technik-Zentrum (NETZ) der Universität Duisburg Essen tätig. Sie gestalten die VHS-Semestereröffnung in Bad Driburg.

Kreis Höxter (WB/fsp). Um Küchenwissenschaften geht es bei der Semestereröffnung des VHS-Zweckverbands Bad Driburg, Brakel, Nieheim und Steinheim. Die Veranstaltung für alle Interessierten beginnt am Sonntag, 25. Januar, um 11 Uhr im Bad Driburger Rathaus.

Wie jedes Jahr hebt der VHS-Zweckverband ein zentrales Thema aus dem Bildungsangebot besonders hervor. Im Programmjahr 2015 liegt der Fokus auf den Naturwissenschaften.

»Leider findet dieser Bildungsbereich mit seinen rasanten Entwicklungen und Auswirkungen auf viele Lebensbereiche oftmals zu wenig Beachtung«, weiß Janine Brigant-Loke, Leiterin der VHS.

Dies sei der Grund für die Einladung zweier außergewöhnlicher Gastreferenten, die bei der Semestereröffnungsveranstaltung einen unterhaltsamen populärwissenschaftlichen Vortrag zum Thema »Küchenwissenschaft« halten werden. Die Leiterin: »Dieser soll zeigen, dass auch komplexe Bildungsinhalte spannend und verständlich vermittelt werden können.«

Die Gastreferenten bei dieser Eröffnungsfeier sind Dr. rer. nat. Nicolas Wöhrl und Dipl.-Phys. Reinhard Remfort.

Spannende Experimente

Sie sind Physiker am Nano-Energie-Technik-Zentrum (NETZ) an der Universität Duisburg Essen.

Neben ihrer Forschung an der Erzeugung, Charakterisierung und Anwendung von Kohlenstoffschichten beschäftigen sie sich in ihrer Freizeit mit Wissenschaftskommunikation. Dieses Engagement reicht von Vorträgen für den öffentlichen Rundfunk, Konferenzen und Science-Slams bis hin zu ihrem alle zwei Wochen erscheinenden Wissenschaftspodcast »Methodisch inkorrekt!«.

Bei ihrem Vortrag wollen die Referenten deutlich machen, bei welchen Gelegenheiten man der Welt um uns alle herum auf den Grund gehen kann und zeigen, welche spannenden Experimente es dazu in einer ganz normalen Küche zu entdecken gibt: Wie misst man die Lichtgeschwindigkeit in der eigenen Küche oder erzeugt ein echtes Plasma? Von eiskalt bis ganz schön brenzlich ist alles dabei, was das Forscherherz begehrt.

Die Zuhörer werden dazu eingeladen, sich auf eine Reise durch die Wissenschaft der Physik zu begeben und in verschiedensten Experimenten zu erfahren, wie Forschung ganz lebensnah und live gelingen kann.

Anmeldungen sind unter der Telefonnummer 0 52 53/88 1700 oder per E-Mail unter info@vhs-driburg.de erforderlich. Es besteht außerdem die Möglichkeit zur Online-Anmeldung auf der Internetseite der Volkshochschule.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2978218?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198395%2F2851031%2F