Sa., 13.10.2018

Glaskoch spendet Sommerfest-Erlös an Speisekammer Verein hilft Bedürftigen

Spendenübergabe in den Räumen der Speisekammer (von links): Ute Schlüter, Marion Donners, Gunter Kotowski, Dorothea Weskamp, Marianne Strauß, Elisabeth Stamm, Monika Böhler, Petra Reckers, Bianca Kleine, Iris Kaufmann und Anna Verhufen.

Spendenübergabe in den Räumen der Speisekammer (von links): Ute Schlüter, Marion Donners, Gunter Kotowski, Dorothea Weskamp, Marianne Strauß, Elisabeth Stamm, Monika Böhler, Petra Reckers, Bianca Kleine, Iris Kaufmann und Anna Verhufen. Foto: Leonardo

Bad Driburg (WB). Das Team der Speisekammer in Bad Driburg freut sich über eine Spende der Firma Glaskoch mit der Marke Leonardo in Höhe von 1000 Euro. Den symbolischen Spendenscheck über den Tombola-Erlös des Sommerfestes in der Leonardo-Manifattura übergaben Geschäftsführerin Bianca Kleine und Mitarbeiterin Anna Verhufen jetzt in den Räumen der Speisekammer an das engagierte Team um Vereinsvorsitzende Marianne Strauß.

»Der Erlös unseres Sommerfestes in der Manifattura geht jedes Jahr an einen guten Zweck in der Region. Es freut uns ganz besonders, dass wir die wichtige und vor allem ehrenamtliche Arbeit der Speisekammer mit einer so tollen Summe unterstützen können«, betont Bianca Kleine.

Vor etwas mehr als elf Jahren öffnete die Bad Driburger Speisekammer im ehemaligen Café Hagemann in der Schulstraße zum ersten Mal ihre Türen. Seither versorgt der gemeinnützige Verein in der Badestadt bedürftige Menschen mit Lebensmitteln. Zweimal im Monat holen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die gespendeten Nahrungsmittel bei Lebensmittelmärkten und Bäckereien ab und verteilen sie gegen einen symbolischen Beitrag von einem Euro an die Besucher der Speisekammer.

Ehrenamtliche Arbeit

»Ohne dieses engagierte Team, das ehrenamtlich und unentgeltlich arbeitet, wäre das alles hier nicht möglich«, betont Vorsitzende Marianne Strauß, die sich im Namen der Speisekammer bei Bianca Kleine und Anna Verhufen für die finanzielle Unterstützung bedankte. »Wir freuen uns wirklich sehr darüber«, unterstreicht sie.

Rund 1200 Euro muss der Verein jeden Monat für den Zukauf von Obst und Gemüse, aber auch für lange haltbare Grundnahrungsmittel wie Mehl, Nudeln, Salz oder Öl aufbringen. 120 Menschen pro Ausgabetermin in die Räume der Speisekammer. Darunter viele Rentner und alleinerziehende Mütter.

Die Speisekammer in der Schulstraße ist alle 14 Tage mittwochs in der Zeit von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Wer die Arbeit des gemeinnützigen Vereins in der Badestadt ebenfalls unterstützen möchte, der kann dies unter anderem mit einer Spende auf das Konto der Speisekammer e.V., IBAN DE 44 4725 1550 0042 0029 23, bei der Sparkasse Höxter tun. »Aber auch helfende Hände werden jederzeit gebraucht und sind immer herzlich willkommen«, so die Vorsitzende.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6117572?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851031%2F