Biontech-Gründerin Özlem Türeci besuchte das Städtische Gymnasium
Forscherin lebte in Bad Driburg

Bad Driburg -

Dr. Özlem Türeci will mit einem Impfstoff die Corona-Pandemie besiegen. Nach knapp einem Jahr Forschung steht er kurz vor der Zulassung. Mit ihrem Mann macht sie derzeit weltweit Schlagzeilen und in Bad Driburg erinnern sich ehemalige Mitschüler und Lehrer an die Gründerin des Mainzer Pharma-Unternehmens Biontech.

Dienstag, 17.11.2020, 19:15 Uhr aktualisiert: 17.11.2020, 20:22 Uhr
Die Medizinerin Dr. Özlem Türeci (53) hat mit ihrer Familie einige Jahre in Bad Driburg gelebt. Sie besuchte das Städtische Gymnasium.
Die Medizinerin Dr. Özlem Türeci (53) hat mit ihrer Familie einige Jahre in Bad Driburg gelebt. Sie besuchte das Städtische Gymnasium. Foto: Biontech/dpa

 

Denn die promovierte Medizinerin besuchte - wahrscheinlich vom Schuljahr 1977/78 an - bis Mitte der 1980er Jahre das Städtische Gymnasium in der Kurstadt. Noch vor dem Abitur zog die Familie aber weg.

Martin Lammert, heute 78 Jahre alt, steht vor dem Gebäude des früheren Gymnasiums, das vor einigen Jahren zugunsten einer Gesamtschule aufgelöst wurde. Der pensionierte Lehrer für Englisch und Französisch erinnert sich noch gut an Türeci, beschreibt sie als „fleißige und ehrgeizige Schülerin“. Ihre zwei Jahre jüngere Schwester hingegen sei lebhafter gewesen und nicht immer so konzentriert bei der Sache.

Birgit Rieger unterrichtete die Biontech-Gründerin in der elften Klasse in Sozialwissenschaften. „Sie war eine sehr gute Schülerin. Das haben meine Aufzeichnungen auch bestätigt.“ Die frühere Gymnasiallehrerin hat eine Abiturzeitung des Jahrgangs 1986 gefunden. In der ist Özlem Türeci als Ehemalige aufgelistet. „Das Abitur hat sie aber woanders abgelegt, wo genau, darüber gibt es keine Aufzeichnungen des ehemaligen Städtischen Gymnasiums Bad Driburg“, berichtet Rieger. Sie ist stolz, dass sie Türeci unterrichten durfte, die mit ihrem Corona-Impfstoff vielleicht die Welt verändern kann. „Diese Entwicklung finde ich sehr spannend“, berichtet sie. Nach einem Bericht der „Goslarschen Zeitung“ hat Türeci die Reifeprüfung schließlich 1986 am Werner-von-Siemens-Gymnasium in Bad Harzburg abgelegt. Auch dort ist man stolz auf die ehemalige Schülerin.

Özlem Türeci ist heute 53 Jahre alt. Die Ärztin und Unternehmerin hat türkische Wurzeln. Sie leitet Biontech gemeinsam mit ihrem Mann, Professor Uğur Şahin. Türeci, deren Vater als Chirurg in Bad Driburg bekannt war, ist vor allem für die klinische Forschung und Entwicklung verantwortlich. Gegründet wurde Biontech 2008.

Türeci, die als Kind zehn Jahre im Landkreis Cloppenburg lebte, hat sich – inspiriert durch den Beruf ihres Vaters – für ein Medizinstudium im saarländischen Homburg entschieden. Ihr Vater nahm sie schon als Kind oft mit zur Arbeit in ein Krankenhaus in Lastrup. Wegen der vielen katholischen Schwestern dort habe sie als Kind sogar mal „Nonne werden wollen“, wie sie in einem Interview sagte. Sie habe Menschen helfen wollen.

In Homburg lernte sie ihren späteren Ehemann, Professor Uğur Şahin, kennen, der als Onkologe auf einer Krebsstation arbeitete. Mit ihm wechselte sie vor 20 Jahren als Privatdozentin an die Universität Mainz, wo sie sich in der Krebsimmuntherapie hervortat. In diesem Bereich gilt Türeci als Pionierin.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7682364?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851031%2F
Kramer und das schwere Erbe
Der neue Trainer gibt die ersten Anweisungen: Frank Kramer erklärt den DSC-Profis anhand einer Taktiktafel seine Vorstellungen.
Nachrichten-Ticker