Di., 28.05.2019

Indien- und Asienausstellung der Kulturstiftung Schröder eröffnet Gandhi schmückt das Wasserschloss

Von Sabine Robrecht

Neuenheerse (WB). Ein prächtiges Palastportal lädt zum Durchschreiten ein. Wer durch diese Tür geht, taucht ein in eine andere Welt. Und er hält den Atem an. Denn hinter dem Portal wartet Bhima – ein Held der indischen Mythologie.

Die imposante, mehr als 2,70 Meter hohe Statue dieses Giganten ist Hauptexponat der neuen Indien- und Asienausstellung der Kulturstiftung Schröder. Die faszinierenden Kulturen entfalten sich in den St.-Hubertus-Helga-Hallen auf dem Gelände des Wasserschlosses Neuenheerse und sind als Teil der Dauerausstellung der Vereinigten Museen im Rahmen der öffentlichen Führungen zu sehen. Die Räumlichkeiten des Museumsneubaus sind in ihrer schlichten Eleganz ein würdiger Rahmen für die erhabenen Kunstgegenstände, auf deren Glanz und deren kulturgeschichtliche Bedeutung die Kulisse die Aufmerksamkeit des Betrachters geradezu hinführt.

Experten ist Schirmherr

Als Schirmherrn dieser neuen Ausstellung haben die Stifter, Generalhonorarkonsul Manfred O. Schröder und seine Ehefrau Helga Schröder, einen ausgewiesenen Experten gewinnen können: Professor Dr. Hans Harder. Der profilierte Wissenschaftler ist leitend am Südasien-Institut der Universität Heidelberg tätig und stammt gebürtig aus Höxter. Mit seinem Vater, dem im vergangenen Jahr verstorbenen ehemaligen Leitenden Kreisbaudirektor Rudolf Beul, verband Generalkonsul Schröder eine tiefe Freundschaft. Diese Verbundenheit ist, wie Helga Schröder im Namen ihres Mannes hervorhob, die festliche Ausstellungseröffnung zu verdanken.

Kulturtransfer

Eine vom Schirmherrn unterzeichnete Urkunde im Foyer der St.-Hubertus-Helga-Hallen und eine kleine Gedenktafel aus Bronze am Eingang des Schlosses werden an diesen Festtag erinnern. »Als Höxteraner freut es mich sehr, dass diese Ausstellung einen Bezug zwischen Indien/Südasien und Ostwestfalen herstellt«, betonte Professor Harder.

Diesen Kulturtransfer würdigte auch Malathi Rao Vadapalli, Leiterin der Kulturabteilung der indischen Botschaft in Berlin. Das Ehepaar Schröder habe die Exponate dieser hochkarätigen Schau mit Liebe gesammelt. »Ich fühle mich gesegnet. Denn ich kann meine Kultur mit Ihnen teilen und von Ihrer Kultur lernen«, empfand Malathi Rao Vadapalli die Begegnungen inmitten der Kunstgegenstände als bereichernd.

Symbol des Widerstandes

Auf Wunsch des Stifterehepaars Schröder hatte sie eine Fotografie des Weltveränderers Mahatma Gandhi mitgebracht. Der Führer der indischen Unabhängigkeitsbewegung wurde vor 150 Jahren geboren. Gandhi kämpfte ohne Waffen für Frieden und wurde zum Symbol des gewaltfreien Widerstandes. In der Ausstellung in Neuenheerse hat sein Portrait einen Ehrenplatz – verbunden mit dem Wunsch nach Frieden in der Welt.

Hinduistische Götterwelt

Die Schau verteilt sich, so Museumsleiter Ralf Mahytka, auf drei Räume. Im Mittelpunkt steht Bhima, Hauptcharakter des hinduistischen Epos Mahabharata, mit dem Professor Harder die Gäste der Ausstellungseröffnung bekannt machte. Der Raum links von ihm gibt Einblick in die hinduistische Götterwelt. In der Mitte glänzt Shiva Nataraja im Feuerkreis. Im dritten Raum schließlich zeigt die Kulturstiftung moderne Schnitzereien der Philippinen. Sie blicken zurück auf eine lange Tradition der indigenen Bevölkerung.

Inszeniert worden ist die Ausstellung mit ihren wirkmächtigen Exponaten in Eigenleistung. Dank galt dem Vor-Ort-Team in Neuenheerse. Dr. Manfred Scholle, ehemaliger Landesdirektor des Landschaftsverbandes Westfalen Lippe, würdigte die Lebensleistung des Stifterehepaares und wünschte der Ausstellung, dass sie viele Menschen inspiriert. Generalkonsul Schröder bekräftigte sein Anliegen, Neuenheerse als Kulturort zu profilieren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6644966?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851031%2F