Corona-Zahlen Kreis Höxter am Freitag: Vier Städte über 100 – 216 aktiv Infizierte – nur noch neun freie Intensivbetten
Inzidenzwert im Kreis überspringt erstmals wieder Grenze von 100

Höxter -

Erstmals seit Wochen hat der Corona-Inzidenzwert im Kreis Höxter die Grenze von 100 übersprungen: sowohl kreisweit als auch deutlich in Höxter, Borgentreich, Steinheim und Bad Driburg. Die Zahl der an Covid 19 aktiv erkrankten Menschen liegt am Freitag bei 216 (plus 23).

Freitag, 16.04.2021, 09:02 Uhr aktualisiert: 16.04.2021, 17:26 Uhr
Die Zahl der Testungen auf Covid 19 im Kreis Höxter sind hoch: Getestet wird an allen Tagen.
Die Zahl der Testungen auf Covid 19 im Kreis Höxter sind hoch: Getestet wird an allen Tagen. Foto: Michael Robrecht

Höxter (WB). Der Sieben-Tages-Inzidenzwert im Kreis Höxter ist auf 104 gestiegen (Daten vom Robert Koch Institut Berlin). Am Donnerstag hatte der Wert noch 89,1 auf 100.000 Einwohner betragen. Spitzenreiter bei der Städteinzidenz ist jetzt Borgentreich mit 114,8, gefolgt von Höxter mit 136, Steinheim mit 125 und Bad Driburg mit 110. Der Kreis reiht sich mit den Inzidenzwerten damit in den steigenden bundesweiten Trend ein. Schlusslicht bei den Inzidenzen ist vor Beginn des Wochenendes Marienmünster mit 20,2

Die Zahl der bestätigten Fälle wird mit 4432 Frauen und Männern (plus 42) angegeben. Als Genesene stehen 4079 Personen (plus 19) in der Kreisgrafik. Die Zahl der positiv getesteten und in Folge von Covid 19 Verstorbenen im Kreis Höxter beträgt weiter 137 Menschen.

Die Zahlen für die zehn Städte im Kreis Höxter am Freitag:

Bad Driburg: 44 aktiv Infizierte (minus 1), 700 bestätigte Fälle, 644 Genesene, 12 Verstorbene, Stadt-Inzidenz 110,0.

Beverungen: 15 aktiv Infizierte (plus 1), 258 bestätigte Fälle, 232 Genesene, 11 Verstorbene, Inzidenz 45,05.

Borgentreich: 16 aktiv Infizierte (plus 2), 294 bestätigte Fälle, 259 Genesene, 19 Verstorbene, Inzidenz 144,8.

Brakel: 21 aktiv Infizierte (plus 1), 655 bestätigte Fälle, 613 Genesene, 21 Verstorbene, Inzidenz 80,1.

Höxter: 51 aktiv Infizierte (plus 15), 731 bestätigte Fälle, 662 Genesene, 18 Verstorbene, Inzidenz 136,0.

Marienmünster: 2 aktiv Infizierte (minus 1), 143 bestätigte Fälle, 140 Genesene, 1 Verstorbener, Inzidenz 20,24.

Nieheim: 6 aktiv Infizierte (minus 1), 184 bestätigte Fälle, 172 Genesene, 6 Verstorbene, Inzidenz 66,3.

Steinheim: 29 Infizierte (0), 452 bestätigte Fälle, 405 Genesene, 18 Verstorbene, Inzidenz 125,9.

Warburg: 30 aktiv Infizierte (plus 6), 680 bestätigte Fälle, 632 Genesene, 18 Verstorbene, Inzidenz 81,2.

Willebadessen: 2 aktiv Infizierte (plus 1), 335 bestätigte Fälle, 320 Genesene, 13 Verstorbene, Inzidenz 24,3.

 

Bürger-Testungen im Kreis Höxter Stand Freitag

Kreis Höxter: Test gesamt 23.852 (663)

23.772 Tests negativ (plus 660), 80 Test positiv (plus 3).

 

Auf den Intensivstationen der Krankenhäuser, Bad Driburg, Höxter und Warburg wurden mit Stand von Freitag zwei Corona-Patienten behandelt, zwei wurde beatmet. Von den 31 Intensivbetten waren 6 frei, 25 belegt. Anteil der freien Betten an Gesamtzahl der Intensivbetten: 19,3 Prozent.

In den Arztpraxen des Kreises Höxter wurden bis Mittwoch 3210 (+718) zum ersten Mal gegen das Corona-Virus geimpft, elf (+6) erhielten bereit die Zweitimpfung. Im Impfzentrum in Brakel wurden bis dahin 19.450 (+769) Erst- und 4910 (+3) Zweitimpfungen verabreicht. Im mobile Impfteams wurden 7246 (+33) Erst- und 4531 (+20) Zweitimpfungen verabreicht.

Blick über die Kreisgrenzen

Kreis Holzminden: 119 Neuinfektionen (minus 14), 1324 bestätigte Infektionen, 1149 Genesene, 56 Verstorbene. Die Inzidenz liegt bei 86,6.

Kreis Paderborn: 90 Neuinfektionen, 736 aktive Fälle, 7280 Genesene, 8161 bestätigte Fälle, 145 Todesfälle, Inzidenz 113.

Kreis Lippe: 151 Neuinfektionen, 1453 aktive Fälle, 14558 bestätigte Fälle, 12750 Genesene, 355 Verstorbene, 57101 Schnelltest und 57969 Abstriche, Inzidenz 191,1.

Kreis Kassel: 99 Neuinfizierte, 1200 aktuell Infizierte, 12857 bestätigte Fälle, 11308 Genesene, 349 Todesfälle, Inzidenz 128,8 (Landkreis) und 170,2 (Stadt Kassel).

Kreis Waldeck-Frankenberg: 320 aktiv Infizierte (30 neue Infektionen), 4617 Genesene, 5074 bestätigte Fälle, 137 Verstorbene, Inzidenz 132,4.

„Es ist damit zu rechnen, dass das Infektionsgeschehen weiter angespannt bleibt.“ Mit dieser Prognose kommentierte der Leiter des Gesundheitsamtes des Kreises Höxter, Dr. Ronald Woltering, am Freitag den erneuten Anstieg der Inzidenz im Kreis Höxter auf über 100. Sollte die Sieben-Tage-Inzidenz weiterhin über dem Schwellenwert von 100 bleiben, wird der Krisenstab des Kreises Höxter am Montag in Abstimmung mit dem NRW-Gesundheitsministerium über mögliche Maßnahmen beraten, die dann möglicherweise frühestens ab Dienstag gelten würden. „Wir gehen davon aus, dass es im Kreis Höxter in Abstimmung mit dem Ministerium bei der bisherigen Regelung „click & meet“ bleiben wird“, sagt Landrat Michael Stickeln. Damit wäre es weiterhin möglich, in Einzelhandelsgeschäften einzukaufen.

 

 

 

.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7919041?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851031%2F
Landkreise fordern normalen Unterricht im Juni
Hochgestellte Stühle in einem leeren Klassenzimmer einer Gesamtschule.
Nachrichten-Ticker