40-Jähriger soll für zahlreiche Einbrüche und Diebstähle verantwortlich sein – Opfer an Haustür beraubt
Staatsanwalt klagt Bad Driburger an

Bad Driburg -

Die Staatsanwaltschaft Paderborn hat zwei Anklagen gegen einen 40-Jährigen aus Bad Driburg erhoben. Dem Mann wird nach dem Ergebnis der Ermittlungen vorgeworfen, am Anfang Juli in Bad Driburg einen Mann vor dessen Haustür beraubt zu haben, indem er unter Androhung von Gewalt 15 Euro Bargeld aus dem Portemonnaie des Opfers nahm.

Donnerstag, 12.11.2020, 14:45 Uhr
Polizei ist im Einsatz
Polizei ist im Einsatz Foto: dpa

 

Einen Tag später brach er in die im Erdgeschoss seines Opfers gelegene Wohnung ein und entwendete dort eine Playstation sowie zwei Notebooks. Als der Geschädigte in Begleitung eines Bekannten am selben Abend auf den Angeschuldigten traf, der das Diebesgut bei sich führte, kam es zu einer Auseinandersetzung, in der der Angeschuldigte den Geschädigten mit einem Messer bedrohte, aber letztlich flüchtete.

Einbruch im Getränkemarkt

Mit der weiteren Anklage wird dem Mann nach den Ermittlungen vorgeworfen, am Mitte August nachts in Bad Driburg in einen Getränkemarkt eingebrochen zu sein und Waren im Wert von 1000 Euro entwendet zu haben.

In der vergangenen Woche erließ das Amtsgericht Höxter auf Antrag der Staatsanwaltschaft wegen dieser Vorfälle Haftbefehl gegen den Mann, den die Polizei in Bad Driburg Anfang November auf frischer Tat ertappen und festnehmen konnte.

Der Haftbefehl wurde dem Tatverdächtigen am Mittwoch vor Gericht verkündet, unmittelbar danach musste er die Untersuchungshaft antreten.

Polizei puzzelt Taten zusammen

Die Staatsanwaltschaft Paderborn und die Ermittler der Kreispolizeibehörde Höxter sind derzeit dabei, weitere verschiedene Verfahren zusammenzutragen, die noch gegen ihn anhängig sind. Dabei handelt es sich um zahlreiche Taten, die der 40-Jährige allein in diesem Jahr begangen haben soll. Darunter mehrere Fälle von Ladendiebstahl, Einbrüche in Büro- und Geschäftsräume, und auch ein Fall von Diebstahl mit Waffen.

Vor allem Geschäfte, Gaststätten und Getränkemärkte im Stadtgebiet von Bad Driburg sowie Büroräume von Autohäusern und Werkstätten waren offenbar das bevorzugte Ziel des Einbrechers. In einigen Fällen blieb es bei erfolglosen Einbruchsversuchen, bei denen allerdings Sachschaden entstand. In anderen Fällen wurden zum Teil große Mengen Zigaretten, Bargeld, Alkohol, Gegenstände oder auch Auto-Kennzeichen entwendet.

Die Ermittlungen sind insoweit noch nicht abgeschlossen, eine Tatbeteiligung an weiteren Einbrüchen in Gaststätten und Geschäften wird aktuell geprüft.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7675057?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851031%2F
Grenzkontrollen und Einreiseregeln wegen Corona verschärft
Das Nachbarland Tschechien zählt als Hochrisikogebiet. Nun gelten strengere Einreiseregeln nach Deutschland.
Nachrichten-Ticker