So., 09.09.2018

Aktion an der Südstadtkirche in Bad Driburg findet gute Resonanz 300 gegen rechts

In den Kleingruppen wurden – wie hier von Franz Henneken – Handyfotos gemacht, um diese später zusammen mit den Stellungnahmen ins Internet zu stellen.

In den Kleingruppen wurden – wie hier von Franz Henneken – Handyfotos gemacht, um diese später zusammen mit den Stellungnahmen ins Internet zu stellen. Foto: Jürgen Köster

Von Jürgen Köster

Bad Driburg (WB). Mit einem kurzen Glockenläuten aus dem Turm der Südstadtkirche sind die Teilnehmer der Aktion »#wir sind mehr – Kirche gegen rechts« in Bad Driburg begrüßt worden. Etwa 300 Menschen aus dem gesamten Kreis Höxter hatten sich auf dem Platz vor dem Gotteshaus versammelt, um zu zeigen, wofür sie einstehen und wogegen sie sind.

Pfarrer Hubertus Rath, stellvertretender Dechant, hieß die Menschen willkommen. Er zeigte sich erfreut über die Resonanz von etwa 300 Teilnehmern. »Das war ja auch alles relativ kurzfristig«, sagte er im Gespräch mit dem WESTFALEN-BLATT.

Idee der Gemeindereferenten

Die Idee war bei einer Konferenz der Gemeindereferentinnen und -referenten des Dekanates Höxter entstanden. Auslöser waren nicht nur die Geschehnisse in Chemnitz, sondern auch das Hakenkreuz, das unbekannte vor wenigen Tagen auf die Landstraße zwischen Altenbeken und Langeland geschmiert hatten.

Pfarrer Rath hatte die Teilnehmer aufgefordert kleine, möglichst gemischte Gruppen zu bilden und sich in diesen über die Thematik auszutauschen. Zusätzlich sollten in den einzelnen Gruppen Handyfotos gemacht werden, um diese später unter dem Hashtag #wir sind mehr – Kirche gegen rechts auf den verschiedenen Homepages ins Internet stellen zu können und so eine möglichst große Reichweite mit der Aktion zu erzielen. (Bericht folgt.)

Kommentare

Kirche sollte nicht Spalten

Ich finde diese Aktion der Kirche sehr beschämend.
Kirche sollte nicht Spalten, sondern Zusammführen. Die Kirche sollte die Sorgen der Bürger ernst nehmen und sie nicht verurteilen.
Traurig, dass von Seiten der kath. Kirche auf diesen "Wir sind mehr" Zug aufgesprungen wird.
Ich bin gläubiger Katholik, aber diese Kirche vertritt immer weniger meinen Glauben.

"Wir sind mehr?

Auch ich war da,leider konnte ich keine detaillierte Stellungnahme der Vertreter der RKK feststellen . Da wird ein Konzert mit 65000 Menschen gegen rechte Gewalt mit zum Teil aggresivsten gewaltverherrlichenden Texten unter dem Motto "wir sind mehr" veranstaltet. Diese Motto ungefiltert zu übernehmen hat mich sehr zum Nachdenken angeregt . Und genau deswegen war ich da.Ich stehe wohl wie so viele gegen jegliche Art der Gewalt...rechte und linke. Und deswegen hat die Familie von Daniel H. mein ganzes Mitgefühl. Aber der Auslöser für das, was in Chemnitz die Menschen auf die Straße getrieben hat, wird leider gänzlich ausgeblendet.Nein, nicht mal ein Gebet in der Kirche wurde für ihn und seine Familie gesprochen. Sehr traurig! Ich würde mir wünschen, dass nicht pauschalisiert wird, sondern differenzierter hingeschaut wird.

Kirchen Hetze

Ich finde das als katholischer AFD Wähler schon sehr befremdlich wie die Kirche gegen mich agitiert. Dazu auch heute die Meldung in den Medien: Katholiken-Präsident ruft auf, „rechtsradikale AfD“ nicht zu wählen

Das ist ganz klar politische Hetze gegen demokratische Parteien. Ich kann nur alle dazu aufrufen denen es so geht wie mir, zwar am Christentum festzuhalten, aber aus der katholischen Kirche auszutreten, weil es reicht so langsam.

Super Aktion!

Klasse, super Sache!
Musste leider arbeiten, aber in ähnlicher Mission: Führung durch das Kriegsgefangenenlager in der Nähe von Hövelhof begleiten 60.000 Tote auf einem riesigen Friedhof direkt daneben.
Wehren wir uns rechtzeitig gegen Gewalt und Menschenverachtung.

4 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6038079?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851031%2F