Mi., 21.08.2019

Großes Deutschlandtreffen führt durch die Kreise Paderborn, Höxter und Lippe Alle lieben den 190 SL

Der Mercedes 190 SL gehört zu den begehrtesten Autos in der Oldtimer-Szene. Reimund Wendt und Ralf Reller (von links) haben sich auf die Roadster spezialisiert. Das Auto wurde komplett restauriert.   

Der Mercedes 190 SL gehört zu den begehrtesten Autos in der Oldtimer-Szene. Reimund Wendt und Ralf Reller (von links) haben sich auf die Roadster spezialisiert. Das Auto wurde komplett restauriert.   

Von Ingo Schmitz

Paderborn/Bad Driburg (WB). Der Mercedes 190 SL gilt unter Kennern als Kunstwerk des Automobilbaus. Optisch angelehnt an den legendären Flügeltürer 300 SL war und ist das kleine Cabrio eine echte Stilikone. Am Samstag, 24. August, stehen die Oldtimer mehr als 60 Jahre nach ihrer Erschaffung im Rampenlicht.

Gut 100 Roadster-Fahrer aus ganz Deutschland und den Nachbarländern treffen sich in Paderborn zum großen Wiedersehen des 190 SL-Clubs, der offiziell von Mercedes anerkannt ist.

Die Eigentümer dieser Oldtimer eint alle eine große Leidenschaft: die Liebe zu dem Cabrio, das zwischen 1955 und 1963 insgesamt 25.881 Mal gebaut wurde. Von der Faszination der Formen dürfen sich auch die Zuschauer anstecken lassen, wenn die Fahrzeuge am Samstag durch die Kreise Paderborn, Lippe und Höxter rollen.

Leidenschaft begann vor 14 Jahren

Für die beiden Paderborner Ralf Reller und Reimund Wendt hat die Leidenschaft zum SL vor 14 Jahren begonnen, als sie ihr erstes »Projekt« kauften. Im Laufe der Jahre haben sie ihr Hobby zum Beruf gemacht und gelten inzwischen als Spezialisten dieser begehrten Baureihe. Sie reparieren und restaurieren historische SL und haben schon vor fünf Jahren dafür gesorgt, dass sich der Club in diesem Jahr erstmals in der Mitte Deutschlands trifft.

Ankunft der Clubmitglieder ist am Freitag, 23. August, bevor es dann am Samstag, 24. August, auf die Piste geht. Von 9 Uhr an starten die 103 Autos im Minutentakt vor dem Historischen Rathaus. Etliche Zuschauer werden erwartet, die sich die außergewöhnliche Oldtimer-Parade nicht entgehen lassen wollen.

Vom Rathaus aus fahren die Teilnehmer in die Senne und dann weiter zum Hermannsdenkmal (Ankunft: ab 10 Uhr, siehe auch Zeitplan). In Detmold dürfen die SL-Fahrer durch den Park des Fürstlichen Residenzschlosses rollen. Nächstes Zwischenziel ist die Rennstrecke Bilster Berg. Nach einer Umrundung des anspruchsvollen Parcours (13 Uhr) geht es weiter zur Wewelsburg und zum Quax-Hangar am Flughafen in Büren-Ahden. Vorletzte Station ist Schloss Neuhaus (ab 14.45 Uhr): Hier dürfen die Roadster-Piloten sozusagen durch das Schloss fahren, bevor das Ziel dann der Paderborner Dom ist (15 Uhr). »Auf die Fahrer wartet dort eine letzte Prüfung: Sie müssen eine Strecke in einer bestimmten Zeit zurücklegen«, berichtet das Paderborner Club-Mitglied Elmar Kloke, der das Treffen mit vorbereitet hat.

Publikum ist willkommen – auch an der Werkstatt von Ralf Reller

An allen Stationen ist Publikum willkommen – vor allem morgens bei der Abfahrt als auch nachmittags bei der Ankunft am Dom. Dort wird eine Rampe aufgebaut, auf der alle Fahrzeuge und ihre Besitzer präsentiert werden. Für den Sonntag haben sich bereits 90 Teilnehmer zur Stadtführung durch Paderborn angemeldet.

Zu den Gästen, die zum SL-Treffen kommen werden, gehört auch Fritz Wallner. Er wird in der Oldtimer-Szene gerne auch als »SL-Papst« bezeichnet, wie Ralf Reller und Reimund Wendt berichten. Wallner wird in der Classic-Werkstatt von Ralf Reller in Paderborn-Wewer auf Wunsch die Fahrzeuge der Teilnehmer begutachten. »Auch hier sind Gäste willkommen. Sie können sich die Autos ansehen und mit den Besitzern sprechen«, lädt Ralf Reller alle Oldtimerfans ein.

SL: Sportlich und leicht

SL – diese beiden Buchstaben stehen im Mercedes-Alphabet für »sportlich« und »leicht«. Das Classic-Center von Ralf Reller und der Karosseriebauer Reimund Wendt haben schon so manchen 190 SL-Fan glücklich gemacht.

Wer die Oldtimerhalle von Ralf Reller betritt, wird von den glänzenden Sternen in den Bann gezogen. Hier stehen nur einige der restaurierten Exemplare, denen die beiden Experten mit viel Liebe zum Detail wieder Leben eingehaucht haben. »Ich kaufe die Autos in ganz Deutschland auf«, berichtet der Automobilhändler Ralf Reller. Manche seien in einem erbarmungswürdigen Zustand gewesen, hätten Jahrzehnte in einer Scheune gestanden. »Kernschrott« nennt Ralf Reller den Zustand der Karosserie. Denn Rostvorsorge kannte man in den 50er Jahren, als der SL gebaut wurde, nicht.

105 PS reichen für das Traumauto

Damals reichten 105 PS und 175 Stundenkilometer in der Spitze, um die Autowelt zu begeistern. »Die Form der Karosserie, die schwere Lenkung, das Reindrücken der Gänge, die sichtbare Mechanik, der Geruch, die Haptik der Materialien: All das macht den 190 SL für mich zu einem Traumauto«, berichtet der Handwerksmeister Elmar Kloke, den die Leidenschaft für Oldtimer vor zwölf Jahren gepackt hat. Gemeinsam mit Ralf Reller, Reimund Wendt, Burkhard Lohren, Frank Erbeck und Franz Laczinski hat Kloke jetzt das SL-Treffen samt Ausfahrt organisiert.

Ein Kunde lebt in Nepal

Der Club bringt Gleichgesinnte zusammen. Hier tauschen sich die Besitzer über ihre Autos aus. Das Wichtigste seien die Kontakte untereinander, betont Ralf Reller, der ein großes Ersatzteillager für die Oldtimer sowie ein Netzwerk aufgebaut hat. Eine Restaurierung für Karosserie, Innenraum und Technik brauche ein Jahr Zeit. Danach sei das Auto aber besser, als im Auslieferungszustand, sagt Reller. Pro Jahr verkaufe er zehn SL – nach ganz Deutschland, aber auch nach Georgien oder Beirut. Den entferntesten Kunden betreut Reimund Wendt in Nepal: Weil der Wagen nicht außer Landes gebracht werden kann, schickt Wendt die Ersatzteile nun nach und nach zum Kunden und wird im Herbst vor Ort mit der Restaurierung beginnen.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6864527?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851031%2F