Do., 11.10.2018

61-jähriger Bewohner soll Feuer vorsätzlich gelegt haben – mit Video Nach Feuer im Einfamilienhaus: Haftbefehl gegen Bewohner

Die Feuerwehr musste am Montag zu einem Dachstuhlbrand in Bad Driburg ausrücken.

Die Feuerwehr musste am Montag zu einem Dachstuhlbrand in Bad Driburg ausrücken. Foto: Frank Spiegel

Bad Driburg (WB). Nach dem Feuer in einem Einfamilienhaus in Bad Driburg steht der 61-jährige Bewohner im Verdacht, das Gebäude vorsätzlich in Brand gesteckt zu haben. Nach Angaben der Polizei hat das Amtsgericht Höxter einen Untersuchungshaftbefehl gegen ihn erlassen und ihn in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Das Feuer war am frühen Montagmorgen in dem Wohnhaus am Mühlensteg ausgebrochen. V

erletzt wurde dabei niemand, auch der 61-jährige Bewohner war nicht im Haus nicht anzutreffen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6115572?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851031%2F