Großeinsatz mit 100 Feuerwehrleuten in Bad Driburg – niemand verletzt – mit Video
Bagger reißt Leck in Gasleitung

Bad Driburg (WB/jk). In Bad Driburg hat es am Samstagmittag einen Gasunfall gegeben. Bei Bauarbeiten wurde eine Gasleitung beschädigt. Das bestätigte Markus Tewes, Sprecher der Polizei Höxter.

Samstag, 25.11.2017, 15:05 Uhr aktualisiert: 25.11.2017, 20:25 Uhr
Die Feuerwehr hat den Gefahrenbereich an der Pyrmonter Straße abgesperrt. Foto: Jürgen Köster
Die Feuerwehr hat den Gefahrenbereich an der Pyrmonter Straße abgesperrt. Foto: Jürgen Köster

Um 12.27 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert: Mit seinem Bagger hatte ein Bauarbeiter eine Gasleitung an der Pyrmonter Straße Ecke Markusstraße getroffen. Da die betroffene Leitung nicht direkt abgestellt werden konnte, musste das Bauunternehmen händisch drei Zuleitungen verschließen, um so die Gaszufuhr zu unterbrechen.

Gasunfall in Bad Driburg – 100 Feuerwehrleute im Einsatz

1/11
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster

Das dauerte einige Zeit, weshalb auch Gas ins Erdreich ausgetreten war. Mit insgesamt 100 Feuerwehrleuten rückten der ABC-Zug Nord und die Feuerwehr Bad Driburg aus, um den Gefahrenbereich weiträumig abzusichern.

Zwei Häuser in unmittelbarer Nähe des Lecks sollten zur Sicherheit evakuiert werden. Als Vorsichtsmaßnahme wurden Anwohner zudem gebten, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Verletzt wurde niemand.

Für die Dauer des Einsatzes wurde die Pyrmonter Straße ab der Einmündung Konrad-Adenauer-Ring komplett gesperrt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5312166?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851031%2F
Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf unter 100
Thais Räßler, derzeit im Bundesfreiwilligendienst, bereitet in einem Impfbus des Deutschen Roten Kreuz eine Corona-Schutzimpfung vor.
Nachrichten-Ticker